Samstag, 27. Februar 2016

[Nadja] Queen on Heels - Nina MacKay [Rezension]



Rezension – Queen on Heels – Nina MacKay





Titel: Queen on Heels
Originaltitel: Queen on Heels
Autor: Nina MacKay
Verlag: Forever (Ullstein)
Genre: Young Adult, Romance, ChickLit
Format: epub
Seitenzahl: 380 Seiten
Preis: 3,99€
ISBN: 9783958180581






Erste Sätze
>>Mom<<, quengelte ich. >>Lass mich los!<<


Klappentext
Mariella, Baroness von Württemberg, steht eine traumhafte Ehe mit dem unverheirateten Kronprinzen von Preußen bevor – zumindest glaubt das ihre Mutter, als sie ihre widerwillige Tochter zur Brautschau schickt. Mariellas kleine Zwillingsschwestern haben auch noch ein Wörtchen mitzureden und mischen den gesamten preußischen Königshof ordentlich auf. Während die Baroness am liebsten mehr Zeit mit dem gut aussehenden Stalljungen Alex verbringt, entspinnt sich langsam ein Familiengeheimnis, von dem nur Mariellas Mutter etwas weiß. Ein Geflecht aus Intrigen, Verwechslungen und lustigen Streichen braut sich zusammen…


Meine Meinung
Das Buch ist sowohl aus der Ich-Perspektive als auch aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben. Der auktoriale Erzähler berichtet aus der Sicht von Alex und anderen Charakteren.
Die Ich-Erzählerin ist Mariella, Baroness von Würtemberg. Sie ist eine junge Adlige, eher niederen Adels, die von ihrer Mutter gegen ihren Willen an den preußischen Königshof gebracht wird. Sie soll dem Kronprinzen schönen Augen machen, um die Stellung ihrer Familie verbessern, zumindest macht es da zuerst den Anschein. Aber nach und nach merkt sie, dass mehr dahinter steckt. Sie liebt ihre Familie, die teilweise sehr chaotisch ist. Auch Mariella ist keine typische Adlige oder Baroness. Sie liebt Pferde und das Kindsein, aber nun muss sie endgültig erwachsen werden. Das wird sie auch im Laufe des Buches und durchlebt eine enorme Entwicklung. Sie ist klug, nimmt keinen Blatt vorm Mund und ist nicht auf den Kopf gefallen. Sie liebt ihre Familie, die sie manchmal zur Verzweiflung treibt. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte an sich ist humorvoll, emotional, dramatisch und spannend. Sie bietet einen interessanten Einblick in die Welt des heutigen Adels. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Das Buch konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Der Schreibstil der Autorin passte gut zu der Geschichte und war angenehm und flüssig zu lesen.


Bewertung
Ein humorvoller, emotionaler Einblick in die Welt des heutigen Adels, der mir wirklich gut gefallen hat, aber am Ende noch eine Kleinigkeit gefehlt hat, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich dem Verlag und der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich werde definitiv noch ein weiteres Buch der Autorin lesen. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen