Freitag, 3. Juni 2016

[Nadja] Liebes Herz - Anja Saskia Beyer [Rezension]



Rezension – Liebes Herz – Anja Saskia Beyer





Titel: Liebes Herz
Originaltitel: Liebes Herz
Autor: Anja Saskia Beyer
Verlag: Knaur Taschenbuch
Genre: Romance, Chick Lit, Drama
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 320 Seiten
Preis: 9,99€
ISBN: 9783426517703






Erste Sätze
Susa saß halbnackt nackt, nur mit ihrem schwarzen Baumwollslip und BH auf ihrem Bett und versuchte, ihre innere Leere mit einem Stück Schokolade zu füllen. Doch es gelang nicht: Ihre beste Freundin war weg.


Klappentext
Betsy fehlt. Ganz gleich, was Susa, Laura und Wilma auch tun oder woran sie denken. Der Tod ihrer besten Freundin kam vollkommen überraschend und er hat ein riesiges Loch gerissen. Nur die Suche nach dem Vater der kleinen Emmi, Betsys Tochter, kann die Freundinnen schließlich dazu bewegen, wie jedes Jahr in die Toskana zu reisen. Hier finden sie am Ende noch viel mehr: eine Antwort auf die Frage nach dem Warum, einen Weg zurück ins Leben und die große, schicksalhafte Liebe.


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht von Laura, Susa und Wilma – drei Freundinnen, die gemeinsam immer in die Toskana gereist sind und nun Betsy vermissen. Sie alle drei hat der Tod sehr getroffen und sie stecken irgendwo in ihrem Leben fest mit unterschiedlichen Problemen. Ein gemeinsamer Urlaub mit Betsys Tochter Emma in der Toskana soll den Freundinnen helfen, sich selber zu finden und ihren Platz im Leben zu entdecken. Alle drei sind unterschiedliche Protagonistinnen mit ihren eigenen Sorgen, Ängsten und Problemen. Sie lernen sich selbst und die Anderen besser kennen, entwickeln sich weiter und wachsen über sich hinaus. Ich konnte mich in alle drei gut hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehbar.

Die Geschichte an sich ist spannend, dramatisch und emotional. Sie hat eine eher düstere Grundstimmung, da natürlich der Tod der gemeinsamen Freundin die Ereignisse prägt. Der Schreibstil der Autorin hat mich von Beginn an fesseln und mitreißen können. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.


Bewertung
Ein gleichzeitig düsterer, aber auch schöner und lebensbejahender Roman, der der Autorin gut gelungen ist und mich gut unterhalten hat, aber dennoch mehr eine Lektüre für Zwischendurch war, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin und dem Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich freue mich schon auf weitere Bücher der Autorin. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Nadja,
    ich habe Liebes Herz erst vor kurzem gelesen und fand es sehr schön. An der Blogtour dazu habe ich auch teilgenommen und fand die Beiträge auch toll, wusste aber nicht so recht, ob ich mit dem traurigen Hintergrund klarkommte, da ich zu der Zeit privat Kummer hatte. Die Entscheidung wurde mir dann abgenommen, da ich das Buch durch eine Wichtelaktion bekommen habe. Ich war sehr über den Schreibstil von A. S. Beyer überrascht, obwohl es einen ernsten, traurigen Hintergrund hat, ist das Buch sehr herzerfrischend geschrieben. Die Geschichte konnte mich von der ersten Seite an fesseln, absolut empfehlenswert. Ich hab mir im Dezember das neue Buch von A. S. Beyer Mandelblütenliebe in der Aktion Weihnachtsengel gekauft und freu mich schon drauf, hatte leider noch keine Zeit, es zu lesen.
    Liebe Grüße Bettina

    AntwortenLöschen