Samstag, 21. Mai 2016

[Nadja] Autoreninterview - Blogtour "Der Cowboy: Dangerous Love"



Autoreninterview – Blogtour „Der Cowboy: Dangerous Love“

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zum sechsten Tag der Blogtour zum Buch “Der Cowboy – Dangerous Love” begrüßen. Gestartet ist die Tour bei Jessica, die euch das Buch und die Protagonisten näher vorgestellt hat, bevor es bei Kristina um die Sorgen der Eltern um Vivi und Lisa ging. Danach ging es bei Michéle um Menschenhandel und die damit verbundenen geheimen Machenschaften, bevor Julia die Ängste von Vivi und Lisa im Vergleich gesetzt hat. Gestern hat euch Stefanie sich mit Countryfesten beschäftigt. Heute habe ich das Interview mit der Autorin Moni Kaspers für euch.

(Quelle: https://www.facebook.com/MoniKaspersAutorin/photos/a.1091128340903667.1073741825.1091126700903831/1312918938724605/?type=3&theater]

Hallo Moni, danke, dass du dir Zeit für das Interview genommen hast. Erzähle uns doch ein wenig von dir. Mit welchen fünf Eigenschaften würdest du dich am ehesten beschreiben? Welche dieser Eigenschaften magst du so gar nicht an dir und welche doch?
Moni: Pflichtbewusst, ehrgeizig, freundlich, verständnisvoll, hilfsbereit
Ich habe die Guten genommen, die mag ich alle ;)

Bist du hauptberuflich oder nebenberuflich Autorin? Und hast du bestimmte Schreibtrituale?
Moni: Ich betrachte mich als nebenberufliche Autorin
Ich habe keine direkten Rituale, wenn mir etwas einfällt, dann lege ich los. Egal wie und wo.

Wie entsteht bei dir eine Geschichte? Planst du alles vor oder lässt du dich lieber von deinen Protagonisten überraschen?
Moni: Ich plane meine Geschichten, meist werde ich aber von den Protas überrascht ;)

Was war dein erster Gedanke zu deinem Buch? Wolltest du schon immer Autorin werden? Oder hat sich das per Zufall ergeben?
Moni: Den ersten Gedanken kann ich wirklich nicht sagen, denn dann wüsste ich beim ersten Gedanken, dass es der erste Gedanke ist.
Geschichten geschrieben habe ich schon mein halbes Leben, der Zufall, oder das Schicksal, wollte es, dass ich sie veröffentliche.

Was hat dich bewegt, Themen wie den Mädchenhandel in deinem Buch zu thematisieren?
Moni: Weil es nahezu ein Tabu ist. Das gibt es, und wir alle leben damit.

Hast du einer der Charaktere aus deinem Buch am liebsten gewonnen? Wenn ja, welchen und warum?
Moni: Ich liebe beide Hauptcharaktere, weil jeder auf seine Art eigene Grenzen überwindet. Und ich liebe Lisa, die stark wie ein Phönix aus der Hölle aufersteht und sich nicht unterkriegen lässt.

Danke, dass du dir Zeit für das Interview genommen hast. Gibt es etwas, was du an dieser Stelle sagen möchtest oder deinen Lesern?
Moni: Ich möchte mich bedanken, bei all den Teilnehmern dieser Blogtour, für Eure Arbeit und Eure Zeit.


Ich hoffe, euch hat das Interview ein wenig gefallen und ihr konntet die Autorin ein wenig näher kennenlernen. Es gibt während der Tour auch etwas zu gewinnen und zwar folgendes:

1 signierte Print-Ausgabe von "Dangerous Love - Der Cowboy"

Ihr könnt jeden Tag ein Los sammeln, indem ihr die individuelle Tagesfrage beantwortet. Meine für heute lautet: Welche Frage würdet ihr gerne der Autorin stellen wollen?

Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen. Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook. Das Gewinnspiel endet am 22.05.2016 um 23:59 Uhr.


Morgen geht die Blogtour auf allen teilnehmenden Blogs weiter, denn jeder von uns hat drei Fragen beantwortet, die sich auf das Buch und die Geschichte beziehen. Also schaut vorbei. Den gesamten Fahrplan der Tour gibt es hier noch einmal in der Übersicht:


Montag, 16. Mai 2016
Vorstellung des Buches + seine Protagonisten
bei Jessica von Jessi's Bücherkiste

Dienstag, 17. Mai 2016
Sorgen der Eltern um Vivi und Lisa
bei Kristina von JeKrAnTa

Mittwoch, 18. Mai 2016
Menschenhandel und ihre geheimen Machenschaften
bei Michéle von Elchis World of Books

Donnerstag, 19. Mai 2016
Ängste: Vivi und Lisa im Vergleich

Freitag, 20. Mai 2016
Countryfeste: Musik + Line Dance
bei Stefanie von Tausend Leben

Samstag, 21. Mai 2016
Autoreninterview
heute hier bei mir

Sonntag, 22. Mai 2016
3 Fragen – 6 Blogger
auf allen Blogs

Montag, 23. Mai 2016
Bekanntgabe der Gewinner auf allen teilnehmenden Blogs


Ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen und vielleicht schaut ihr ja auch wieder bei mir und den Anderen vorbei. Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Kommentare:

  1. Ist das Schreiben dann dein liebstes Hobby?
    Und warum zwei Schwestern und keine Freundinnen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sunny.
      Wie in jedem Buch, enthält auch "Der Cowboy" eine Botschaft. Diesmal ist es der Wert der Familie, der Zusammenhalt unter Geschwistern. Darum keine Freundinnen.
      Herzliche Güße
      Moni

      Löschen
  2. Hallo,

    ich würde gerne wissen, welche Genre die Autorin selbst liest und ob sie Vorbilder hat.

    LG Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tina,
      ich habe keine Vorbilder. Ich bewundere viele Menschen, für das was sie geschaft haben,oder erschaffen. Einem Vorbild würde ich versuchen nachzueifern, dann wär es aber nicht mehr ich.
      Ich selber tauche gerne in die Thriller oder Horrorszene, ein völliger Gegensatz. Mein Liblingsautor in der Richtung ist Dean R. Koontz.
      Liebe Grüße
      Moni

      Löschen
  3. Hallo Nadja,
    tolles Interview :)
    Ich würde gerne wissen, ob und wenn ja welche Musik zum schreiben hört?
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob und wenn ja, welche Musik Sie zum schreiben hört?

      so sollte es heißen ;)

      Löschen
    2. Liebe Katrin,
      das kommt wirklich ganz auf meine Stimmung an. Wenn es schwierig wird, und ich meine ganze Konzentration brauche, dann sogar ganz ohne Musik. Doch ich bin eine bekennender Fan von Soft Country und ruhiger Musik.

      Herzliche Grüße
      Moni

      Löschen
  4. Hat sie einen bestimmes Lieblingsland oder Reiseziel?? Und wo genießt sie ihre freie Zeit am liebsten??
    LG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jennifer,
      danke für Deine Frage. Meine freie Zeit genieße ich am liebsten zuhause. Wir haben ein Haus auf dem Land, mit vielen Tieren und es gibt immer sehr viel zu tun. Aus dem Grund verreise ich kaum, doch ich muss zugeben, ich liebe Deutschland. Von Rügen bis Bayern, es ist einfach wunderschön hier bei uns.
      Ganz liebe Grüße
      Moni

      Löschen
  5. Meine Frage wäre wie man auf solche tollen Bücher Kommt die Schreibwiese und die Idee zu der Geschichte Lg Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine liebste Susanne,
      das ist eine sehr gute Frage und zunächst einmal Dankeschön für das tolle Kompliment. Ich greife gerne Dinge auf, die problematisch sind - Depressionen, Zwietracht zwischen Menschen, unausgesprochene Belastungen der Seele. Ungerechtigkeiten oder Verletzungen der Psyche. Ich möchte den Menschen, die meine Bücher lesen, etwas mit auf dem Weg geben, wie es z. Bspl. beim Cowboy ist. In vielen Familien herrscht heutzutage kaum noch Zusammenhalt, ich möchte den Lesern etwas zu Denken geben...verpackt in einem spannenden Roman.
      Ganz herzliche Grüße und Danke für Deine Treue, liebe Susanne.

      Deine Moni

      Löschen
  6. Huhu :)

    Dankeschön für dieses tolle Interview. Ich würde gern wissen wollen, ob Moni gern auf einer Ranch leben würde und wenn ja wo?
    Hab ein schönes Wochenende :)
    Liebe Grüße Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Kathrin.

      Ich habe das wahnsinnige Glück in einem Haus zu leben, das einer Ranch nicht unähnlich ist. Wir nennen es "unsere Hazienda". Seit einem schweren Reitunfall vor drei Jahren setze ich mich nicht mehr auf einen Pferderücken, doch wäre ich noch einmal jung, mit den Möglichkeiten von heute, würde ich sicher alles daran setzen, auf einer echten Ranch in den USA zu leben und zu arbeiten. So wie es auch in meinem nächsten Roman "Ein Traum in Montana" geschrieben ist. In dem Buch habe ich meinen unerfüllten Traum verarbeitet und hoffe, es wird euch gefallen.

      Ganz liebe Grüße und auch Dir Danke ich, für Deine stete Unterstützung!

      Deine Moni

      Löschen
  7. Hallo,
    Danke für das tolle Interview.
    Meine Frage. Ähneln deine Charakteren Menschen aus deinem Leben oder sind sie frei erfunden?
    Liebe Grüße
    Stefanie

    steffistrobelmail@gmail.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Stefanie,
      danke für Deine schöne Frage. Ich muss sagen, dass in jedem meiner Protagonisten ein großer Teil von mir selber steckt. In Ihnen kann ich mich ausleben, Dinge verarbeiten, die mir in meinem Leben zugestoßen sind, oder einfach mal jemand sein, der ich im realen Leben nicht sein kann.Frei erfunden sind sie alle, doch in jedem steckt ein Stück echter Seele.
      Ganz herzliche Grüße und Danke für Deine Unterstützung meine Beiträge zu teilen oder zu kommentieren. Ihr alle helft mir damit sehr.

      Deine Moni

      Löschen
    2. Das mache ich doch gerne 😙

      Löschen
  8. Dankeschön für das tolle Interview. Mich würde interessieren, ob sie neben dem Bücher schreiben noch eine große Leidenschaft hat. Ich liebe ja malen und zeichnen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Daniela,
      danke für Dein Interesse. Ich liebe es, genau wie Du, zu malen und zu zeichnen, doch mir fehlt die Zeit für so vieles. Das ist wirklich schade. Wenn Du magst, dann zeig mir doch mal ein paar Deiner Bilder, ich würde mich freuen!
      Herzliche Grüße
      Moni

      Löschen
  9. Hallo,
    Vielen dank für due Blogtour😊
    Mich würde interessieren, in welchem Genre sie sich nicht vorstellen, ein Buch zu veröffentlichen?
    Und ob sie gerne mit einem anderen Autor zusammen ein Buch schreiben würde?
    Lg Stefanie
    stefanie.aden@web.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Stefanie,
      woran ich mich sicher nicht versuchen werde, ist ein Kinderbuch. Bei allem anderen halte ich es mit "Sag niemals nie".
      Ich kann es mir derzeit nicht vorstellen, mit einem anderen Autor zusammen zu arbeiten. Ich fürchte, dem nicht gerecht zu werden. Jeder hat seine eigene Arbeitsweise, seinen eigenen Stil. Es fließt viel von mir in meine Protagonisten, ich kann mir nicht vorstellen, wie das mit einem weiteren Autor gehen sollte. Doch aus mir spricht die Ahnungslosigkeit, vielleicht überzeugt mich mal jemand vom Gegenteil.

      Herzlichen Dank, für Deine interessante Frage und liebe Grüße

      Moni

      Löschen
  10. Hallo,
    tolles Interview.
    Sie scheint eine sehr sympathische Person zu sein. =)
    Mich interessiert, wie sie auf die Namen der beiden Mädchen gekommen ist?
    Liebe Grüße
    Jeannine M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jeannine,
      das ist eine sehr gute Frage. Die Namen sind immer mit das Wichtigste. Manchmal brauche ich Tage, schreibe Textabschnitte wieder um, weil mir der Name doch nicht gefällt und manchmal steht er sofort fest. So wie auch bei Vivian und Elisabeth. Sie passten hervorragend, ließen sich abkürzen in Vivi/ Viv und Lisa, was sehr wichtig für den Lesefluss ist. Meist finde ich die Namen im Internet (die schönsten Frauen/Babynamen) oder ich erfinde eben welche ;)
      Ganz liebe Grüße
      Moni

      Löschen
  11. Huhu =)

    Welches ist denn ihr ganz persönliches Lieblingsbuch?

    Liebe Grüße
    (shanklin@gmx.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Nicole,

      meine ganz persönlichen Lieblingsbücher sind einmal "Drachentränen" von Dean R. Koontz, ganz toll geschrieben mit einem, für damalige Zeiten, recht ungewöhnlichen Schreibstil, und das andere ist "Ich hab mein Herz im Wäschekorb verloren" von Kerstin Gier. Es war eines ihrer ersten, wenn nicht DAS erste Buch und ich erinnere mich bis heute noch genau daran, dass ich Tränen gelacht habe. Ich musste manche Abschnitte mehrfach lesen, weil ich vor lauter Lachen nicht weiterkam. Das vergesse ich nie. Seit dem Tage an bin ich ein großer Fan von Ihr.

      Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

      Moni

      Löschen
  12. Hallo,

    tolles Interview... mich würde interessieren wie die Autorin sowohl mit positiven als auch mit negativen Rezensionen umgeht?

    LG

    AntwortenLöschen