Sonntag, 16. August 2015

[Nadja] Sehnsüchtig: Vergangen - D.C. Odesza [Rezension]



Rezension – Sehnsüchtig: Vergangen – D.C. Odesza (Sehnsüchtig 5) !Spoiler!





Titel: Sehnsüchtig – Vergangen
Originaltitel: Sehnsüchtig – Vergangen
Autor: D.C. Odesza
Verlag: Self-Publishing
Genre: Erotik, Romance
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 358 Seiten
Preis: 3,99€
ASIN: B00PI18T40






Erste Sätze
>>Was für ein übler Typ muss das sein, wenn er dir sagt, was du zu tun hast!<<, geht mich Kean an, als ob ich etwas dafür könnte, und läuft nur in einem roten Hemd und Jeans barfuß seinen schwarzen Teppich auf und ab. Sein Zorn bebt in ihm, das kann ich sehen, ohne vom Sessel aufblicken zu müssen.


Klappentext
Nach Marons Verschwinden scheint Gideon verändert, bis er sie bei Kean Gerand auffindet, bei dem sie vorübergehend wohnt.
Als Maron die Chevalierbrüder in Lyon auf einer Veranstaltung wieder antrifft, glaubt sie zuerst an einem Zufall, bis sie Schritt für Schritt erkennt, sich inmitten einer Falle der Brüder zu befinden.
Statt ihre Fragen beantwortet zu bekommen, befindet sie sich in einem Flieger Richtung Portugal und muss eine Prüfung bestehen, um Gideons Vertrauen wiederzugewinnen.
Ist Maron bereit, sich erneut auf die Brüder einzulassen?
Und wird es ihr gelingen, Gideons Probe zu bestehen?


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und es wird aus der Sicht von verschiedenen Personen berichtet. Dabei wird der Hauptaugenmerk auf Maron Noir gelegt, aber es wird auch aus der Sicht der Chevalierbrüder Lawrence, Gideon und Dorian berichtet.
Maron versucht ihr Leben in den Griff zu kriegen, bevor sie Gideon getroffen hat. Die Gefühle zwischen ihnen gingen ihr zu tief und sie hat rechtzeitig die Reißleine gezogen, bevor sie ihn und seine Familie durch ihr Dasein als Escortdame in Verruf bringt. Dass sie dabei sich selbst verleugnet, da sie mittlerweile ein anderer Mensch geworden ist, merkt sie dabei gar nicht. Fast zu spät merkt sie, was ihr wichtig ist, und findet zu dem kämpferischen Selbst zurück. Ihre Entwicklung war realistisch und emotional. Ihre Gedanken und Handlungen waren nachvollziehbar und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen.

Das Buch ist wieder emotional, dramatisch und spannend. Es konnte mich wieder von der ersten Seite an mitreißen. Die Erotikszenen wirken wieder gut platziert und passen in die Geschichte. Sie wirken gut beschrieben. Allerdings sind sie diesmal ernsthafter und emotionaler als vorher, was auch durch die Protagonistin bedingt ist. Es werden Grenzen überschritten und das fand ich ab einem bestimmten Punkt etwas heftig. Es hat zwar zu der Geschichte gepasst, aber mir war dies ein wenig zu viel. Es gibt wieder überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil  war flüssig und angenehm zu lesen.


Bewertung
Ein gelungener, aber sehr heftiger Abschluss einer tollen Reihe, der mir gut gefallen hat, aber auch etwas schwächer als der Vorgänger war, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und es war ein verdienter, aber heftiger Abschluss der Reihe. Habt ihr das Buch oder die Reihe schon gelesen? Wenn ja, wie fandet ihr es? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen?

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen