Samstag, 12. Dezember 2015

[Nadja] Autoreninterview - Blogtour "Hot Chocolate: The Ladies"



Autoreninterview – Blogtour „Hot Chocolate: The Ladies“

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zum vorletzten Tag der Blogtour zu dem Buch „Hot Chocolate: The Ladies“ von Charlotte Taylor begrüßen. Gestartet ist die Tour bei Daniela, die euch etwas zur Entstehung des Buches erzählt hat, bevor es bei Beate weiterging, die euch etwas zum Hot Chocolate erzählt hat. Danach ging es bei Julia weiter, die euch die Protagonisten näher vorgestellt hat, bevor es gestern bei Phinchen mit ihren Lieblingszeilen weiterging. Gestern hat euch Corinna ein Protagonisteninterview präsentiert. Heute möchte ich euch ein Interview mit der Autorin des Buches präsentieren.

(Quelle: http://charlottetaylor.de/wp-content/uploads/2015/02/Charlotte-Profil.png)

Hallo Charlotte. Danke, dass du dir die Zeit für das Interview genommen hast. Magst du ein wenig von dir erzählen?
Charlotte: In aller Kürze: Ich komme aus München, lebe aber seit fast 13 Jahren in Frankfurt – mit Mann und Hund.

Warum hast du dich fürs Schreiben entschieden nach deinem Abitur? Es gibt viele, die studieren oder machen eine Ausbildung, bevor sie mit dem Schreiben anfangen.
Charlotte: Das war bei mir auch so. Ich habe Germanistik studiert, währenddessen diverse journalistische Praktika absolviert und anschließend ein Volontariat in einer PR-Agentur gemacht. Da habe ich auch schon viel geschrieben. Ich arbeite inzwischen seit vielen Jahren als freiberufliche Journalistin und Autorin – Schreiben ist mein Beruf.

Du schreibst ja sowohl unter Carin Müller als auch unter deinem Pseudonym Charlotte Taylor? Warum hast du dich für ein Pseudonym entschieden? Und nicht alle deine Romane unter einem Namen zu veröffentlichen?
Charlotte: Das hat ganz praktische Gründe, weil ich die Genres sauber trennen wollte. Charlotte ist für die "horizontale Literatur" zuständig, Carin für die Komödien. Das war mir wichtig, dass es da zu keiner Verwechslung kommt. Charlotte ist zwar auch lustig, aber Carin ist komplett sexfrei – zumindest wird’s nie explizit. Demnächst wird wohl noch eine dritte ins Spiel kommen – die schreibt dann Science Fiction.

Hast du Tipps für Schreibanfänger? Was hat dir geholfen, als du angefangen hast, Bücher zu schreiben? Hast du sowas wie ein tägliches Ritual? Wie schaffst du es das Schreiben am besten in deinen Alltag zu integrieren?
Charlotte: Der wichtigste Tipp für alle, die schreiben wollen ist LESEN! Lest so viel ihr könnt. Und so unterschiedliche Sachen wie möglich. Man bekommt dabei ein sehr gutes Gefühl für Stilistik, Dramaturgie, Figurenfindung. Und ansonsten: schreiben! Schreiben lernt man nur durch schreiben. Ein tägliches Ritual habe ich nicht. Ich schreibe immer dann, wenn ich Zeit habe – oder der Abgabetermin drängt. Im Moment also praktisch ununterbrochen. Da Schreiben mein Beruf ist, ist die Alltagsintegration kein Problem. Es ist eher kompliziert, andere Dinge wie Hausarbeit ins Schreiben zu integrieren. Aber man wächst ja mit seinen Aufgaben.

Was war dein erster Gedanke zu deiner Hot Chocolate-Reihe? Gab es da einen Moment, eine Idee oder eine Situation, die dich dazu entschlossen hat, diese Idee niederzuschreiben? Und wie ist aus diesem ersten Gedanken dann die Reihe entstanden?
Charlotte: Ich wollte einfach mal ausprobieren, ob ich Erotik überhaupt schreiben kann. Das finde ich nämlich sehr schwierig und viele Bücher aus diesem Bereich gefallen mir überhaupt nicht. Dann habe ich ein Weilchen rumüberlegt, wie ich die Sache aufziehen könnte. Dann ist mir sehr schnell die Idee mit der  Vierer-WG gekommen. Ruckzuck hatte ich vier tolle Charaktere und das Grundgerüst. Und dann ging‘s los.

Wohin würdest du gerne mal reisen? Was ist dein größter Traum?
Charlotte: Ich bin ja der absolute Reisevogel und hatte das Glück, schon viele tolle Ecken dieser Welt kennenzulernen. Aber vieles ist mir noch völlig fremd. Ich würde z.B. sehr gerne eine Antarktis-Kreuzfahrt machen. Island würde ich gerne besuchen und mal ausführlich durch Afrika reisen. Vielleicht klappt ja irgendwas davon mal. Mein größter Traum? So erfolgreich zu schreiben, dass ich mir diese Reisen auch leisten kann.

Beende bitte folgenden Satz: Das Schreiben ist für mich wie…
Charlotte: Ich würde gerne sagen: Scheiben ist für ich wie atmen – aber dann wäre ich wohl schon tot. Denn Schreiben ist so viel mühsamer und anstrengender. Aber es ist mir sehr, sehr wichtig. Und ich schreibe wirklich jeden Tag. Wenn nicht für meine Geschichten, dann auf einen meiner diversen Blogs oder Artikel für Zeitungen und Zeitschriften. Schreiben ist meine wichtigste Ausdrucksform.


Ich hoffe, euch hat das Interview gefallen und ihr konntet die Autorin ein wenig näher kennenlernen. Nun möchte ich natürlich die Gewinne der Tour nicht länger vorenthalten:


Um am Gewinnspiel teilzunehmen, könnt ihr jeden Tag ein Los sammeln, indem ihr die aktuelle Tagesfrage beantwortet. Meine Frage lautet für euch: Wie wichtig ist euch das Schreiben und das geschriebene Wort?

Das Gewinnspiel endet am 14.12.2015 um 23:59 Uhr.

Teilnahmebedingungen:
Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern.
Versand nur innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für den Postversand wird keine Haftung übernommen.
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt man sich bereit im Gewinnfall öffentlich namentlich am Ende der Blogtour genannt zu werden.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.


Morgen endet die Blogtour auch schon bei Tanja vom Blog RealBooksNeverDie, die euch die erste Episode der neuen Staffel vorstellt. Den gesamten Blogtourfahrplan habe ich hier noch einmal im Überblick für euch:


Montag, 07. Dezember 2015
Entstehung des Buches
Daniela von Bookster

Dienstag, 08. Dezember 2015
Was ist Hot Chocolate?
bei Beate von BeateLovelyBooks

Mittwoch, 09. Dezember 2015
Vorstellung der Protagonisten

Donnerstag, 10. Dezember 2015
Lieblingszeilen
bei Phinchen von Phinchensfantasyworld

Freitag, 11. Dezember 2015
Protagonisteninterview
bei Corinna von kleeblatts bücherblog

Samstag, 12. Dezember 2015
Autoreninterview
heute hier bei mir

Sonntag, 13. Dezember 2015
Vorstellung Episode 2.1
bei Tanja von RealBooksNeverDie


Ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen und ihr seid morgen wieder mit dabei. Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Kommentare:

  1. Hallo
    Danke für das tolle Interview :-)
    Also ich lese für mein Leben gern, da schaff ich locker an die 100 Bücher im Jahr. Nur mit Thriller und Krimis kann ich nicht viel anfangen, ansonsten lesen ich alles durch die Bank.
    Am Schreiben hab ich mich noch nicht probiert. Ich glaub dafür hab ich zuwenig Vorstellungskraft, ich würde da zumindest an den tieferen Dialogen scheitern.
    LG Doreen

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    ja ich lese super gerne und das ist mein tolles Hobby. Schreiben ist nichts für mich, dass überlasse ich anderen.

    Gruß
    Monika B.
    lesetrine@gmx.de

    AntwortenLöschen
  3. Ich lese für mein Leben gerne. Ist meine Flucht in eine andere Welt.
    Wer so schreiben kann,das man alles um sich vergisst und so fesselt, beneide ich :-o
    Selbst schreiben 📝 versuche ich, weiß nur nicht wie schlecht ich bin:-D

    Liebe Grüße Bianca Kranz

    AntwortenLöschen
  4. Ich lese sehr viel, hab ich schon immer getan. Ich genieße es bei einem guten Buch so richtig abzuschalten und mein Kopfkino läuft dann auch meistens auf hochtouren. Als Teenager hab ich dann das Schreiben für mich selbst entdeckt, erst nur Tagebuch und dann später FanFiction. Selbst heute mit 33 ist mir das Schreiben unheimlich wichtig und hilft mir, viele Dinge zu verarbeitne.

    GLG
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Hallo!
    Danke für das tolle Autoreninterview!
    Mit dem selbst Schreiben habe ich es nicht so sehr, aber lesen ist mir sehr wichtig! Lesen ist mein liebstes Hobby!
    Liebe Grüße und einen schönen 3. Advent!
    Anakalia (st47k@aol.com)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    da ich ein Bücherjunkie bin ist mir das geschriebene Wort natürlich sehr wichtig.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen