Sonntag, 27. September 2015

[Nadja] Mächtiges Blut - Sandra Florean [Rezension]



Rezension – Mächtiges Blut – Sandra Florean (Nachtahn 1)




Titel: Mächtiges Blut – Nachtahn 1
Originaltitel: Mächtiges Blut – Nachtahn 1
Autor: Sandra Florean
Verlag: bookshouse
Genre: Urban-Fantasy, Romance, Erotik
Format: epub
Seitenzahl: 356 Seiten
Preis: 5,49€ (E-Book), 15,99€ (P-Book)
ISBNs: 9789963522590 (P-Book)
9789963522606 (.pdf)
9789963522613 (.epub)
9789963522620 (.mobi)
9789963522637 (.prc)





Erste Sätze
Wie schon an so vielen Abenden zuvor tauchte ich an jenem Freitag voller Vorfreude auf einen amüsanten Abend in das mitreißende Nachtleben der Großstadt, in deren Nähe ich lebte, ein. Angefangen in einem Klub mit dem nichtssagenden Namen R7.


Klappentext
Die junge Louisa wird seit einem Überfall von Angstzuständen geplagt und hat das Gefühl, ihr Leben nicht mehr unter Kontrolle zu haben. Als sie den geheimnisvollen Dorian kennenlernt, ahnt sie zunächst nicht, was sich hinter seiner schönen und wohlhabenden Fassade verbirgt. Hartnäckig erobert er ihr Herz, doch schon bald gerät sie in die Fänge seiner Feinde: Vampire, die es auf sein einzigartiges, mächtiges Blut abgesehen haben.
Wird sie diese neuerlichen Schrecken überstehen oder wieder dem Alkohol verfallen? Vielleicht sollte sie sich lieber an den sterblichen Eric halten, der weit mehr für sie empfindet, als sie ahnt. Oder sollte sie Dorian vertrauen und in seine düstere Vampirwelt eintauchen, um für ihre Liebe zu kämpfen und hinter das Geheimnis seiner Macht zu kommen?


Meine Meinung
Das Buch ist hauptsächlich aus der Ich-Perspektive geschrieben, aber ab und an gibt es Abschnitte, die aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben sind. Diese Abschnitte werden hauptsächlich aus der Sicht von Trudy, einer noch recht jungen Vampirin, erzählt. Die beiden Ich-Erzähler sind Dorian und Louisa.
Dorian ist ein mächtiger Vampir, der weit über 600 Jahre alt ist. Er ist alt, beschützerisch, besitzergreifend und stark. Aber tief in ihm drinnen ist er verletzlich, unsicher, ein wenig unberechenbar und auf der Suche nach der wahren Liebe. Im Laufe des Buches lernt man Dorians beide Seiten kennen und er entwickelt sich weiter.
Louisa hat vor ein paar Monaten ein schreckliches Erlebnis erlebt, was sie regelmäßig in Angstzustände versetzt. Sie ist unsicher, traut sich nicht so gerne außer Haus und sucht im Alkohol ihre Zuflucht. Auch wenn tief in ihr eine starke junge Frau haust, blickt diese nicht immer vor. Sie entwickelt sich im Laufe des Buches weiter und findet zu sich selbst. Dabei lernt sie Menschen wieder zu vertrauen.
In beide Charaktere konnte ich mich gut hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte ist spannend, dramatisch, emotional und auch etwas actionreich. Sie konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Auch wenn es über Vampire nicht viel Neues zu lesen gibt, hat die Autorin es geschafft, ein wenig Neues in die Geschichte einzubauen, was mir wirklich gut gefallen hat. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin war angenehm und flüssig zu lesen.


Bewertung
Ein gelungener Auftakt einer Reihe, der mich fast komplett überzeugen konnte, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin und dem Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

1 Kommentar:

  1. Liebe Nadja,

    vielen Dank für die schöne Rezension! Ich freue mich, dass Dich meine Nachtahne überzeugen konnten! Und das sogar komplett. Dankeschön fürs Lesen und rezensieren!

    Vampirische Grüße
    Deine Sandra

    und Dorian ;)

    AntwortenLöschen