Donnerstag, 31. Dezember 2015

[Nadja] Aussicht auf Sternschnuppen - Kathrin Koppold [Rezension]



Rezension – Aussicht auf Sternschnuppen – Kathrin Koppold (Sternschnuppen-Reihe 1)





Titel: Aussicht auf Sternschnuppen
Originaltitel: Aussicht auf Sternschnuppen
Autor: Kathrin Koppold
Verlag: rororo
Genre: Chick-Lit, Romance
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 320 Seiten
Preis: 9,99€
ISBN: 9783499269851






Erste Sätze
In dem unwahrscheinlichen Fall, dass ich als überzeugte Katholikin wiedergeboren werde, trete ich in meinem nächsten Leben direkt nach Schulabschluss in ein Kloster ein.
Ich stelle es mir wunderbar vor, den ganzen Tag mit andächtigem Gesicht auf Kirchenbänken zu sitzen oder in stillem Zwiegespräch mit Gott versunken in irgendwelchen Kräutergärten umher zu wandeln. 


Klappentext
Ein Kleinwagen, siebenhundert Kilometer - und zwei wie Katz und Maus
Helga hat es nicht leicht, und das nicht nur wegen ihres altmodischen Namens: Sie findet eine verdächtige SMS auf dem Handy ihres Freundes Giuseppe, der kurz darauf gen Italien aufbricht - angeblich beruflich. Helga reicht es. Hals über Kopf folgt sie ihm zum Flughafen, aber alle Flüge sind gestrichen. Mit Mühe kann sie noch einen Mietwagen ergattern, den sie sich allerdings teilen muss. Mit Nils - Schauspieler, Kettenraucher, Nervensäge. Ihr Weg führt die unfreiwillige Fahrgemeinschaft von Verona über den Gardasee bis in die Hügel der Toskana. Und alles läuft gründlich anders, als Helga es geplant hat.


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und zwar aus der Sicht aus Helga Baum. Helga ist Mitte dreißig und hat viele gescheiterte Beziehungen hinter sich. Doch eines ist ihr bisher immer verwehrt geblieben: ihr Glück und Kinder. Mit Guiseppe hat sie die Hoffnung, dass er der Mann ist, der ihr die Kinder schenkt, die sie sich so lange wünscht, denn als älteste von vier Schwestern nagt das Rad der Zeit an ihr. Sie ist überzeugte Vegetarierin, kämpft für Ungerechtigkeit und vertraut Männern nicht so leicht. Als ihr Freund eine mysteriöse SMS von einer Angela bekommt, obwohl er eigentlich geschäftlich nach Italien wollte, ist sie aufgebracht und beschließt kurzerhand ihm zu folgen. Im Laufe der Reise, die sie nicht allein verbringt, lernt sie sich selbst besser kennen und beginnt über ihr Leben nachzudenken. Sie entwickelt sich weiter und wächst über sich hinaus. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte an sich ist dramatisch, emotional und humorvoll. Sie konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen und hatte spannende Momente. Es gab mehr oder weniger überraschende Wendungen und Entwicklungen. Das Buch konnte mich gut unterhalten und hat mich zum Lachen gebracht, aber auch gleichzeitig zum Nachdenken angeregt. Der Schreibstil der Autorin war angenehm und flüssig zu lesen.


Bewertung
Ein unterhaltsamer und emotionaler Roman, der einem zum Lachen bringt und auch zum Nachdenken anregt. Er konnte mich beinahe komplett überzeugen, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich dem Verlag und der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich freue mich schon auf den nächsten Teil der Reihe. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen