Samstag, 28. November 2015

[Nadja] Das Flugverhalten der Schmetterlinge - Barbara Kingsolver [Rezension]



Rezension – Das Flugverhalten der Schmetterlinge – Barbara Kingsolver





Titel: Das Flugverhalten der Schmetterlinge
Originaltitel: Flight Behaviour
Autor: Barbara Kingsolver
Genre: Belletristik, Drama, Romance
Format: Hardcover
Seitenzahl: 464 Seiten
Preis: 19,99€
ISBN: 9783570102152
Leseprobe: *klick*






Erste Sätze
Ein gewohntes Leben aufzugeben, löst bestimmte Gefühle aus, unter anderem Euphorie. Wenigstens hatte die Frau mit dem leuchtend roten Haar im Augenblick noch diesen Eindruck, als sie bergauf ihrem Niedergang entgegenstapfte.


Klappentext
An einem Novembermorgen tritt Dellarobia Turnbow, Mitte zwanzig und Mutter von zwei kleinen Kindern, die Flucht nach vorn an: Sie ist wild entschlossen, ein neues Leben zu beginnen, und kehrt Familie und Farmhaus den Rücken. Doch unterwegs überrascht sie ein überwältigendes Naturereignis – Millionen von orangefarbenen Monarchfaltern haben sich auf den Bäumen zum Überwintern niedergelassen. Dellarobia ist fasziniert und kehrt geläutert nach Hause zurück. Die Schmetterlinge und die junge Frau werden zur nationalen Attraktion. Erst von dem attraktiven Biologen Ovid Byron erfährt sie, was sich hinter dem zauberhaft en Anblick wirklich verbirgt... 


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht von Dellarobia Turnbow, einer jungen Mutter mit zwei Kindern. Sie unglücklich mit ihrem Leben, hat aus Vernunft und Einsamkeit, weil sie keine eigene Familie hatte, zu schnell geheiratet und nie ihre Träume gelebt. Sie ist wissbegierig, klug und neugierig und liebt ihre beiden Kinder. Gleichzeitig hat sie aber das Gefühl von der Familie ihres Mannes nie wirklich akzeptiert worden zu sein, obwohl sie beide mittlerweile ihr eigenes Haus haben und eigentlich selbstständig leben sollten. Doch ihr Mann verdient nicht genug Geld, sie raucht gerne und viel und ständig müssen sie schauen, wie sie über die Runden kommen, mit dem Geld, welches sie haben. Im Laufe des Buches entwickelt sie sich weiter, entdeckt ihre Träume wieder und muss sich den Konsequenzen ihrer Handlungen stellen. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehbar.

Die Geschichte an sich ist ruhig. Sie hat dramatische und emotionale Stellen und ab und an ist es sogar spannend und actionreich. Allgemein ist sie sehr naturwissenschaftlich geprägt, aber auch der Glauben spielt in dem Buch eine wichtige Rolle. Eine ungewohnte, aber sehr interessante Mischung. Dennoch habe ich das Gefühl, die Geschichte verschenkt etwas Potenzial, denn sie hat Längen, auch wenn sie wichtige Botschaften und Aspekte vermittelt. Man erfährt viel über Schmetterlinge, die in dem Buch eine entscheidende Rolle spielen und immer wieder Einfluss auf das Handeln der Personen haben. Auch nur zeitweise konnte mich die Geschichte fesseln, auch wenn es ab und an überraschende Wendungen und Entwicklungen gab. Der Schreibstil der Autorin ist auf seine Art außergewöhnlich und hat zu der Geschichte gepasst.


Bewertung
Das Buch bietet eine interessante Idee, gut ausgearbeitete Charaktere und viel Hintergrundwissen, allerdings ist sie sehr ruhig und hat deutliche Längen, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich dem Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares danken. Mir hat das Buch ganz gut gefallen. Leider habe mir etwas Anderes erhofft. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen