Sonntag, 19. Juni 2016

[Nadja] Tagebuch der Apokalypse 3 - J.L. Bourne [Rezension]



Rezension – Tagebuch der Apokalypse 3 – J.L. Bourne (Day by Day Armageddon 3) !geringe Spoiler!



Titel: Tagebuch der Apokalypse 3
Originaltitel: Day by Day Armageddon: Shattered Hourglass
Autor: J.L. Bourne
Verlag: Heyne Verlag / Audible GmbH
Genre: Horror, Science Fiction, Thriller, Fantasy
Format: ungekürztes Hörbuch
Spieldauer: 10 Stunden und 32 Minuten
Seitenzahl: 496 Seiten
Preis: 19,50€ (Hörbuch-Download), 8,99€ (Taschenbuch)
ASIN (Hörbuch-Download): B00DRIMCL2
ISBN (Taschenbuch): 9783453436336


Chaos. Hundert Prozent. Die Szenerie unter uns ähnelte einem Gebiet nach einem Hurrikan der Stärke 5 oder einem Luftbombardement.

Der Kampf ums Überleben geht weiter
Die Erde, in naher Zukunft. Nach einer mysteriösen Infektionsepidemie, die sich von China aus weiter in die USA ausgebreitet hat, haben sich die Menschen der Vereinigten Staaten in fleischfressende Zombies verwandelt. Unter den wenigen Überlebenden ist ein Mann namens Kilroy. Aufgrund seiner Erfahrung bekommt er nun einen streng geheimen Auftrag: Zusammen mit einer Handvoll Elitekämpfern wird er mit einem U-Boot nach China geschickt, um den Patienten 0 ausfindig zu machen und zu evakuieren. Eine Mission auf Leben und Tod beginnt…


Im Gegensatz zu den Vorgängerbanden, die aus der Ich-Perspektive und in Tagebuchform geschrieben sind, ist dieser Teil hauptsächlich aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben. Er berichtet auch nicht nur aus der Sicht des Soldaten Kilroy, dem Protagonisten aus den anderen beiden Bänden, sondern auch aus unterschiedlichen Perspektiven und von unterschiedlichen Orten. Nicht nur die Bewohner aus Hotel 23 spielen dabei eine wichtige Rolle, sondern auch verschiedene Personen vom Flugzeugträger und die Kampftruppe Phoenix. Man lernt mehr über die Geschichte herum und bekommt einen Einblick in das Innere der anderen Personen. Jede dieser Personen hat gleichzeitig eine eigene Geschichte. Trotz der Vielfalt der Charaktere konnte ich mich in alle gut hineinversetzen, sie gut unterscheiden und ihre eigene Geschichte verfolgen. Es war interessant, die einzelnen Geschichten im Gesamtverlauf zu verfolgen. Alle Charaktere erleben eine eigene Entwicklung und wachsen mehr oder weniger über sich hinaus. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte setzt direkt an den Ereignissen des Vorgängers an, ist aber an sich völlig anders, da die Erzähl-Perspektive eine andere ist. Zu Beginn war es ungewohnt, aber dann konnte es mich fesseln und mitreißen. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Hörbuchsprecher konnte die einzelnen Personen und die Geschichten gut einfangen und verkörpern. Der Schreibstil des Autors war angenehm und flüssig zu lesen.

Ein gelungener Abschluss der Trilogie, die zwar anders war, aber seinem Vorgänger in nichts nachsteht, daher gibt es von mir


Ein gelungener Abschluss einer Reihe, der mir wirklich gut gefallen hat. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen oder gehört? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen