Sonntag, 24. April 2016

[Nadja] Kuss der Todesfrucht - Agnes M. Holdborg [Rezension]



Rezension – Kuss der Todesfrucht – Agnes M. Holdborg




Titel: Kuss der Todesfrucht
Originaltitel: Kuss der Todesfrucht
Autor: Agnes M. Holdborg
Verlag: neobooks Self-Publishing
Genre: Urban-Fantasy, Romance, Erotik
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 305 Seiten
Preis: 1,99€
ASIN: B00YI6P9ZI




Wieder leuchteten die beiden großen Scheinwerfer in ihrem Rückspiegel auf. Außerdem vernahm sie deutlich eine Art schrammendes, schlurfendes Geräusch vorne links.


Morgen ist das Heute schon wieder gestern, oder? Was ist, wenn Traum, Wirklichkeit, Erinnerung und Zukunft nicht mehr ihre geordneten Wege gehen?
Die Welt der Träume ist Manuela bekannt, flüchtet sie sich doch Nacht für Nacht dort hin. Doch die Schatten der Vergangenheit verfolgen sie überall, bis der geheimnisvolle Adol sie davon befreit. Er bringt sie in sein Reich, wo Zeit und Traum sich anders messen. Ihre Liebe scheint die verschiedenen Welten miteinander zu verbinden. Allerdings lauert Gefahr, die den Schrecken aus Manuelas früherem Leben zurückbringt. Es ist an der Zeit, dass sie sich dem stellt.

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht verschiedener Personen. Allen voran Manuela Kern.
Manuela Kern ist dank ihres Geliebten Adol aus einer gewalttätigen, lieblosen Ehe entkommen. Aber ganz hat sie Gewalttaten, die Vergewaltigungen und ihre Schwäche sich immer noch nicht verziehen. Sie sind immer noch ein Teil von ihr. Zusätzlich kommen ihre Ängste hinzu, als Frau genügend für einen Halb-Traumgott zu sein. Dabei ist sie klug, mutig und wächst über sich hinaus. Sie findet ihren Platz im Leben, auch wenn sie es hasst, bevormundet zu werden.
Ich konnte mich ganz gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte an sich ist emotional, dramatisch und spannend. Ab und an gibt es actionreiche Stellen. Ich brauchte ein wenig, um in die Geschichte und die Welt hineinzukommen. Es gibt zwar überraschende Wendungen und Entwicklungen, aber irgendwie haben sie mich nicht komplett überzeugen könnten. Der Schreibstil der Autorin war angenehm und flüssig zu lesen.

Ein Buch, welches mich zwiegespalten zurückgelassen hat und leider nicht komplett überzeugen konnte, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen?

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen