Dienstag, 31. März 2015

[Nadja] Sündige Leidenschaft - J.R. König [Rezension]


Rezension – Sündige Leidenschaft – J.R. König 





Titel: Sündige Leidenschaft
Originaltitel: Sündige Leidenschaft
Autor: J.R. König
Verlag: Self-Publishing
Genre: Erotik, Romance
Format: epub
Seitenzahl: 115 Seiten
Preis: 1,49€
ASIN: B00TUKX78S







Erste Sätze
Das letzte Jahr war schön. Es war voller Liebe, voller Emotionen und voller Leidenschaft.  


Klappentext
Liebe versus Verlangen?
Lust versus Vertrautheit?
Abenteuer versus Sicherheit?
Was soll man tun, wenn man in seiner Beziehung nicht mehr glücklich ist, aber nicht aufgeben will?
Was soll man tun, wenn man sich zu einer anderen Person als dem eigenen Partner hingezogen fühlt und dieses Verlangen sich nicht abschalten lässt?
Wenn der Partner nichts dafür tut, dass die Beziehung weiterhin funktioniert und man beinahe schon in die Arme des Unsicheren, des Neuen getrieben wird?
Was würdest du tun?



Meine Meinung
Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben. Dabei wird hauptsächlich aus der Sicht von Amelie, Elias und Jamie berichtet. Ab und an gibt es Abschnitte, die aus der Sicht von Christian erzählt werden.
Amelie ist in ihrer Beziehung mit Jamie unglücklich, denn dieser hat ihr zwar aus einer tiefen Krise geholfen, aber im Moment tut er nichts für ihre Beziehung. Er ist sehr egoistisch und sie fühlt sich nicht mehr wohl mit ihm. Gleichzeitig fühlt sie sich zu Elias sehr hingezogen, ist sich aber unsicher, ob sie Jamie nicht noch eine Chance geben soll. Diese Unsicherheit und ihre Schwäche, beeinflussbar zu sein, wenn es ihr schlecht geht, prägen einen großen Teil des Buches. Doch sie entwickelt sich auch weiter und findet zu einer ungewohnten Stärke zurück, die sie sich im letzten Jahr eigentlich aufgebaut hat, ohne es zu ahnen. Sie war eine schwierige Protagonistin, dessen Handlungen ich nicht immer nachvollziehbar fand, aber es war schön zu sehen, wie sie ihren Weg findet.
Elias fühlt sich schon sehr lange zu Emily hingezogen. Er ist aber ein guter Mensch, der seinen Freunden nicht ihre Freundin ausspannt, daher versucht er sein Verlangen nach ihr zu unterdrücken. Er möchte für sie da sein und sie lieben, weiß aber, dass es schwierig sein wird, es ihr zu zeigen, aber er weiß, wenn er seine Chance bekommt, möchte er alles daran setzen, sie zu überzeugen. Er ist ein sehr entschlossener, gebender Mensch, der die Bedürfnisse von Anderen immer über seine Eigenen stellt.
Jamie ist egoistisch und selbstverliebt. Er möchte eigentlich keine Beziehung, sondern braucht eigentlich nur den Sex. Er ist sehr auf sich zentriert und merkt gar nicht, wie sehr er seine Freunde und Amelie dabei weh tut und von sich stößt. Er hat gern alles unter Kontrolle und gibt Dinge, die ihm gehören, nur schwer wieder her. Im Laufe des Buches durchlebt er einen sehr überraschenden Wandel, den ich nicht erwartet hatte, aber der der Geschichte einen neuen Antrieb gibt.
 

Die Geschichte ist geprägt von vielen erotischen Szenen, aber dennoch lernt man die Charaktere – allen voran Amelie – näher kennen. Das Buch ist weder nur seichte Unterhaltung noch anspruchsvolle Geschichte, sondern beides. Es ist dramatisch und emotional. Es gibt die eine oder andere überraschende Wendung und Entwicklung in der kurzen Geschichte.


Bewertung
Eine Kurzgeschichte, die von Unentschlossenheit, erotischen Szenen, Vergangenheit und Zukunft geprägt ist. Sie hat mir ganz gut gefallen, aber überzeugen konnte sie mich nicht ganz, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen einer Blogtour danken. Wie hat euch meine Rezension gefallen? Habt ihr das Buch auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es lesen wollen?

Wünsche euch noch einen schönen Tag.
Eure Nadja

[Nadja] Mystische Mächte - Linea Harris [Rezension]


Rezension – Mystische Mächte – Linea Harris (Bitter & Sweet 1)





Titel: Bitter & Sweet – Mystische Mächte 
Originaltitel: Bitter & Sweet – Mystische Mächte
Autor: Linea Harris
Verlag: Self-Publishing
Genre: Urban-Fantasy, Romance, Young Adult
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 328 Seiten
Preis: 3,50€
ASIN: B00L5SFGF0






Anmerkung
Das Buch ist nur als mobi und als Taschenbuch über Amazon verfügbar.


Erste Sätze
Ich lag auf meinem Bett und starrte an die kleinen, fast unsichtbaren Risse an der Zimmerdecke, während ich mich meinen düsteren Gedanken widmete. Die Stimme von Pink dröhnte durch die Kopfhörer in mein Ohr, sie schmetterte ihren traurigsten Song mit einer unendlichen Hingabe.



Klappentext
Jillian wünscht sich nichts sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein – leider ohne Erfolg.
An ihrem 17. Geburtstag erfährt sie von ihrer Tante, dass ihre seltsamen Fähigkeiten keineswegs normaler Herkunft und auf ihre Abstammung als Hexe zurückzuführen sind. Bald darauf findet sie sich in einer Welt wieder, in der Vampire, Werwölfe und Dämonen keine Fantasiegespinste mehr darstellen und muss sich in der vollkommen neuartigen Umgebung der Winterfold Akademie zurechtfinden.
Doch selbst unter Hexen ist sie keineswegs so normal, wie sie anfangs gehofft hatte.
Glücklicherweise lernt Jill zum ersten Mal in ihrem Leben Freunde kennen, die ihr in den schwierigen Situationen helfen und auch zur Seite stehen, als sie sich zu allem Übel auch noch unglücklich verliebt.
Es beginnt ein spannendes Abenteuer mit zahlreichen Rätseln und brenzligen Momenten, als es in der Umgebung zu vermehrten Dämonenangriffen kommt.


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und zwar aus der Sicht von Jillian. Jillian lebt seit Jahren bei ihrer Tante, als sie plötzlich erfährt, dass sie eine Hexe ist. Zuerst kann sie sich überhaupt damit nicht anfreunden, denn sie möchte eigentlich nur in ihr gewohntes Umfeld zurück, aber leider hat das Schicksal andere Pläne. Doch sie blüht mehr und mehr in der Winterfold Akademie auf und findet sich in ihrem Leben als Hexe mehr und mehr zurecht. Doch anstatt dazugehören ist sie immer noch anders. Sie muss ein schwierigen Pfad meistern im ersten Buch und aus dem naiven, neugierigen Mädchen wird eine erfahrenere, mutige junge Frau, die aber immer noch Fehler begeht und nicht immer darüber nachdenkt, was sie tut. Sie ist teilweise zu ahnungslos, zu neugierig und handelt impulsiv. Sie ist sehr hilfsbereit und versucht ihren Freunden zu helfen. Insgesamt hat sie mir als Charakter nicht so gut gefallen und ich konnte nicht immer mit ihr warm werden. Dennoch fand ich ihre Handlungen irgendwo nachvollziehbar.

Die Geschichte ist zu anfangs ähnlich wie andere Geschichte, die ich bereits gelesen habe, daher hat es ein wenig gebraucht, um mit den Charakteren und der Geschichte warm zu werden. Doch ab dem zweiten Drittel des Buches entwickelt sie die Geschichte zu etwas Eigenständigem mit interessanten, vielfältigen Charakteren. Die Geschichte wird dann spannend, interessant, dramatisch und emotional. Sie hat mir dann wirklich gut gefallen. Es gab einige überraschende Wendungen und Entwicklungen.



Bewertung
Wegen dem schwächeren Anfang und der Tatsache, dass ich zeitweise nicht wirklich warm mit der Protagonistin wurde, gebe ich dem Buch trotz der wirklich guten letzten zwei Drittel nur



An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares danken und die Möglichkeit, ihr Buch lesen zu können. Habt ihr das Buch auch schon gelesen? Wenn ja, wie fandet ihr es? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen?

Wünsche euch noch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Sonntag, 29. März 2015

[Nadja] Gewinnerbekanntgabe Blogtour "Komm laut & Stirb leise"



Gewinnerbekanntgabe Blogtour „Komm laut & Stirb leise“

Hallo ihr Lieben,

gestern ist die Blogtour zu dem Buch „Komm laut & Stirb leise“ von J.R. König zu Ende gegangen und heute darf ich euch auch schon die Gewinner präsentieren. Ich hoffe ihr hattet genauso viel Spaß dabei wie ich und konntet euch durch interessante Beiträge lesen.

Zu gewinnen gab es ja folgendes:
1. Platz - 1 Taschenbuch, Postkarte, Notizblock, Kuli, Schokolade UND eine lebenslange Ebookflatrate für die zukünftigen Bücher der Autorin
2. Platz - Notizblock, Postkarte, Kuli, Schokolade
3. Platz - Postkarte, Kuli, Schokolade

Und gewonnen hat:
1. Platz - Sabine Daisy and Books
2.
Platz - Diana Krahn
3. Platz - Karin Felme

Glückwunsch an die Gewinner. Alle anderen seid doch bitte nicht traurig.
Die Gewinner melden sich doch bitte bei der Autorin über Facebook!

Wünsche euch noch einen schönen Tag.
Eure Nadja

[Nadja] Die Verstoßenen - Maya Shepherd [Rezension]


Rezension – Die Verstoßenen – Maya Shepherd (Radioactive 1)





Titel: Radioactive – Die Verstoßenen
Originaltitel: Radioactive – Die Verstoßenen
Autor: Maya Shepherd
Verlag: Selfpublishing
Genre: Dystopie, Young Adult, Romance
Format: epub
Seitenzahl: 162 Seiten
Preis: 3,99€
ISBN: 9783847609261






Erste Sätze
Meine korrekte Bezeichnung lautet E518. Ich bin eine Überlebende der fünften Generation.



Klappentext
Nach dem Dritten Weltkrieg gleicht die Erde einem Trümmerfeld. Die letzten überlebenden Menschen haben sich in Sicherheitszonen verbarrikadiert, um sich vor der radioaktiven Strahlung zu schützen. Ein Überleben ist nur nach strengen Regeln und Gesetzen möglich. Es gibt weder Eigentum noch einen eigenen Willen. Die Legionsführer nehmen den Menschen jede Entscheidung ab. In dieser Welt ist kein Platz für Gefühle. Die Menschen leben nur noch um zu funktionieren, deshalb tragen sie Nummern statt Namen. D518 ist eine von ihnen. Geboren in dieser zerstörten Welt, hat sie nie ein anderes als dieses von Kontrolle bestimmte Leben kennengelernt. Dies ändert sich schlagartig, als sie von Gegnern der Regierung entführt wird. Alles, woran sie bisher geglaubt hat, stellt sich als eine Lüge heraus.



Meine Meinung
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und zwar aus der Sicht von D518 (die man anfangs unter E518) kennenlernt. Sie lebt in einer Sicherheitszone der Legion, wo jeder Mensch gleich aussieht und sich gleich verhält. Man hat keine Wahl und wird anhand seiner Stärken und Schwächen ab einem bestimmten Alter einer Tätigkeit zugeordnet. Man hat keine Träume, Wünsche und darf keine Emotionen haben. Man muss folgen, was einem gesagt wird und hat keinen Widerstand zu leisten, denn Streit und Widerstand führt zu Krieg, die die Erde in ein Trümmerfeld voller Radioaktivität verwandelt hat. Die Menschen sind als fühlende, denkende Wesen zu schlimmen Dingen fähig, was den Menschen der Sicherheitszone regelmäßig vorgeführt wird.
D518 ist aber ein wenig anders, denn sie fühlt und denkt, auch wenn das eigentlich verboten ist. Sie macht sich Gedanken und ist irgendwie selbstständig, was sie zu verbergen sucht, denn sie weiß, dass sie dann nicht mehr in der Sicherheitszone so friedlich leben darf und davor hat sie Angst, denn sie will nicht verstoßen werden. Doch im Laufe des Buches entwickelt sie sich weiter zu einem Individuum, einem Mensch mit Gefühlen. Sie muss mit verschiedenen Gewissenskonflikten und Entscheidungen klar kommen und irgendwie zu sich selbst finden. Die Autorin hat es geschafft, diesen inneren Konflikt sehr realistisch und gut darzustellen. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehbar.

Die Welt und die Regeln der Legion, die die Autorin geschaffen hat, ist einerseits beängstigend, denn es macht jeden Menschen ersetzbar und Teil einer Masse, aber anderseits auch erschreckend realistisch. Wir Menschen können grausam, gefühlvoll und falsche Dinge tun, wenn wir glauben, dass es in dem Moment das Richtige ist. Aber ob es richtig ist, dass nur die Legionäre die Entscheidungen treffen, die auch nur Menschen und nicht frei von Korruption sind, ist dann eine andere Frage. Denken und Gefühle machen einem ja zu dem eigenständigen Menschen, der man ist, und ich finde es erschreckend, wenn man selber gezwungen ist, zu einem Teil von einer Masse zu werden, unter den man sich selber nicht mehr erkennt.
Die Geschichte ist spannend, realistisch, dramatisch und voller Emotionen. Sie hat ab und an auch actionreiche Stellen und überraschende Wendungen und Entwicklungen.



Bewertung
Die Autorin hat ein erschreckend realistisches Szenario der Zukunft geschaffen, welches mich beeindruckt hat, aber noch nicht vollkommen überzeugen konnte, daher bekommt es von mir


Ich bin mittlerweile froh im Rahmen des Selfpublishermonats zu diesem Buch gegriffen zu haben. Ein wirklich toller Dystopieauftakt, der interessant ist und Potenzial bietet. Habt ihr das Buch auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, werdet ihr es jetzt lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen?

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja