Donnerstag, 16. Juni 2016

[Nadja] Zwischen den Welten - Ewa Aukett [Rezension]



Rezension – Zwischen den Welten – Ewa Aukett (Zwischen den Welten 1)




Titel: Stunde der Drachen: Zwischen den Welten
Originaltitel: Stunde der Drachen: Zwischen den Welten
Autor: Ewa Aukett
Verlag: Monsenstein und Vannerdat
Genre: Fantasy, High-Fantasy, Young Adult, Romance, Erotik
Format: Broschiertes Taschenbuch
Seitenzahl: 536 Seiten
Preis: 21,99€
ISBN: 9783956455766



Eisig war der Wind, der ihr ins Gesicht schlug. Er zerrte an ihren Kleidern wie ein Kind, das versuchte, um jeden Preis die Aufmerksamkeit seiner Mutter zu erhaschen.


Lee hat mit dem Sprung von der Brücke dem sicheren Tod entgegengeblickt und findet sich stattdessen scheinbar im mittelalterlichen Schottland wieder. Halb erfroren, wird die verwirrte Frau zur Burg des Clanherrn gebracht. Als sie Royce McCallahan gegenübertritt, spürt sie, dass hier Mächte am Werk sind, die mit Logik und Vernunft nicht erklärt werden können.
Für Lee beginnt ein unglaubliches Abenteuer, bei dem sie lernt, dass Zeitreisen, Schwertkämpfe und Clanfehden ihre Bedeutung verlieren, wenn es um die eine große Liebe geht.
Doch was hat es mit den Legenden um den Drachen auf sich, der das Wappen des McCallahan-Clans ziert? Und wieso ist sie in dieser Welt gelandet, in der immer mehr rätselhafte Prophezeiungen über ihr Schicksal ans Licht kommen?
Warum nur fühlt sich dann alles so seltsam vertraut an?
Als ihr Retter sie zur Burg seines Herrn bringt und sie Royce McCallahan gegenübertritt, spürt sie eines in aller Deutlichkeit: Ihr Leben wird vom heutigen Tag an nie wieder so sein, wie es war.

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht verschiedener Personen, allen voran Lee und Royce McCallahan.
Lee hat mit ihrem Leben abgeschlossen und bringt sich um, doch stattdessen wacht sie in einer fremden Welt auf und wird für einen Jungen gehalten. Doch sie kann sich nicht an ihr früheres Leben erinnern und entdeckt ihre Vergangenheit erst nach und nach wieder. Sie ist eine kluge, mutige, junge Frau, die sich zum ersten Mail heimisch fühlt und das Leben entdeckt und dafür kämpfen möchte.
Royce trägt als Clanführer große Verantwortung seines Clans, der durch Feindschaften mit einem Nachbarclan stark dezimiert wurde. Jede Entscheidung hat ihre Konsequenzen, was er schmerzlich erfahren hat in der Vergangenheit. Das hat ihn abgestumpft und kalt gemacht. Sein Clan steht für ihn an oberster Stelle. Doch dabei hat er sich selbst vergessen und seine Wünsche und Sehnsüchte, obwohl er ein starker, sturer und guter Clanführer ist.
Beide Charaktere entwickeln sich im Laufe der Geschichte weiter, begehen Fehler und wachsen über sich hinaus. Ich fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar, ebenso wie ihre Entwicklung. Es sind echte Charaktere, die mich mitgenommen und berührt haben.

Die Geschichte an sich ist spannend, dramatisch, emotional und actionreich. Sie konnte mich von Beginn an fesseln, berühren und mitreißen. Aus der Hand legen konnte ich das Buch kaum, so mitgenommen hat es mich. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin hat zur Geschichte gepasst und war angenehm und flüssig zu lesen.


Ein unglaublich, mitreißender, berührender Auftakt einer Reihe, der mich von Beginn an fesseln und überzeugen konnte, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch wirklich richtig gut gefallen und ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung. Habt ihr das Buch, denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Ich kann das Buch nur jedem empfehlen. Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen