Donnerstag, 26. Mai 2016

[Nadja] Die 33. Hochzeit der Donia Nour - Hazem Ilmi [Rezension]



Rezension – Die 33. Hochzeit der Donia Nour – Hazem Ilmi





Titel: Die 33. Hochzeit der Donia Nour
Originaltitel: The Thirty Third Marriage of Donia Nour
Autor: Hazem Ilmi
Verlag: Blumenbar
Genre: Dystopie, Science Fiction, Drama
Format: Hardcover
Seitenzahl: 272 Seiten
Preis: 18,00€
ISBN: 9783351050276






Erste Sätze
Gott lenkte das Auto.
Zuerst gab es berechtigte Zweifel.


Klappentext
Jede Veränderung braucht einen, der sie beginnt
Ägypten im Jahr 2048. Etwas völlig Neues ist entstanden: eine islamistische Diktatur 2.0. Das Gesetz ist die Neo-Sharia, der Markt das Shariatainment. Die junge Muslima Donia Nour will so schnell wie möglich das Land verlassen. Doch die Grenzen sind dicht. Ihr bleibt kein anderer Weg, als sich für 24-Stunden-Hochzeiten herzugeben, um so die Schlepper zu finanzieren. Am Abend ihrer 33. Hochzeit gerät alles außer Kontrolle, und kurz darauf befindet sie sich inmitten einer Hetzjagd durchs ganze Land.
Die 33. Hochzeit der Donia Nour ist eine aufwühlende, mitreißende Zukunftsvision, die zu keinem Zeitpunkt aktueller war als jetzt.


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht mehrer Personen, allen voran Donia Nour.
Donia Nour ist eine junge Muslime aus der Mittelschicht, die sich nach einem Leben außerhalb von Ägypten sehnt. Dazu nimmt sie alles in den Kauf und verkauft ihren Körper, um die Schlepper zu finanzieren. Sie ist klug, hat einen Zähltick und sehnt sich nach Freiheit. Dabei stößt sie an ihre Grenzen, wächst über sich hinaus und entwickelt sich weiter. Ich konnte mich wirklich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Den Zukunftsentwurf des Autors ist gleichzeitig erschreckend, aber auch beängstigend realistisch. Einen islamischen Staat durch bestimmte Auslegung des religiösen Buches in eine bestimmte Richtung zu lenken und auf eine gewisse Art und Weise zu radikalisieren, ist erschreckend. Zu wissen, aber dass das nicht nur mit dem Koran, sondern mit jedem religiösen Buch passieren und welche Folgen das haben kann, zeigt der Autor in diesem Buch gut. Die Geschichte an sich ist spannend, dramatisch, emotional und actionreich. Sie konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil des Autors ist angenehm und flüssig zu lesen.


Bewertung
Eine erschreckende, mitreißende Zukunftsversion, die mich von Beginn an überzeugen konnte, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich dem Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch wirklich richtig gut gefallen und ich bin froh, das Buch entdeckt und durch die Tour begleiten zu dürfen. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Ich kann es euch nur empfehlen. Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen