Sonntag, 3. Juli 2016

[Nadja] Der Pfad des Blutes - Ewa Aukett [Rezension]



Rezension – Der Pfad des Blutes – Ewa Aukett (Stunde der Drachen 2) !geringe Spoiler!




Titel: Stunde der Drachen 2: Der Pfad des Blutes
Originaltitel: Stunde der Drachen 2: Der Pfad des Blutes
Autor: Ewa Aukett
Verlag: BookRix (Self-Publishing)
Genre: Fantasy, Romance, Young Adult, Drama, Action, Erotik
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 560 Seiten
Preis: 14,97€
ISBN: 9783739606514




„Sie stehen sich mit Ihrer Verweigerung zur Zusammenarbeit nur selbst im Weg, Amelie.“
Die Frau mit dem welligen, roten Haar, der auffälligen Brille und dem wirklich sehr gewöhnungsbedürftigen Outfit, das aussah als entstamme es direkt der Altkleidersammlung, nickte bedächtig in die Runde.

Lee kann nicht begreifen, was passiert ist. In einem Moment steht sie noch Seite an Seite mit ihrem Drachen dem gewaltigen Heer des dunklen Herrschers Fitard gegenüber, im nächsten Augenblick befindet sie sich wieder in ihrem alten Leben – im einundzwanzigsten Jahrhundert! Sijrevan ist so fern wie nie zuvor. Und wie es scheint, hat sie nicht nur ihre große Liebe Royce verloren, sondern auch das Kind, das sie unter dem Herzen trug. Lee muss einen Weg finden, in ihre Heimat zurückzukehren! In die Arme ihres Mannes. Zu ihrem Drachen, der ein Teil von ihr ist. Zu ihrem Clan, ihren Kriegern und Freunden - und zu ihrem Schicksal.


Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht verschiedener Personen, allen voran Lee.
Lee ist eine kluge, starke, junge Frau, die endlich ihre Heimat gefunden hat. Doch sie muss sich erst jetzt selbst finden und ihre Stärken entdecken. Das gelingt ihr und sie wächst über sich hinaus. Dabei entdeckt sie ungeahnte Kräfte in sich und lernt ihre Talente und Fertigkeiten einzusetzen. Ich konnte mich wirklich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte an sich ist wieder spannend, dramatisch, emotional und actionreich. Die Handlung setzt beinahe direkt an den Ereignissen des Vorgängers an und entwickelt sich weiter. Sie konnte mich wieder von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen, offene Fragen werden geklärt und neue aufgeworfen. Der Schreibstil der Autorin war wieder angenehm und flüssig zu lesen. Die Weltdarstellung ist der Autorin wieder wirklich gelungen und man fühlt sich als Teil dieser Geschichte.

Eine gelungene Fortsetzung, die mich wieder komplett umgehauen und überzeugen konnte, daher gibt es von mir verdiente


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch wieder wirklich richtig gut gefallen und ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band der Reihe. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Ich kann es nur jedem von euch empfehlen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen