Dienstag, 1. März 2016

[Nadja] Katakomben - Alf Stiegler [Rezension]



Rezension – Katakomben – Alf Stiegler (Der vergiftete Raum 7) !geringe Spoiler!





Titel: Der vergiftete Raum Teil 7 – Katakomben
Originaltitel: Der vergiftete Raum Teil 7 – Katakomben
Autor: Alf Stiegler
Verlag: Weltbild Deutschland
Genre: Thriller
Format: epub
Seitenzahl: 87 Seiten
Preis: 1,99€
ISBN: 9783955697518






Erste Sätze
Es war Nikke Naumann, der ihnen in den dunklen Gängen aufgelauert hatte.
Jetzt saß er Juliana gegenüber, hatte die Hände vor dem Mund verschränkt und wartete reuevoll auf eine Reaktion von ihr.


Klappentext
Der vergiftete Raum ist ein 7-teiliger Psychothriller
Grausame Erscheinungen, blutige Nächte: In einem Heim für schwer erziehbare Jugendliche passieren fürchterliche Dinge. Die junge Sozialpädagogin Juliana Braun erfährt durch einen anonymen Brief davon und bewirbt sich auf eine offene Stelle. Sie hofft, den Jugendlichen helfen zu können, die immer tiefer in Halluzinationen und sinnlose Gewalt geraten. Doch das Böse scheint stärker als alle ihre Bemühungen, als wären die Erinnerungen an die grausige Vergangenheit des Heims in die Wände eingesickert. Und Juliana muss sich ihren eigenen dunklen Erinnerungen stellen, um sich und ihre Schützlinge zu retten


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht verschiedener Personen.
Juliana Braun ist Sozialpädagogin am Waldheim. Sie ist intelligent, aber immer noch gefangen in ihrer Vergangenheit, die sie immer wieder einholt. Sie ist einerseits kraftlos, aber will andererseits für ihre Schützlinge kämpfen. Juliana ist gutherzig, schwach und neigt zur Flucht. Im Laufe des Buches trifft sie einige Entscheidungen, die auch gefährlich enden könnten. Sie entwickelt sich gegen Ende weiter und wächst über sich hinaus. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehbar.

Die Geschichte setzt direkt an den Ereignissen des vorherigen Buches an. Es ist düster, beklemmend und zeigt die Fehler, die passieren können, wenn es Direktionen von oben gibt. Das Buch ist spannend, dramatisch, emotional und actionreich und zeigt die Abgründe des menschlichen Seins. Das Buch konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil des Autors passte zu der Geschichte und war angenehm und flüssig zu lesen.


Bewertung
Ein gelungener Abschluss der Reihe, der düsterer, aber auch der beste Teil der Reihe war, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich dem Verlag und dem Autoren für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und es ist ein gelungener Abschluss der Reihe. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen