Donnerstag, 23. April 2015

[Nadja] Das Erbe des Flammenmädchens - Samantha Young [Rezension]



Rezension – Das Erbe des Flammenmädchens – Samantha Young (Fire Spirits 2) !Spoiler!





Titel: Das Erbe des Flammenmädchens
Originaltitel: Scorched Skies
Autor: Samantha Young
Verlag: MIRA Taschenbuch
Genre: Fantasy, Young Adult, Romance
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 400 Seiten
Preis: 12,99€
ISBN: 978-3956490569






Erste Sätze
Der rostrote Boden unter Aris Füßen bebte, aus den Spalten, die sich darin auftaten, leuchtete es in der Dunkelheit wie geschmolzener Bernstein. Ari spürte die sengend heiße Luft an ihren Wangen, als ob sie in einem Kreis aus unsichtbarem Feuer gefangen wäre – sie kriegte kaum Luft, ihr Mund war trocken.


Klappentext
Als „Siegel Salomons“ hat Ari zwar – theoretisch – unbegrenzte Macht über alle Dschinns, doch ihr eigenes Leben gerät völlig außer Kontrolle. Ein skrupelloser Zauberer will sie entführen, und der White King der Feuergeister droht damit, ihr alles zu nehmen, was sie liebt. Die Einzigen, auf die sie zählen kann, sind Jai und Charlie. Aber auch Aris Beziehungen zu den beiden Jungs wird immer komplizierter: Jai scheint ihre Gefühle nicht zu erwidern. Und ihre Jugendliebe Charlie erliegt langsam den Versuchungen der dunklen Seite. Kann Ari ihn vor sich selbst retten – oder ist es bereits zu spät?



Meine Meinung
Das Buch ist aus der Perspektive eines auktorialen Erzählers geschrieben. Dabei wird aus der Sicht von verschiedenen Personen berichtet, wobei sich da auf die Sicht von Ari konzentriert wird.
Ari muss nicht nur der mit ihrer Magie als Dschinnya und als Siegel Salomons klar kommen, sondern auch der Tatsache, dass ihr leiblicher Vater sie für seine Zwecke missbrauchen will und ihr Herz zwischen Charlie und Jai hin- und hergezogen ist. Das ist ein bisschen viel für eine Person, auch wenn sie eine Dschinnya ist. Man merkt, wie Ari im Laufe des Buches an ihre emotionalen Grenzen stößt und versucht mit all ihren Gedanken, neuen Einflüssen und Gefühlen klarzukommen. Das fand ich absolut nachvollziehbar, ebenso wie ihre Gedanken und Handlungen. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen.

Die Geschichte ist spannend, interessant, dramatisch, emotional und actionreich. Sie hat auch wieder überraschende Wendungen und Entwicklungen und bietet auch ein wenig Handlung und Informationen über die Dschinns und die Magie an sich. Das hat mir wieder sehr gut gefallen.


Bewertung
Eine wirklich tolle Fortsetzung, die mir genauso gut wie der Vorgänger gefallen hat, daher gibt es auch dieses Mal



Auch hier bin ich froh, endlich den zweiten Band gelesen zu haben und dieses Mal hat er mir wieder so gut wie Band 1 gefallen. Habt ihr das Buch auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen?

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen