Donnerstag, 5. Februar 2015

[Nadja] Mones wöchentlicher Leseabend #9

Hallo ihr Lieben,

es ist mal wieder Donnerstag und das ist für mich Leseabendszeit. Heute bin ich auch gerne wieder dabei. Wie immer wird es organisiert von Simone von Mones Bücherblog. Er dauert wieder von 18 bis 23 Uhr heute und es gibt stündlich Fragen. Zur Facebookveranstaltung kommt ihr hier und zu den Fragen auf ihrem Blog hier.


Ich werde wie immer meine Updates hier posten auch die Fragen hier beantworten. 

18:00 Uhr Update: Heute beginne ich mal passend zu einem Leseabend ein neues Buch, da ich mein altes gerade ausgelesen habe. Ich starte auf Seite 0 von 320 Seiten von "Das Parfüm" von Patrick Süskind.

18:00 Uhr Frage: Was lest ihr heute?
"Das Parfüm" von Patrick Süskind, wie ich ja oben schon erwähnt habe. 

19:00 Uhr Frage: Wie lautet der erste Satz auf eurer aktuellen Seite?
"Das blutrot-goldene Trugbild der Stadt war eine Warnung gewesen: Handle, Baldini, eh es zu spät ist!" (Seite 85)

20:00 Uhr Update: Nach 128 gelesenen Seiten in dem Buch werde ich wohl den Leseabend für mich beenden. Das Buch ist gut keine Frage, aber ich bin grad nicht wirklich mehr in Stimmung fürs Lesen. Trage die anderen Fragen morgen wieder nach. 

20:00 Uhr Frage: Wurde die Idee deines Buches bis jetzt gut umgesetzt?
Ja.

21:00 Uhr Frage: Auf welcher Seite seid ihr im Moment?
Ich habe auf Seite 128 aufgehört zu lesen.

22:00 Uhr Frage: Macht ihr euch während des Lesens Notizen?
Normalerweise nicht, da ich die Bücher recht schnell beende.

Das waren auch schon wieder alle Fragen zum Leseabend. Ich hoffe ihr hattet genauso viel Spaß wie ich und seid nächstes Mal auch dabei.

Liebe Grüße,
eure Nadja

Kommentare:

  1. Durch Das Parfum musste ich mich damals echt durchquälen, war wohl damals noch nichts für mich :D
    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandrina,
      ich war anfangs auch skeptisch, was diesen Klassiker betraf, aber am Ende hat er mir wirklich gut gefallen. Aber er ist eben sehr technisch zeitweise, daher kann ich verstehen, warum du es nicht mochtest. War es eine Schullektüre?
      Liebe Grüße,
      Nadja

      Löschen
    2. Nein, ich habe es privat gelesen, so mit 18, 19 ;)

      Löschen
    3. Ok. Was hat dich denn so gestört? Die detaillierten Beschreibungen das Parfümierens und der Herstellung der einzelnen Duftstoffe oder der Schreibstil an sich?

      Löschen
    4. Ich weiß es gar nicht mehr so genau. Fand es einfach viel zu ausschweifend und wohl den Schreibstil auch an sich :D

      Löschen
    5. Ok, das kann ich verstehen. Dann wünsche ich dir viel Glück bei deinem nächsten Klassiker.

      Löschen