Sonntag, 26. Juni 2016

[Nadja] Erwachen - Carmen Gerstenberger [Rezension]



Rezension – Erwachen – Carmen Gerstenberger (Schattenwelt 1)



Titel: Erwachen – Schattenwelt 1
Originaltitel: Erwachen – Schattenwelt 1
Autor: Carmen Gerstenberger
Verlag: bookshouse
Genre: Fantasy, Science Fiction, New Adult, Romance
Format: epub
Seitenzahl: 315 Seiten
Preis: 2,99€ (E-Book), 12,99€ (Print)
ISBNs: ePub: 9789963532360
Kindle: 9789963532384
pdf: 9789963532353




Die Schlacht war zu Ende. Erschöpft ließ sich Darius auf die Knie sinken.


Für die Menschen, die unter der strengen Kontrolle der Oberen aufwachsen, sind sie nur ein Gerücht, ein Flüstern, das der Wind von Zeit zu Zeit weiterträgt. Ihren Namen zu nennen, gleicht Blasphemie, und in den verbotenen Schriften über sie zu lesen, wird mit dem Pranger bestraft. Auf Sasha haben die Legenden über die verbotenen Kreaturen schon immer einen besonderen Reiz ausgeübt. Für die Herrscher dieser Welt sind sie schlichtweg nicht mehr existent. Vampire. Als sie Darius begegnet, fühlen sie sich übernatürlich zueinander hingezogen. Sasha zögert nicht und schließt sich Darius an. Gemeinsam suchen sie nach uralten Hinweisen, um einem verloren geglaubten Geheimnis auf die Spur zu kommen. Ein Artefakt, das seiner dem Untergang geweihten Rasse eine Chance geben könnte.


Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht von diversen Personen. Allen voran Sasha und Darius.
Sasha ist eine junge Frau, ein Mensch, die in einer Welt ohne wirkliche Gefühle und Triebe lebt, da ihr Leben von den Oberen gesteuert wird. Sie ist eine kluge, neugierige, mutige Person, die die Vergangenheit, vor allem die Anderen schon immer fasziniert hat. Doch dieses Wissen ist gefährlich.
Darius hat als Vampir ein langes Leben hinter sich und lebt versteckt. Er ist auf der Suche nach dem heiligen Buch und möchte wieder mit den Menschen koexistieren und nicht in Angst leben, zu sterben. Er ist stark und mutig. Doch seine Vergangenheit hält ihn immer noch fest.
Beide Charaktere sind interessante Charaktere, die gleichzeitig so verschieden und so ähnlich sind.  Sie entwickeln sich weiter, wachsen über sich hinaus und entdecken sich selbst irgendwo. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehbar.

Die Geschichte an sich ist gut durchdacht, spannend, dramatisch, emotional und actionreich. Sie ist mystisch angehaucht und man merkt der Autorin an, wie viel Gedanken sie sich um die Geschichte und die Welt gemacht hat. Aber vielleicht ist das auch ein klein wenig das Problem der Geschichte, da sie doch an manchen Stellen eher weniger Freiraum bietet. Das Buch konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.


Ein gelungener Auftakt einer Reihe, der mir wirklich gut gefallen hat, aber auch ein wenig zu durchdacht wirkte, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin und dem Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung, vor allem nach dem Ende. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen