Freitag, 25. Dezember 2015

[Nadja] Hiobsbotschaft - Nina Melchior [Rezension]



Rezension – Hiobsbotschaft – Nina Melchior (Die Vampirheilerin 2) !Spoiler!



Titel: Hiobsbotschaft – Die Vampirheilerin 2
Originaltitel: Hiobsbotschaft – Die Vampirheilerin 2
Autor: Nina Melchior
Verlag: bookshouse
Genre: Urban-Fantasy, Romance
Format: epub
Seitenzahl: 261 Seiten
Preis: 4,99€ (E-Book), 11,99€ (Taschenbuch)
ISBNs: 9789963527083 (P-Book)
9789963527090 (.pdf)
9789963527106 (.epub)
9789963527113 (.mobi)
9789963527120 (.prc)




Erste Sätze
Sein Eintreten versetzte die Umgebungsluft in Bewegung. Der Vorhang blähte sich, als wollte er eine Berührung mit ihm vermeiden.


Klappentext
Dies ist die Geschichte um die Zukunft von Elise Brennan,
… eine Vampirheilerin, die das Ausmaß ihrer Fähigkeiten überschätzt zu haben scheint,
… eines Ex-Vampirs, den ein viel schlimmerer Trieb plagt als die bloße Gier nach Blut
… und einer Nonne, die derart schreckliche Opfer von beiden verlangt, dass der Preis für Magnus’ Heilung am Ende sogar zu hoch erscheint.
Zwei Monate nach Elises Heilungsversuch an Magnus sterben in einer Alten- und Pflegeresidenz mehrere Menschen an einem vermeintlichen Virus. Als eine der Leichen grausam geschändet aufgefunden wird, plagt vor allem Gabriel ein schrecklicher Verdacht: Schaffte die Heilung an Magnus ein neues Monster?
Elise, die sich seit Magnus’ Biss ihrer Gefühle alles andere als sicher ist, will herausfinden, was hinter seinen nächtlichen Ausflügen und dem mysteriösen Verhalten ihr gegenüber steckt. Was ihr dabei begegnet, übersteigt nicht nur ihre Fähigkeiten als Heilerin, sondern auch ihre Leidensfähigkeit als Frau…


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht von vielen verschiedenen Personen, allen voran Elise Brennan.
Elise Brennan ist knapp dem Tod entkommen und hat Magnus nur teilweise heilen können. Sie vertraut ihren Gefühlen nicht mehr, weil sie zuletzt manipuliert wurden und sie immer noch Jungfrau ist. Sie ist intelligent, wissbegierig und hat mit ihrem Ängsten zu kämpfen. Sie entwickelt sich weiter, lernt sich selber besser kennen und wächst über sich hinaus. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte an sich ist spannend, dramatisch, emotional und actionreich. Das Buch konnte mich diesmal fast von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Man erfährt wieder mehr über die Hintergründe, die allesamt interessant waren, und die gut in die Geschichte gepasst haben. Der Schreibstil der Autorin war angenehm und flüssig zu lesen.


Bewertung
Eine gelungene Fortsetzung, die mir besser gefallen hat als der Vorgänger, daher gibt es von mir diesmal


An dieser Stelle möchte ich der Autorin und dem Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch gut gefallen und ich freue mich schon auf die Fortsetzung. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

1 Kommentar:

  1. Liebe Nadja, ich glaube Du bist eine der ersten denen Teil zwei sogar noch besser gefällt als Teil 1 was mich sehr freut. Meist ergeht es mir selbst so, dass einem die Fortsetzungen (z. B. auch bei Filmen) nicht mehr ganz so mitreißen wie ein erster Teil. Ich freue mich daher sehr über Deine Bewertung. 1000 Dank fürs Lesen und Rezensieren :-) GLG Nina M.

    AntwortenLöschen