Freitag, 22. Januar 2016

[Nadja] Rückblick auf Band 1 und Vorschau auf Band 3 - Blogtour "Veilchenherbst"



Rückblick auf Band 1 und Vorschau auf Band 3 – Blogtour „Veilchenherbst“

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zum fünften Tag der Blogtour „Veilchenherbst“ von Osanna Stephan, Margarethe Alb begrüßen. Gestartet ist die Tour bei Angy, die euch etwas zu Kristallen und ihre Bedeutung erzählt hat, bevor euch Yvonne die Charaktere vorgestellt hat. Danach ging es weiter bei Mona mit den realen Schauplätzen des Buches, bevor es gestern bei Jennifer über Kräuter und Heilmethoden weiterging. Heute möchte ich ein wenig in die Vergangenheit blicken und einen Rückblick auf Band 1 der Reihe geben, bevor ich in die Zukunft blicke und euch etwas über Band 3 berichte.

Titel: Rynestig: Wolfsmohn
Autor: Margarethe Alb, Osanna Stephan
Verfügbar als: E-Book und Taschenbuch
Seitenzahl: 248 Seiten
ASIN (E-Book): B00UO08DXM
ISBN (Taschenbuch): 9781508895947
Preise: 0,99€ (E-Book), 8,55€ (Taschenbuch)

Klappentext
„Was ich nicht weiß. Macht mich nicht heiß.“ So oder so ähnlich müssen die Autoren von diversen Sagen – oder Märchenbüchern gedacht haben, als sie einfach irgendwelche Halbwahrheiten abdruckten.
Damit wird ab sofort aufgeräumt.
Aber total.
Aus diesem Grund entschloss sich eine der letzten Waldelfen die Erinnerungen an ihr langes Leben aufzuschreiben. Ihr habt bis jetzt geglaubt, weiße Frauen zu beobachten wäre lustig? Wölfe verspeisten nur so zum Spaß Menschen?
Oder Zwerge sind kleine, goldgierige Stinker? Na gut, sind sie. Einige von ihnen jedenfalls.
Als Kräuterfrau und Halbelfe war Margarethe ein turbulentes Leben garantiert. Wer kann denn außer ihr schon von sich behaupten, auf einem Werwolf geritten oder von einer Nymphe aufgeklärt worden zu sein.
Worüber? Ich werde mich hüten, hier und jetzt alles zu verraten. Macht euch ein paar schöne Stunden und lest es doch einfach selbst.

Erste Sätze
Wo immer ich hinhöre, überall Lügen.
Die Menschen sind schon ein Schlag für sich. Sie begreifen es einfach nicht. Ich hätte einfach nur eine blühende Phantasie, sagen sie.
Nur, weil sie es nicht sehen wollen, meinen sie, es gäbe nur ihre Version der Geschichte.
Dabei sind sie selber nur Fliegenhäufchen auf dem Zeitstrahl des Lebens. So. Jetzt habe ich es gesagt. Endlich.
Das musste raus. Manchmal ist es gar nicht so einfach, in zwei Welten zu leben. Wobei es heutzutage um einiges leichter ist als vor fünfhundert Jahren. Immerhin läuft frau nicht mehr Gefahr, als Hexe verbrannt zu werden. Oder so.

Leserstimmen
„Hättet ihr gedacht, dass man beim Lesen eines Buches aus dem Genre Fantasy, trotzdem noch was dazulernen kann? Nein? Ich auch nicht.“
(Bella von Bella's life)

„Lest das Buch und ihr versteht wenn ich sage, dass ich die Geschichte rund um Kräuter, Sagengestalten und Nymphen geliebt habe.
Ein absolut empfehlenswertes Buch.“
(Beate von BeatesLovelyBooks)

„Die Geschichte beginnt relativ ruhig. Man lernt erst nach und nach Margarethe, ihre Arbeit und die Welt kennen. Somit wird man nicht komplett in die Handlung hineingeworfen. Doch dann beginnen sich die Ereignisse zu überspitzen und Margarethe befindet sich plötzlich im Mittelpunkt einer Welt, die sie bisher nicht kannte.“
(Nadja von Bookwormdreamers)

„Dieses Buch hat mich total überrascht. Ich weiß nicht genau, was ich erwartet habe, aber ganz sicher nicht DAS. Märchen liebt doch wohl jedes Mädchen und so freute ich mich auf ein mystisches, romantisches und poetisches Märchen-Fantasy-Buch. Doch weit gefehlt! Anfangs mit leichtem Schreck mußte ich feststellen, dass in diesem Buch nichts so ist, wie es der Leser erwartet.“

Titel: Rynestig: Eiseswärme
Autor: Margarethe Alb, Osanna Stephan
Verfügbar als: E-Book und Taschenbuch
Seitenzahl: 310 Seiten
ASIN (E-Book): B0199DE3ZG
ISBN (Taschenbuch): 9781522750932
Preise: 2,99€ (E-Book), 10,69€ (Taschenbuch)

Klappentext
Eine der letzten Waldelfen hat sich entschlossen, die Erinnerungen an ihr langes Leben aufzuschreiben. Ihr habt bis jetzt geglaubt, weiße Frauen zu beobachten wäre lustig? Wölfe verspeisten nur so zum Spaß Menschen?
Oder Zwerge sind kleine, goldgierige Stinker? Na gut, sind sie. Einige von ihnen jedenfalls.
Als Kräuterfrau und Halbelfe war Margarethe ein turbulentes Leben als Mittlerin zwischen den fantastischsten Welten garantiert.
Wobei, 1510, als alles begann, war einfach nicht ihr Jahr. Dieses hatte noch so mädchenhaft naiv begonnen und dann Stück für Stück schier unglaubliche Züge angenommen. Zu guter Letzt, sie hatte ihre Liebe zu einem gewissen Wolf endlich akzeptiert, hörte dessen Herz auch schon auf zu schlagen. Und die weißen Frauen planten die frostige Übernahme der ganzen Gegend. In Margarethes Brust herrschte Leere. Ihr Herz schien verloren, so verloren, wie der Kopf des dämonischen Ragnan. Die geheimnisumwitterte Prophezeiung würde sich niemals erfüllen.

Erste Sätze !Achtung Spoiler!
So viel war geschehen. Und alles war umsonst. Ich wünschte mir einfach nur noch aufzuwachen und festzustellen, dass alles nur ein schlechter Traum gewesen sein. Aber das würde nicht geschehen, denn mein ganz persönlicher Albtraum war real. Ich war nicht länger die naive, lustige Tochter des Nagelschmieds und schon gar nicht eine der belächelten Kräutersammlerinnen. Musste es denn gleich eine Elfe sein? Hätte ich nicht einfach den Großbauern zum Mann nehmen können? Das sich dieser aber als Sohn meiner größten Widersacherin, Aeola, entpuppt hatte, wäre ich andererseits nur vom Regen in die Traufe geraten. Ach ja, und dann war da noch die Prophezeiung. Dass eine Lichtgeborene und ein Mondwandler sich verbinden würden, um das Gleichgewicht der Welten zu erhalten. Blöder Mondheuler.


Ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen und ich konnte euch ein wenig über die anderen Teile der Reihe berichten. Morgen geht die Blogtour weiter bei Beate von BeatesLovelyBooks, die sich damit beschäftigt, wie detailliert die Autorin recherchiert hat und welche Sagenhintergründe es wirklich gibt. Den gesamten Blogtourfahrplan gibt es noch einmal hier in der Übersicht für euch:


Montag, 18. Januar 2016
Kristalle und ihre Heilwirkung
bei Angy von Silences Bücherwelt

Dienstag, 19. Januar 2016
Charaktervorstellung
bei Yvonne von Yvi's kleine Wunderwelt

Mittwoch, 20. Januar 2016
Reale Schauplätze

Donnerstag, 21. Januar 2016
Kräuter und Heilmethoden
bei Jennifer von VampysFantasyBooks

Freitag, 22. Januar 2016
Rückblick auf Band 1 und Vorschau auf Band 3
heute hier bei mir

Samstag, 23. Januar 2016
Detaillierte Recherche / Sagenhintergründe
bei Beate von BeatesLovelyBooks

Sonntag, 24. Januar 2016
Buchvorstellung und dessen Entstehung
bei Bella von Bella's Life


Ich hoffe, ihr seid morgen wieder mit dabei. Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen