Samstag, 23. Juli 2016

[Nadja] Fünf am Meer - Emma Sternberg [Rezension]



Rezension – Fünf am Meer – Emma Sternberg

Titel: Fünf am Meer
Originaltitel: Fünf am Meer
Autor: Emma Sternberg
Verlag: Random House Audio / Heyne-Verlag
Genre: Romance, Drama, Chick-Lit
Format: gekürztes Hörbuch
Hörbuchsprecherin: Britta Steffenhagen
Hörbuchdauer: 7 Stunden 11 Minuten
Seitenzahl: 464 Seiten
Preis: 11,59€ (Audio-CD), 9,99€ (Taschenbuch)
ISBNs: 9783837133530 (Audio-CD)
9783453421639 (Taschenbuch)



Das Leben nimmt ja manchmal Wendungen, bei denen du dir nicht gleich sicher bist, ob du sie gut finden sollst oder nicht.
Wenn im Haus gegenüber eine phänomenal gute Eisdiele aufmacht, zum Beispiel.

Live. Love. Beach.
Es zieht Linn den Boden unter den Füßen weg, als sie ihren Verlobten in flagranti erwischt. Aber dann erfährt sie, dass sie geerbt hat – und findet sich in einem Haus in den Hamptons wieder, direkt am Meer. Die Bewohner, fünf lebenslustige Senioren, wachsen Linn bald ans Herz, genauso wie die gemeinsamen Granatapfel-Manhattans und die Storys über ihre glamouröse Tante Dorothy. Doch dann taucht dieser attraktive Journalist auf, der noch ein bisschen mehr zu wissen scheint...

Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet aus der Sicht von Linn.
Linn hat keine nahegelegenen Verwandten mehr und wurde von diversen Pflegeeltern aufgezogen. Sie hat seitdem sich nicht wirklich daheim gefühlt, bis sie Martin und seine Eltern kennengelernt hat. Als Teil der Familie, da sie mit Martin verlobt ist, arbeitet sie in dem Reisebüro der Familie, doch als ihr plötzlich die gesamte Existenz von den Füßen weggeweht hat, kommt es ihr gerade Recht, dass plötzlich eine weit entfernte Tante auftaucht und sie in die USA in die Hamptons fliehen kann.
Linn ist immer noch naiv und gutgläubig, obwohl sie ja bereits vom Gegenteil überzeugt wurde, doch ihre Hoffnung in die Menschen hat sie nie verloren. Sie lernt endlich angekommen zu sein, sich um Andere zu kümmern und eine Aufgabe zu haben. Linn entwickelt sich weiter, wächst über sich hinaus und stößt an Grenzen.

Die Geschichte an sich ist spannend, dramatisch und emotional. Es konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen, was auch an der Wahl der Hörbuchsprecherin lag, da sie Linn toll verkörpert hat. Es gibt mehr oder weniger überraschende Wendungen und Entwicklungen und einige Rückschlage. Leider hat sich die Geschichte auch ein wenig im Kreis gedreht, auch wenn man mehr und mehr über Linns Tante erfahren hat. Das hat mich ein wenig gestört. Der Schreibstil der Autorin hat zur Geschichte gepasst und war angenehm und flüssig.


Eine berührende, interessante Geschichte, die sich leider etwas im Kreis gedreht hat, aber mich sonst überzeugen könnte, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich dem Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen?

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen