Mittwoch, 2. Dezember 2015

[Nadja] Hintergrundbericht: Japanische Geister und Youkai - Blogtour "Kame Nikki: Tagebuch einer Schildkröte"



Hintergrundbericht: Japanische Geister und Youkai – Blogtour „Kame Nikki: Tagebuch einer Schildkröte“

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zum vierten Tag der Blogtour zum Shortbook „Kame Nikki: Tagebuch einer Schildkröte“ von Bettina Belmont begrüßen. Gestartet hat die Tour bei Tina, die euch das Buch vorgestellt hat, bevor es bei Beate mit einem Interview mit der Protagonistin Mizuumi. Gestern hat die Blogtour bei Jeanette Halt gemacht, die euch etwas zu japanischen Haiku erzählt hat. Heute möchte ich euch etwas zu japanischen Geistern und Youkai erzählen.


Youkai oder auch Yôkai genannt ist ein Begriff aus der japanischen Mythologie, der sich schwer ins Deutsche übertragen lässt. Er umfasst prinzipiell aber alle Monster- und Fabelwesen aus der japanischen Mythologie. Dies sind beispielsweise Ungeheuer, Dämonen, bös- und gutartige Gespenster, magiefähige Tiere und freche Kobolde.
In diesem Zusammenhang möchte ich auch kurz die japanische Volksregion Shintô erwähnen, die von einer beseelten Natur ausgeht. Jedem (Tiere, Pflanzen, Menschen) kann eine eigene Gottheit, auch Kami genannt, innewohnen. Damit ist der Übergang zwischen einem Kami und einem Yôkai fließend und entsprechend gibt es von allem Gut oder Böse. Der einzige Unterschied ist, dass laut Volksglaube ein Kami durch Opfer und Gebete besänftigt werden kann.

(Quelle: http://enterhaven.com/wp-content/uploads/2015/01/s12tkw.png)
Die wohl bekanntesten Yôkai sind die tierischen Yôkai, die magische Kräfte besitzen sollen. Die bekanntesten davon sind die sogenannten Gestaltwandler, die Hengeyôkai genannt werden. Diese imitieren Menschen und besitzen menschliche Gesichtszüge ähnlich den Tieren aus europäischen Fabeln. Die bekannteren Vertreter sind Kitsune (Füchse), Tanuki (Marderhunde) oder Mujina (Dächse). Kitsune sind Vertraute der Göttin Inari und gelten als Glücksbringer. In zahlreichen Sagen sind sie in der Lage eine menschliche Gestalt anzunehmen, meist als ausgesprochen schöne junge Frau, die einen Mann aus Liebe heiratet. Oftmals wird sie aber sitzen gelassen, sobald der Mann bemerkt, dass er eigentlich eine Füchsin geheiratet hat. Kitsune haben viele verschiedene übernatürliche Kräfte, so können sie beispielsweise Feuer in ihren Schwanzspitzen und Illusionen erzeugen. Je mehr Schwänze ein Kitsune hat und je älter er wird, desto mächtiger ist er.

(Quelle: http://vignette4.wikia.nocookie.net/toriko-fan-fiction/images/a/a7/Oni.jpg/revision/latest?cb=20140604153522)
Oni sind eine Art in den Bergen lebenden Oger. In menschenähnlicher Gestalt mit roter, blauer, brauner oder schwarzer Haut besitzen sie Hörner, raubtierartige Zänge und Krallen. Meist trägt er einen eisenbeschlagenen Knüppel und einen Lendenschurz aus Tigerfell.

(Quelle: http://orig07.deviantart.net/6675/f/2009/055/e/0/tengu_by_flying_fox.jpg)
Es gibt auch verschiedene Geister, die in der japanischen Mythologie eine Rolle spielen. Einmal gibt es die sogenannten Onryou, Rachegeister, die besonders qualvoll zu Tode gekommen sind oder Unrecht erfahren haben. Die Reikon, die sogenannte Totenseele, entspricht wohl der Vorstellung eines westlichen Gespenstes am ehesten, denn sie sind Seelen, die in der Welt der Lebenden gefangen sind. Die Tengu sind Wald- und Berggeister, die ursprünglich Krähengestalt angenommen haben. Sie wurden lange Zeit als Zerstörer und Kriegsdämonen gesehen, gelten aber mittlerweile als gefährliche Schutzgötter der Berger und Wälder. Es gibt auch noch einige andere Geister, die in der japanischen Mythologie eine Rolle spielen, wie zum Beispiel die Hungergeister, Gaki genannt, oder der Sorei, der Ahnengeist, auf die ich aber nicht näher eingehen werde.


Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick in die japanische Mythologie und Kreaturenwelt geben. Es gibt während der Blogtour auch etwas zu gewinnen und zwar folgendes:


Ihr könnt jeden Tag ein Los sammeln, indem ihr die aktuelle Tagesfrage beantwortet. Meine lautet heute: Kennt ihr die japanische Mythologie bereits etwas? Wenn ja, was ist euch in Erinnerung geblieben? Wenn nein, was fasziniert euch am meisten?

Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Das Gewinnspiel endet am 04.12.15 um 23:59 Uhr.


Morgen geht die Blogtour weiter bei Nicole vom Blog Goldkindchen, die euch ein Interview mit der Autorin präsentiert. Den gesamten Blogtourfahrplan habe ich natürlich auch noch einmal im Überblick für euch:


Sonntag, 29. November 2015
Buchvorstellung: Wie, was, wo…

Montag, 30. November 2015
Interview mit der Hauptfigur Mizuumi
bei Beate von BeateLovelyBooks

Dienstag, 01. Dezember 2015
Hintergrundbericht: Japanische Haiku – An die Stifte, fertig, los!
bei Jeanette von Eine Bücherwelt

Mittwoch, 02. Dezember 2015
Hintergrundbericht: Japanische Geister und Youkai
heute hier bei mir

Donnerstag, 03. Dezember 2015
Autoreninterview
bei Nicole von Goldkindchen

Freitag, 04. Dezember 2015
Hintergrundbericht: Prinz Genji – der japanische Casanova
bei Theresa von Theresas Bücherschrank

Samstag, 05. Dezember 2015
Gewinnerbekanntgabe auf allen Blogs


Ich hoffe euch hat mein Beitrag gefallen und ihr seid morgen wieder mit dabei. Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja



(Verwandte Quellen: https://www.animepro.de/lifestyle/wissenswertes/5363_yokai-japanische-fabelwesen-wissenswertes, http://www.linkfang.de/wiki/Y%C5%8Dkai, https://ankokunen.wordpress.com/sonstiges/japgeister/, https://de.wikipedia.org/wiki/Y%C5%8Dkai, http://www.linkfang.de/wiki/Kitsune)

Kommentare:

  1. Hallo,

    bisher habe ich mich mit der japanischen Mythologie noch nicht beschäftigt. Also danke für deinen Beitrag... er war sehr informativ :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    die japanische Mythologie ist mir völlig unbekannt. Der Beitrag war für mich deshalb sehr informativ, man hat oft die Gestalt der Drachen in den japanischen Geistern verankert.
    LG Bettina bettinahertz66@googlemail.com

    AntwortenLöschen