Samstag, 7. Mai 2016

[Nadja] Mut zur Freiheit - Yeonmi Park [Rezension]



Rezension – Mut zur Freiheit – Yeonmi Park




Titel: Mut zur Freiheit: Meine Flucht aus Nordkorea
Originaltitel: In Order to Live
Autor: Yeonmi Park
Verlag: Goldmann
Genre: Biografie, Drama, Thriller
Format: Hardcover
Seitenzahl: 320 Seiten
Preis: 19,99€
ISBN: 9783442314188




Wie der Schwanz eines Drachen schlängelt sich der Jalu auf seinem Weg zum Gelben Meer zwischen Nordkorea und China entlang. Im Changbai-Gebirge fließt er durch ein Tal, und dort breitet sich die Stadt Hyesan mit ihren 200.000 Einwohnern aus, zwischen sanften Hügeln und einem hohen Plateu, das von Feldern, Hainen und Gräbern bedeckt ist.

Yeonmi Park träumte nicht von der Freiheit, als sie im Alter von erst 13 Jahren aus Nordkorea floh. Sie wusste nicht einmal, was Freiheit ist. Alles, was sie wusste war, dass sie um ihr Leben lief, dass sie und ihre Familie sterben würde, wenn sie bliebe - vor Hunger, an einer Krankheit oder gar durch Exekution. In ihrem Buch erzählt Yeonmi Park von ihrem Kampf ums Überleben in einem der dunkelsten und repressivsten Regime unserer Zeit; sie erzählt von ihrer grauenhaften Odyssee durch die chinesische Unterwelt, bevölkert von Schmugglern und Menschenhändlern, bis nach Südkorea; und sie erzählt von ihrem erstaunlichen Weg zur führenden Menschenrechts-Aktivistin mit noch nicht einmal 21 Jahren.

Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben. Yeonmi Park erzählt ihre Geschichte und die ihrer Familie im Buch. Sie ist eine außergewöhnliche Person, die viel erlebt hat und auch die schlechten Seiten des Lebens kennengelernt. Yeonmi hat gelernt zu überleben, auch wenn die Umstände nicht unbedingt die einfachsten waren. Sie ist eine unglaublich starke Person, die früh erwachsen werden musste. Im Laufe des Buches wächst sie über sich hinaus und durchlebt eine enorme Entwicklung. Ihr Wille zu überleben und in Freiheit zu leben ist unglaublich stark. Das treibt sie durch die gesamte Geschichte. Auch wenn ich mir nicht ansatzweise vorstellen kann, wie es das ist, alles selbst zu erleben, konnte ich mich wirklich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte an sich ist dramatisch, emotional und spannend. Es gibt actionreiche Momente und grauenhafte Momente. Die Autorin beschreibt ihr Leben ohne Beschönigung und voller Ehrlichkeit. Das Buch hat mich sehr bewegt und von der ersten Seite mitgerissen. Es ist ein eher ernstes Buch, welches zeigt, wie stark ein Mensch sein kann, aber auch zu was Menschen heutzutage immer noch fähig sind. Es öffnet die Augen vor der Realität und verschließt es nicht. Für mich ist es ein Buch, das jeder gelesen haben sollte. Es gibt natürlich auch hier überraschende Wendungen und Entwicklungen. Und der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Ein sehr bewegendes, ernstes Buch, was für mich ein Stück Weltliteratur ist, was jeder mal gelesen haben sollte, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich dem Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Danke für die Möglichkeit, diesem bewegenden Buch eine Plattform zu bieten, sodass es ein wenig mehr Aufmerksamkeit bekommt. Das Buch hat mich unglaublich berührt und sprachlos zurückgelassen. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen