Montag, 7. März 2016

[Nadja] Rockherz - Andie F. Andersson [Rezension]



Rezension – Rockherz – Andie F. Andersson (Burnside Close 1)





Titel: Rockherz
Originaltitel: Rockherz
Autor: Andie F. Andersson
Verlag: Self-Publishing
Genre: Young Adult, Romance, Drama, New Adult
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 286 Seiten
Preis: 1,99€
ASIN: B014HDIQSI








Erste Sätze
Unsere erste Begegnung wird für immer in mein Herz tätowiert sein. Es war an einem vierten Juli.



Klappentext
Wenn Rockmusik dir Flügel wachsen lässt
Morris rückte näher an mich heran. »Sag es mir«, flüsterte er. Da war sie. Die Situation, die mir die Möglichkeit bot, Morris meine Gefühle zu gestehen. Ihm zu sagen, was ich für Träume hatte. Was mir Angst machte, und was ich mir für uns wünschte. All die tausend Kleinigkeiten, über die ich mehr als einen Song hätte schreiben können, wenn mir dieses Talent in die Wiege gelegt worden wäre. Doch alles, was ich sagte, war: »Ich muss jetzt los.«
Miami, London, München: Das ist die Welt von Almond. Die Siebzehnjährige ist ein Scheidungskind und lebt für die Momente, die sie bei ihrem Vater verbringen darf. Als Manager von Rockbands hat er Almonds Musikstil geprägt und sie träumt heimlich davon, einmal in seine Fußstapfen zu treten. Bei einem ihrer Besuche lernt sie Burnside Close, die neue Band ihres Vaters, kennen und verliebt sich in deren Leadsänger Morris. Mehr denn je ist Almond daraufhin überzeugt, dass Rockmusik ihr Leben ist. Doch ihre Mutter ist davon so gar nicht begeistert. Als dann auch noch ein schwerer Schicksalsschlag Almonds Leben völlig auf den Kopf stellt, weiß sie bald selbst nicht mehr, was sie eigentlich will und begibt sich auf eine lange Reise, um herauszufinden, was ihr wirklich wichtig ist.


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive und berichtet aus der Sicht von Almond.
Almond ist ein Scheidungskind und mittlerweile 17 Jahre alt. Sie verbringt die Sommer mit ihrem Vater in den USA und sonst lebt sie bei ihrer Mutter in England oder dort im Internat. Almond ist klug und liebt die Rockmusik, die sie schon seit Beginn ihres Lebens durch ihren Vater begleitet hat. Sie sehnt sich nach einem Beruf, der sie vollständig ausfüllt und glücklich macht, so wie ihr Vater voll in seiner Arbeit als Musikmanager aufgeht. Sie will voll mit ihrem Herz und ihrer Kreativität bei einem Beruf dabei sein, aber ihre Mutter zwängt sie in einen sicheren, erfolgreichen Beruf. Almond ist auf der Suche nach sich selbst, ihrer Leidenschaft und ihren Interessen. Sie ist ein emotionaler Mensch. Im Laufe des Buches entwickelt sie sich weiter, muss sich mit ihren Ängsten und Sehnsüchten auseinandersetzen, um ihre Träume zu leben. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehbar.

Die Geschichte an sich ist spannend, dramatisch und emotional. Sie ist vom Leben geprägt mit seinen positiven und negativen Seiten. Das Buch wird gekennzeichnet von der Liebe zur Rockmusik und der Familie. Es ist aber auch ein Buch zur Selbstfindung und regt einen zum Nachdenken an. Die Geschichte konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen und es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin war angenehm und flüssig zu lesen.



Bewertung
Ein gelungenes Buch, welches mich von Anfang bis Ende überzeugen konnte und durch die Liebe zur Musik und vom Leben geprägt ist, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch richtig gut gefallen und ich bin schon gespannt auf die Fortsetzung der Geschichte. Das Buch kann man aber auch als Einzelband lesen, da es keinen Cliffhanger hat. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen