Sonntag, 8. November 2015

[Nadja] Aktion Stempeln - November 2014



Aktion Stempeln – November 2014

Hallo ihr Lieben,

schon wieder ist ein Monat vorbei und ich bin wieder bei der Aktion Stempeln dabei, die mittlerweile von Favolas Lesestoff organisiert wird. Es geht darum, ein oder zwei Jahre nach dem Lesen zurückzuschauen, ob die Bücher in Erinnerung geblieben sind, die man gelesen hat.


Ich schaue zurück auf den November 2014.

(Anmerkung: Auf dem Bild fehlt das Cover von "The Diviners: Aller Anfang ist böse von Libba Bray. Aber ich wusste einfach nicht mehr wohin mit dem Cover.)

Auch wenn ich mich nicht mehr an jedes Detail erinnern kann, ist mir die Geschichte um Rosa und Alessandro in Arkadien erwacht von Kai Meyer noch sehr präsent.

Ebenso geht es mir mit Endgame: Die Auserwählten und Endgame: Chiyokos Mission von James Frey, zwei Bücher, die mir vielleicht nicht mehr in jedem Detail präsent sind, aber zumindest von der Geschichte her.

Frostkuss und Halloween Frost von Jennifer Estep sind mir auch immer noch präsent, vermutlich auch, weil ich die Reihe immer noch am Lesen bin und noch nicht beendet habe.

Die Geschichte um Sky und Holder aus Hope forever von Colleen Hoover ist mir zwar nicht mehr in jedem Detail präsent, aber dennoch hat sie einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Das zweite Abenteuer von Percy Jackson Im Bann des Zyklopen von Rick Riordan ist mir auch noch präsent.

Frühstück ausgeschlossen von Emma S. Rose zeigt eine Geschichte einer jungen Frau, die mir ebenfalls noch in Erinnerung geblieben, auch wenn nicht mehr jedes Detail präsent ist.

Weil Liebe immer stärker ist von Anna Fricke ist ein Buch, was ein schweres Thema behandelt, aber auch wenn mir noch einige Details fehlen, ist es mir irgendwo immer noch präsent.

Die Geschichte in Beastly von Alex Flinn ist mir noch sehr präsent, was wahrscheinlich auch daran liegt, dass ich den Film mehr als einmal geschaut habe.

Der Auftakt der Geschichte um Rose und Lissa in Vampire Academy: Blutsschwestern von Richelle Mead ist immer noch präsent in meinem Kopf.

Ebenfalls noch recht präsent in meinem Kopf, auch wenn ich mich nicht an jedes Detail erinnere, ist The Diviners: Aller Anfang ist böse von Libba Bray, welches im New York der 1920er spielt.

Der Dschinn Bartimäus und der Zauberschüler Nathanael haben ihre erste Begegnung und ihr erstes Aufeinandertreffen in Bartimäus: Das Amulett von Samarkand von Jonathan Stroud. Diese humorvolle Geschichte ist zwar mir nicht mehr in jedem Detail präsent, aber in Erinnerung geblieben.

Olivia und Nate, beste Freunde, die erst nach und nach die Gefühle zueinander finden, sind die Protagonisten von Jamaica Lane: Heimliche Liebe von Samantha Young, das mir auch noch recht stark in Erinnerung geblieben ist.

Die Geschichte um Eliza und Winter, zwei Schwestern, wovon eine verschwunden ist, aber mit einer ungewöhnlichen Gabe gesegnet ist, ist zwar auch nicht mehr in jedem Detail präsent, aber dennoch kann ich mich an den Großteil der Handlung von Ich würde sterben für dich von Maya Shepherd erinnern.


Sowohl an Neva als auch an die zugehörige Kurzgeschichte Neva: Tag der Befreiung von Sara Grant kann ich mich kaum bis gar nicht mehr erinnern.

An Endgame: Kalas Rache von James Frey kann ich mich hingegen gar nicht mehr erinnern. Schade.

Auch wenn ich mich noch an die außergewöhnliche Atmosphäre aus Winterlied von Katjana May erinnern kann, ist mehr leider nicht mehr in meiner Erinnerung geblieben.

Ein Buch, wo es mir leidtut, da mir die Ideen hinter der Geschichte wirklich gut gefallen hat, ist Essenz der Götter I von Martina Riemer, an das ich mich nur noch bruchstückhaft erinnere.

An Unter Glas: Rheinnächte 1 von Eva M. Rath kann ich mich überhaupt nicht mehr erinnern und es ist demnach auch nicht mehr präsent.

Auch wenn mich das Buch sehr berührt hat, ist Versprich mir einen Kuss von Anna Fricke mir überhaupt nicht mehr präsent, außer der Tatsache, dass es eine Krebsgeschichte war.

An Time Travel Inc. Fast Forward von Laura Newman kann ich mich nur noch soweit erinnern, dass die Geschichte in einer nicht allzu fernen Zukunft spielt, aber mehr ist leider nicht Hängen geblieben.

Schwarzer Kuss der Nacht von Robin T. Popp aus der Immortals-Reihe ist ebenfalls ein Buch, was mir überhaupt nicht mehr präsent ist.

Auch wenn die Twisted Perfection: Ersehnt und Simple Perfection: Erfüllt von Abbi Glines die Geschichte um Della und Woods behandelt, ist auch nicht viel mehr in Erinnerung geblieben. Schade.

Das einzige, was ich noch mit Blutmond im Mitternachtsblau von Blake Kato verbinde, ist das Cover und eine außergewöhnliche Idee mit einer eher schlechten Umsetzung.

Das war mein fünfter Beitrag zur Aktion Stempeln und ich bin gerne nächstes Mal wieder mit dabei. Es hat mir Spaß gemacht und ich würde mich freuen, wenn ihr mir in den Kommentaren schreiben würdet, wie es euch ergangen ist. Könnt ihr euch noch an alle Bücher erinnern, die ihr vor einem Jahr gelesen habt?
Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Kommentare:

  1. MOin!
    Liest du oder verschlingst du Bücher? Hammer, was für eine Masse. Ich bin erstaunt und beeindruckt...
    Endgame habe ich auch gelesen, müsste dem Buch allerdings den roten Stempel verpassen und genau das ist es auch, was mich derzeit noch davon abhält mit Band 2 weiterzumachen.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Hey Nadja,

    oh mein Gott wie viele Bücher hast du denn gelesen?!? Nicht schlecht :-)
    Beastly fand ich richtig super, bin allerdings auch ein rieisger "Die Schöne und das Biest"-Fan. Dafür hat mir der Film gar nicht gefallen :-(((

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Nadja,


    poh, da hast du aber viel gelesen! Und dennoch kenn ich grade mal eines davon, welche ich selber gelesen habe. "Frostkuss" Dieses hab ich aber erst vor kurzem gelesen. Mal sehen ob mir die Geschihte im Kopf hängenbleibt. ;)

    Aber wie es scheint ist bei dir der Monat ziemlich ausgeglichen. Mein Rückblick war nicht so erfolgreich, denn ich kann man dieses mal an keins wirklih erinnern.

    Liebe Grüsse
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  4. Hi,

    ich bin wirklich jedes Mal baff, wenn ich sehe, wie viele Bücher du liest - WOW! :) Wenn ich so viel in einem Monat lesen würde, würde bei mir großer SuB-Abbau sein. :D

    Zu meinem Erschrecken habe ich nur 3 der Bücher gelesen: Dear Sister, Percy Jackson und Vampire Academy 1 - alle anderen kenne ich vom Titel und teilweise sind sie sogar schon auf dem SuB... ich brauche einfach mehr Lesezeit. :D

    Und es ist auch erstaunlich, wie viel hängen bleibt bei dir - ist ja jeden Monat sehr ausgeglichen. :)

    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen