Donnerstag, 4. August 2016

[Nadja] Eure Fragen an Nicky P. Kiesow - Blogtour "Noel & Noelle - Erwachen"



Eure Fragen an Nicky P. Kiesow – Blogtour „Noel & Noelle – Erwachen“

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zum sechsten und letzten Tag der Blogtour zu „Noel & Noelle – Erwachen“ von Nicky P. Kiesow begrüßen.


Gemeinsam mit der Autorin habe ich über Facebook eine Veranstaltung organisiert, in der ihr ihr zwei Stunden lang Fragen stellen konntet. Die Fragen und die Antworten habe ich für euch nun gegliedert und zusammengefasst. Und hier findet ihr sie.


Privat & Booktube

Mal ganz privat: Hast du einen Lieblingsort? Oder gibt es einen Ort, wo du dich zurückziehst?
Nicky: Wenn man irgendwann Mama ist, hat man keinen wirklichen Rückzugsort mehr. Ich denke, das kennt jede Mama auf der Welt. Da ist man schon froh, wenn man mal auf dem Klo allein sein darf :D Aber wenn ich etwas zur Entspannung brauche, warte ich, bis mein Sohn 100% tief schläft und geht dann gern eine Stunde in die Wanne :) Natürlich mit einem - hoffentlich - gutem Buch. Das hilft mir ungemein abzuschalten.

Gehst du in »Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind«?
Nicky: Also direkt ins Kino… weiß ich noch nicht. Das Problem ist, dass die Filme meistens so laufen, dass ich nur am Wochenende in so einen Film kann. Aber ich würde meinen Sohn nicht mit hineinnehmen wollen, weil ich der Ansicht bin, dass dieser Film doch eher für größere Kinder ist und nichts für ihn. Damit bräuchte ich also jemanden, der ihn betreut, während ich ins Kino gehe. Das ist immer wirklich ziemlich schwer. Und dann will man ja auch nicht allein ins Kino gehen, sondern auch gern mit einer Freundin :), was der nächste Punkt ist, der dann funktionieren muss. Ehrlich gesagt freu ich mich schon, wenn das 2 Mal im Jahr klappt und das ist schon ein ganz schöner Akt des Organisierens. Wenn du aber nur fragen willst, ob ich ihn sehen werde: Ja, aber ich vermute mal daheim, wenn er dann raus ist.

Mit welchen 5 Adjektiven würdest du dich als Person am ehesten beschreiben?
5? Uff… lass mich nachdenken… Nicky: 1. Kreativ - ha xD das ging noch einfach… 2. Leidenschaftlich - was das schreiben angeht :) 3. Mitreißend, denn wenn ich jemand ein Buch andrehen will oder einen Film, den ich toll fand, dann schaff ich das auch fast immer :D 4. Direkt - nicht immer gut, aber leider muss man damit bei mir immer rechnen. Ich sage, was ich denke und hasse es, wenn man Dinge, die einem nicht gefallen, hinunterschluckt. 5. Zusammenhaltend - jedenfalls würden das meine Mädels zu mir sagen :) Ich schaffe es Menschen zusammenzubringen, die sich nie begegnet wären und allein an unserem Booktube-Kanal merkt man, dass wir - auch wenn wir viele hundert Kilometer auseinander wohnen und verschiedene Geschmäcker haben, dennoch eine Leidenschaft teilen: Bücher :) Man muss eben nur das finden, was einen verbindet.

Du hast ja erwähnt, dass du Booktuberin bist. Wie heißt dein Kanal und seit wann machst du Videos?
Nicky: Unser Kanal - das betone ich gern - heißt Nickypaulas Bücherwelt :) Zu finden ist er hier: Nickypaulas Bücherwelt Wir - also das heißt Simone, Tifi, Lisa, Peggy, Copperbat, die liebe Taja (NEW!) und ich, betreiben den Kanal seit Mai 2015. Wir hatten letztens auch erst unseren Kanalgeburtstag, wo jeder von uns ein Bücherpaket verschenkt hat, als Feier des Anlasses :) Parallel dazu betreiben wir auch noch einen schriftlichen Blog, wo wir Rezensionen hochladen und damit Bücher vorstellen. Der heißt ebenso Nickypaulas Bücherwelt und ist ganz einfach zu finden :) Warum Nickypaula? Nun, ich hatte den Kanal ursprünglich allein geführt und Peggy, Lisa und Simi gefragt, ob sie nicht Lust hätten, mich zu unterstützen. Letztlich sind sie bei mir geblieben und durch die gemeinsamen Bücher, Rezensionen, Videos und das Treffen, sind wir eine tolle Truppe geworden, die ich nicht mehr missen mag :) Kurz um, wenn ich von Nickypaulas Bücherwelt spreche, spreche ich immer von uns 7 :) denn fehlt nur eine, ist es nicht mehr das Gleiche. PS: Auf unserem Blog haben wir sogar noch eine weitere Person, die Buchrezensionen verfasst. Die liebe Vivi, die aber bislang nur Bestandteil des Blogs ist und nicht des Booktube-Kanals

Was kann man tun, um einmal gemeinsam ein Video mit dir zu drehen?
Nicky: Sei kreativ :D mach dir vorher einen Kopf, was du gern drehen willst und wie das Projekt aussieht :) Wenn mir und meinen Mädels die Idee gefällt, bekommen wir das hin. Wichtig ist, überleg dir vorher was.

Gibt es einen Ort, den du gerne mal besuchen würdest, wenn du könntest? Und wenn ja, welchen und warum?
Nicky: Japan, die kleineren Inseln vor allem. Ich liebe die Kultur :) Griechenland - durch Percy Jackson aber auch durch die Erbinnen - eine Geschichte, die ich verfasst habe und durch die mich viel mit griechischer Mythologie beschäftigt habe.

Gibt es ein Buchgenre das du nie lesen würdest oder nur bedingt?
Nicky: Horror… ist nicht so meins. Oder Bücher, in denen Kinder entführt und umgebracht werden… Schrecklich… das würde ich nie lesen und ich schaue auch solche Dinge nicht, wenn es zu sehen ist. Womit einige beliebte Serien bei mir auf der roten Liste stehen, aber ich muss mich beim Gucken und Lesen auch wohlfühlen. Nervenkitzel ist okay, aber nicht auf dem Rücken von Kindern – besonders den Kleinsten.


Zum Schreiben

In welchem Genre schreibst du?
Nicky: Zu 85% im Fantasybereich J Gerne HighFantasy und Urbanfantasy J
Ich habe aber auch schon eine ausgefallene High-School-Geschichte mit einer Freundin verfasst

Hörst du Musik beim Schreiben? Und welche Musik hat dich zu „Noel & Noelle“ inspiriert?
Nicky: Leider fast gar keine. Ich brauche dafür wirklich absolute Ruhe, während ich schreibe. Wenn ich aber eine Szene beendet habe, die mich emotional sehr berührt hat oder die mich sehr zum Grinsen gebracht hat, lege ich manchmal eine 10-Minuten-Pause ein und höre dann Musik J Oft trifft es dann Disney oder Popsongs.
Ich liebe aktuell das Lied: Walk the Moon - Shut up and Dance

Plottest du vor dem eigentlichen schreiben, oder nicht?
Nicky: Es kommt darauf an. Bei „Noel&Noelle – Die Geburt“ habe ich einen Plot entworfen und einige Freundinnen darüber lesen lassen. Ich wollte wissen, ob die Geschichte überhaupt interessant sein könnte und außerdem auch dabei herausfinden, in welchem Schreibstil ich Noel&Noelle schreiben möchte J Das war für mich also bei Teil 1 wirklich sehr wichtig. Bei Teil 2 von Noel&Noelle hab ich keinen richtigen Plot geschrieben. Ich hab einfach angefangen und dann noch Feinheiten ausgearbeitet. Gleiches gilt für die Fuchs-Reihe, die ich aktuell begonnen habe und wo der erste Band bereits niedergeschrieben ist.
Es kommt immer darauf an. Steht schon fest, wie mag ich es schreiben? Glaube ich daran, es könnte die Leute fesseln? Und danach geh ich dann.

Wolltest du schon immer Autorin werden oder nicht? Wann hast du angefangen mit Schreiben?
Nicky: Angefangen hab ich mit 10 Jahren. Damals hab ich noch nicht darüber nachgedacht, die Dinge, die ich schreibe, zu veröffentlichen. Es war eher für mich und hat mir ungemein geholfen damals den Tod meines Opas zu verkraften, der sehr plötzlich kam. Aber nachdem ich einmal angefangen hatte, konnte ich irgendwie nicht mehr aufhören. Es ist wie eine Sucht und macht mega viel Spaß J
Irgendwann dann, als ich die Chroniken der Erbinnen schrieb, dachte ich so… ja eigentlich könntest du… und damit hatte ich damals das erste Mal den Wunsch etwas zu veröffentlichen. Später verflüchtigte sich das alles wieder aber durch Noel&Noelle kam der Wunsch wieder zurück.

Hast du schon neue Projekte in Planung??
Nicky: im Moment erst einmal NUR meine Fuchs-Reihe, in der es um Tiergeister geht, die sich entschlossen haben, Dörfer oder einen ganzen Clan zu beschützen. Was danach kommt, weiß ich noch nicht. Erst einmal Noel&Noelle beenden und diese Reihe J ich denke, noch eine dritte anzufangen, wäre etwas zu viel – selbst für mich.

Gibt es irgendeine Figur oder Wesen; welches du gerne in deine Geschichte einbauen würdest, aber bis jetzt nicht die Gelegenheit dazu hattest?
Nicky: Ich sage mal so, als Autorin hab ich die Chance, mir die Geschichte so zu formen wie ich mag :D was man sehr bei Noel&Noelle 2 merken wird. Aber Pssst! Ich will ja nicht spoilern ;) Sogesehen stehen mir also alle Türen offen J Und durch meine neue Reihe mit den Tiergeistern, erfülle ich mir auch endlich den Wunsch, eine Füchsin als Protagonistin lieb gewinnen zu können.
Kurz um: Wenn ich etwas einbauen mag, mach ich es :D und überrasche gerne meine Leser.

Machst du dir beim Schreiben eine Art Tagebuch oder Regiebuch? Für Pläne die du machen willst oder gemacht hast? Oder schreibst du einfach drauf los?
Nicky: Also direkt ein Büchlein oder Notizen, was ich machen möchte, schreib ich nicht nieder. Ich gestehe aber, dass ich mir ein Büchlein geschaffen habe, in denen ich das Aussehen der Charaktere vermerke und gerade bei Nebencharakteren auch welchen Clan oder welcher Rasse sie angehören J
Teilweise auch Nebensächlichkeiten wie das Alter (Gerade beim Drachen kommt es meist auf 20 oder 30 Jahre nicht an xD Aber ich schreib es mir lieber auf.)
Auch mach ich mir eine Art Karte, besonders, wenn viele verschiedene Orte drin vorkommen, damit ich selbst weiß, wie die Region aussieht und in welcher Himmelsrichtung der Ort liegt J
Aber direkt eine Art Regiebuch ist es nicht.

Hast du eine/n Lieblingsautor/in, die dich zu deinen Geschichten inspiriert haben?
Nicky: Ich habe viele Lieblingsautorinnen, aber niemand hat mich zu Noel&Noelle oder zu der Fuchsgeschichte inspiriert. Nicht in diesem Sinne.
Durch die liebe Amber Auburn wurde ich auf ihre Fuchsrot-Geschichte aufmerksam und durch ein längeres Gespräch mit ihr, dachte ich mir so… hmm du hast Noel nun hier herumliegen,. Es ist eigentlich mega schade, wenn es verkümmert… ach warum nicht!
Und so hab ich mir den Ruck gegeben und den Plot von Noel&Noelle – Die Geburt in eine Geschichte umgewandelt J
Das war so der Ausschlag, wie ich ehrlich gestehe. Zum Inhalt von Noel&Noelle hab ich mich selbst inspiriert, denn die Grundidee hatte ich während eines RPG-Abends, an dem ich mit einer Freundin eine völlig andere Geschichte schrieb, über einen jungen Mann, der von seinem Vater in einen Vulkan hineingeworfen werden sollte… äh ja… xD frag nicht
PS: Lieblingsautorinnen sind Kresley Cole, Dawn Cook (Kim Harrison), Nalini Singh, Laura Newman und Lena Kahnau

Ich schreibe auch sehr gerne und mein Traum wäre es auch mal was zu veröffentlichen. Was würdest du für Tipps geben, dass so etwas klappt bzw. wo kann man sich Hilfe für Testlesen etc. holen kann?
Nicky: Viel, viel lesen und schreiben J Und wenn man sich unsicher ist, erstmal den Plot niederschreiben und Leuten vorstellen. Testleser find ich auch sehr wichtig. Die geben unglaublich viel Feedback. Aber suche dir auch welche, die genau lesen.

Fällt es dir schwer, Namen für deine Figuren zu finden?
Nicky: MEGA MEGA MEGA SCHWER!!!! Ich merk mir Namen auch so verdammt schwer in anderen Büchern. Allein die Namen meiner Klassenkameraden... Autsch... frag nicht... Ich hab ein echtes Problem damit, mir Namen zu merken. Ich merk mir immer Gesichter und Stimmen und deshalb ist es so mega wichtig, dass die Namen, die ich für meine Figuren aussuche, sich gut anhören und ich mit dem Klang der Namen meinem Charakter verbinden kann. Es kam auch schon vor, dass ich jemandem einen Namen gegeben habe, und allein wegen des Namens ist er dann doch ein ganz anderer Charakter geworden, als ich ursprünglich wollte, weil es vom Klang des Namens nicht gepasst hat. xD


Noel & Noelle

Wie bist du auf die Geschichte von Noel & Noelle gekommen?
Nicky: Das war eigentlich ganz witzig :D Ich habe eine Freundin, die mit mir seit über 6 Jahren gemeinsam Geschichten schreibt. Jeder übernimmt da verschiedene Charaktere und wir schreiben ausschließlich unsere Gedanken, Gefühle und Handlungen auf, die unsere Personen betreffen. Das ist also ein Geben und Nehmen und furchtbar toll! Ich wüsste nicht, was ich ohne meine RPG-Freundin machen würde, die mir schon so viele tolle Abende versüßt hat J
Aber gut… jedenfalls hatten wir gerade eine Geschichte, die bisschen mittelalterlich angehaucht war und mit Fantasy-Wesen ausgeschmückt wurde. Phönixe, Drachen etc. Mal wieder ein bunter Haufen.
Der Vater meines Protagonisten war der Ansicht, sein Sohn würde sein volles Potenzial nicht nutzen und deswegen wollte er ihn an einen Ort bringen, wo er begriff, was er meinte.
Mein Protagonist war natürlich nicht begeistert, aber was der Vater sagt, wird eben getan – wenn auch murend und fluchend xD
Als sie am Ende ihrer Reise ankamen, offenbarte ihm sein Vater, dass er seine Fähigkeiten nur entdecken kann, wenn er in den Vulkan springt, zu dem sie gewandert waren…. *hust
Ja… ich saß auch erst einmal da und fragte mich WHAT?! xDD Manchmal bin ich froh, dass während des Schreibens keine Kamera mitläuft… aber ich wusste, dass meine RPG-Freundin sich königlich darüber amüsiert, mir mal wieder den Boden unter den Füßen weggezogen zu haben.
In dem Moment dachte ich nur so: Nein sooo nicht, Freundchen!
Ich überlegte ein paar Sekunden, was ich tun könnte – mehr war es auch wirklich nicht, denn ich bin echt spontan in solchen Dingen.
Und als er in den Vulkan sprang – weil sein Vater ihn sonst ohnehin hineingeworfen hätte, setzte ich meinen Plan in die Tat um und zog meiner Freundin den Boden unter den Füßen weg.
Ich weiß noch, wie sie mich angeschrieben hat und fragte: Warte mal.. echt jetzt?!
Ich hab wirklich Tränen gelacht xD
Und ja… so entstand Noel&Noelle.
Was genau geschah, könnt ihr in Noel&Noelle – Die Geburt lesen, denn das wäre jetzt gespoilert.
Da unsere RPG-Geschichte dann in andere Gefilden abdriftete, hatte ich irgendwie das Gefühl, dass der Grundgedanke so anders und neu war, dass ich ihn eigentlich nicht „nur im RPG stehen lassen wollte“.
Ich fand es schade, wenn er ungelesen blieb, wenn ihr versteht, was ich meine J
Daraufhin hab ich mir überlegt, okay.. den Grundgedanken hast du nun… und dann hab ich einen Cappuccino getrunken, bisschen Musik gehört und da entstand die Geschichte über Noel und seine Schwester binnen eines Abends.
Als ich dann den Plot begann, war ich mir mega unsicher. Ich hatte lange nichts außerhalb meiner RPG-Welt geschrieben und da hatte ich immer meine Freundin, die meine Geschichte lebhaft, unverhofft und überraschend mit mir gemeinsam gestaltet hat.
Aber nachdem ich von vielen gehört hatte, dass sie die Idee echt gut finden und ich die Grundidee nirgendwo gelesen hatte, - in anderen Büchern bisher – da dacht ich mir, okay ich schreib weiter J

Wie bist du eigentlich auf diesen Titel gekommen?
Nicky: Das ist eigentlich eine witzige Geschichte :D Ich hatte Noel, weil ich einen kurzen, knackigen Namen wollte. Es ist nicht so, dass ich wochenlang jetzt überlegt hätte. Er gefiel mir als erster Name und da hab ich ihn genommen J
Wie du ja vielleicht noch weißt, hatte ich den Plot von der »Geschichte ohne Namen« auf unserem Bücherblog online gestellt, um erstmal zu sehen, ob sie überhaupt wen gefallen könnte J
Meine Grundidee war, wenn ich fertig mit dem Plot bin, zu überlegen: Heeee! Wie könnten wir gemeinsam die Geschichte nennen?
Dann hatte ich aber eine ganze Weile keine Lust mehr weiterzuschreiben – wie das so oft bei mir ist, wenn ich eine Geschichte komplett im Kopf habe und mir der lebhafte Gegenpart fehlt, der die Geschichte unvorbereitet und abwechslungsreich hält. Als dann Noelle auftauchte im Plot, hatte sie keinen Namen.
Für mich war sie namenlos und ich dachte erst darüber nach, ihr irgendeinen schönen Klangnamen zu verpassen. Irgendwas mit Z oder J.. irgendwie mag ich die Buchstaben sehr xD Das fällt mir immer wieder auf.
Aber dann hatte ich ein Gespräch mit der lieben Taja und sie hat mich einfach angeschaut und meinte, warum nennst du sie nicht einfach Noelle? Passt ja, ist ja seine Schwester.
Ich hab sie angestarrt, gegrinst und weiß noch, dass ich so etwas in die Richtung wie >Gekauft! Das mach ich!< gesagt habe :D
Also eigentlich kam es ganz allein durch Tajas super Idee zum Titel >Noel&Noelle< :D
So kanns gehen!

Wie viele Bücher werden uns rund um „Noel & Noelle“ noch erwarten?
Nicky: Im Moment sind 6 Teile geplant, weil sich eine gerade Zahl auch wunderbar in Doppelbänder noch einmal aufteilen lässt.
Aber es kann auch sein, dass es nur 5 Bände werden oder 7. Ich lege mich da jetzt nicht vollkommen fest. Du musst auch sehen, dass jedes Buch ja nur zwischen 150-200 Seiten hat, womit es sogesehen vom Umfang her zwar nur ein halbes – reguläres – Buch ist ( wenn man von 300-400 Seiten pro Taschenbuch ausgeht), aber so veröffentlichte ich dafür die Bände zeitnaher aneinander J Wie man bei Noel 1 (Anfang Mai) zu Noel 2 (Ende Juli) sehen kann. So in etwa plan ich das auch mit Band 3 und 4

Wie unterscheidet sich der zweite Teil von Noel&Noelle von dem ersten?
Nicky: Der zweite Teil von Noel unterscheidet sich insoweit, dass ich eine ganze Riege an Testlesern und Testleserinnen hatte, die hinter mir standen, mir mit ihren Kommentaren und Hinweisen geholfen haben und das wir das Lektorat noch etwas ernster genommen haben, um hoffentlich – auch den letzten Fehler! – ausgemerzt zu haben. Bei Teil 1 sind wir die Geschichte insgesamt nur 3 Mal durchgegangen, bei Band 2 über 15 mal J
Außerdem merkt man inhaltlich eine Entwicklung. Band 1 diente dazu Noel als Person zu beleuchten und sein Wesen. Band 2 dient dazu seine Schwester – Noelle – mehr in den Vordergrund zu schieben und natürlich die Drachen. Ich wollte ein Rundumpaket gestalten, was mir hoffentlich gelungen ist.

Was ist dein Lieblingscharakter aus „Noel & Noelle“ und warum?
Nicky: Eindeutig Noelle :D sie hat es aber auch echt nicht leicht in ihrem Leben! Ich finde Charaktere, die eine enorme Entwicklung durchmachen müssen, immer toll. Sie ist die Kämpferin meines Herzens und Noel mein besonderer Liebling, den ich gern über den Kopf streichele.

Was fasziniert dich so an Drachen – sie spielen ja eine wichtige Rolle in „Noel & Noelle“? Und warum hast du gerade sie ausgewählt?
Nicky: Das ist eine gute Frage... warum Drachen? Nun das liegt wohl auch ein bisschen am RPG.
Meine Freundin und ich haben da unsere ganz eigenen erschaffen und ich liebe sie seit dem sehr. Aber vorallem mag ich die Drachenkinder - schon flauschig :D Und ich liebe Glurak xD (ein Pokémon). Ich glaube, mit Glurak hat alles angefangen.

Eine Sache ist mir in deinem Buch bisschen entgangen, und zwar wo Noelle auftaucht. Das ist ein bisschen verwirrend, weil ich nicht so richtig raus lesen konnte, woher sie eigentlich kam.
Nicky: Jaaa, DAS muss ich jetzt etwas in Watte packen, da ich niemanden spoilern möchte. Ich kann dir aber verraten, dass in Teil 2 mehr Licht ins Dunkel gebracht wird und Noelles Herkunft etwas mehr, als nur angeschnitten wird. Zwar ist das Rätsel noch nicht 100% gelöst und dafür habe ich auch besondere Szenen in Planung, die in den folgenden Bänden alles noch besser beleuchten, aber die Grundfrage wird in Band 2 beantwortet :)

Gibt es noch einen Wunsch, denn du dir mit "Noel & Noelle" oder deiner Fuchsreihe erfüllen möchtest?
Nicky: Ich hoffe, dass Noel&Noelle noch ganz viele Leute lesen und ich damit einfach Herzen höher schlagen lassen kann :) Ich will viele Menschen zum Lachen, grinsen und kichern bringen, wenn sie Noel und Noelle verfolgen. Wenn ihnen das Lesen des Buches Spaß macht, hab ich mein Ziel eigentlich schon erreicht. Für die Fuchs-Reihe habe ich noch kein Ziel vor Augen :) Das kommt sicher noch.

Hast du das Cover eigentlich selbst entworfen?
Nicky: Nein, das war der liebe Nico :) Zumindest was Noel&Noelle angeht. Die Fuchsreihe hab ich selbst entworfen.

Wie bekommt man dein Buch signiert? (Noel&Noelle)
Nicky: Da ich nicht in Vorkasse gehe - da ich von Amazon keine Exemplare zur Verfügung gestellt bekomme und alles selbst vorab kaufen müsste, mache ich das mit allen so, dass sie das Buch direkt zu mir schicken, ich signiere und man überweist mir den 1€ für die Büchersendung aufs Konto oder über Paypal.


Ich hoffe, Nicky konnte euch ein wenig Einblick in ihr Leben, das Autorendasein und natürlich ihre Bücher geben. Ihr findet ihr noch einmal, ein paar Fragen als Video von Nicky selbst aufgenommen. Das ist ja bereits an den anderen Blogtourtagen verlinkt worden:



Es gibt während der Tour auch etwas zu gewinnen und zwar folgendes:

1x signiertes Band Noel&Noelle 1 oder Noel&Noelle 2
2x Doppelband als E-Book
3x E-Book Noel& Noelle 1
3x E-Bbook Noel&Noelle 2

Ihr könnt jeden Tag ein Los für den Lostopf sammeln, indem ihr die individuelle Tagesfrage beantwortet. Meine für heute lautet: Habt ihr noch Fragen an Nicky P. Kiesow? Oder habt ihr einen guten Einblick durch das Interview bekommen? Bitte erläutert eure Antwort.

Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab 18 Jahren möglich. Andernfalls ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf.
Der Gewinner ist damit einverstanden öffentlich genannt zu werden.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen.
Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von buchreisender.de organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Das Gewinnspiel endet am 07.08.2016 um 23:59 Uhr.
Der Gewinner wird per Mail kontaktiert!
Der Beitrag der Gewinnernennung wird jeweils in der ersten Woche des Folgemonats veröffentlicht.


Da heute der letzte Tag der Tour ist, kann ich euch natürlich nicht den morgigen Beitrag verlinken, aber hier findet hier noch einmal alle Beiträge in der Übersicht:

Samstag, 30. Juli 2016
Behind the Scenes
bei Sonja von Buchreisender


Sonntag, 31. Juli 2016
Eine Tour durch Drachendorf
bei Tamara von Tamys Bücherwelt

Montag, 01. August 2016
Drachenkunde
bei Marina von Bücher, die wir lieben

Dienstag, 02. August 2016
Nestlinge
bei Tatii von Der Bücherfuchs

Mittwoch, 03. August 2016
Eine außergewöhnliche Reise
bei Martina von Bücherkessel

Donnerstag, 04. August 2016
Eure Fragen an Nicky P. Kiesow
heute hier bei mir


Ich hoffe, euch haben mein Beitrag und die Tour bisher gefallen. Vielleicht sehen wir uns ja bei einer anderen Tour wieder. Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    ja das war alles schon sehr umfangreich gestaltet. Danke dafür an Nadja und die Autorin.

    Aber trotzdem hätte ich noch eine Frage....gibt es etwas das die Autorin dringend bei Schreiben benötigt...außer natürlich der Ruhe und dem guten Gefühl der Sohnemann schläft tief und fest...vielleicht ein bestimmtes Getränk, Schokolade, Kuchen oder ähnliches?

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  2. erst einmal vielen lieben dank an euch beide und der Nicky folge ich schon lange liebend gerne bei fb und habe so jetzt mittlerweile ihre bücher alle verfolgt und versuche eben noch mein Glück hier für eines der Printausgaben!
    Meine Frage wäre, wenn sie einmal neu anfangen könnte ihr Leben zu leben wo würde sie hingehen wollen??
    LG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh freie Auswahl :D? Das heißt, ich würde auch die Muttersprache frei bestimmen können :)? Dann Kanada!!! :) ich liebe die Natur!

      Löschen
  3. Guten Morgen,
    vielen Dank für dieses tolle und sehr umfangreiche Interview, wodurch mir die Autorin definitiv sehr sympathisch geworden ist.
    Man hat definitiv einen sehr guten Einblick durch das Interview bekommen(ich hab schon lange nicht mehr ein so langes zu lesen gekriegt), durch welches auf alle Fälle meinerseits die wichtigsten Fragen schon beantwortet wurden. Trotzdem hätte ich aber noch welche, die soweit ich das gesehen habe noch nicht im Interview enthalten waren, mich aber immer sehr interessieren und zwar: Was liebt sie am meisten am schreiben und was macht ihr beim schreiben am meisten Spaß? Und könnte sie es sich vorstellen, ohne das Schreiben zu leben?
    Zum Schluss nochmal vielen Dank für die schöne Blogtour, durch die die Bücher so toll vorgestellt wurden und ohne die ich die Bücher gar nicht gefunden hätte, also vielen Dank für eure Mühe und die schöne Vorstellung.
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne Schreiben leben? Nie und nimmer. Das würde meinem Gemüt nicht gut tun. Mal eine Woche maximal 2 - wobei selbst das schon eher sehr selten vorkommt. Mir geht es dann emotional nicht gut. Ich werd dann irgendwie total lustlos, wenn ich nicht schreibe. Das Schreiben ist für mich ein ganz wichtiger Ausgleich des Tages :) Ich liebe es dabei in meine eigene Welt abzutauchen und ich schreibe auch gern mit meiner RPG-Freundin, da dann immer neue Situationen und Ideen hinzukommen :)

      Löschen
    2. Vielen Dank für deine Antwort:)
      LG

      Löschen
  4. Hallo...
    Vielen dank für das umfangreiche Interview. Meine Fragen wurden schon alle beantwortet und hatte die bei der Fragerund gestellt gehabt.

    Danke auch für die Blogtour und deren Beiträge. Sie haben mir alle sehr gut gefallen.
    Lg Stefanie
    stefanie.aden@web.de

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    das Interview hat wirklich schon viel abgefragt... mich würde noch interessieren, wie wichtig ihr Kritik (sowohl positive als auch negative) ist ;)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr wichtig! Eigentlich ist es das aller aller ALLER wichtigste für mich! Ich schaue täglich bei Amazon, Thalia und Lovelybooks hinein, ob eine neue Bewertung online gegangen ist :) Das ist so mit meiner erste Handlung am Abend. Ich finde es toll, etwas von denen zu lesen, die meine Werke gelesen haben. Egal ob schlechte Kritik oder gute. Wichtig ist, das Feedback :)

      Löschen
  6. Dankeschön für das richtig tolle Interview, hat viel Spaß gemacht zu lesen. Außerdem bedanke ich mich auch für die wieder mal echt tolle Blogtour, hat Spaß gemacht alle Beiträge zu durchstöbern.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    danke für das tolle Interview. Meine Fragen, soweit, wurden alle beantwortet. Danke für die klasse Blogtour. Ich bin schon ganz neugierig auf das Buch.
    LG,
    Anni

    AntwortenLöschen