Donnerstag, 11. August 2016

[Nadja] Geist der Finsternis - Marc Stehle [Rezension]



Rezension – Geist der Finsternis – Marc Stehle (Dunkler Herrscher 1)




Titel: Dunkler Herrscher: Geist der Finsternis
Originaltitel: Dunkler Herrscher: Geist der Finsternis
Autor: Marc Stehle
Verlag: Eisermann Verlag
Genre: High Fantasy
Format: epub
Seitenzahl: 600 Seiten
Preis: 5,99€
ASIN: B01GZV6XVC





Der Regen fiel in dicken, lauen Tropfen vom Himmel und vermischte sich mit zahllosen Tränen.
Der Angriff hatte kurz vor Morgengrauen stattgefunden und war so schnell vorüber gewesen, dass sich das Schwarz des nächtlichen Himmels gerade einmal zu einem dunklen Grau hatte wandeln können.

Sein Leben lang hat der junge Paladin Menden den sechs Reichen und seinem Orden mit bedingungsloser Hingabe gedient, doch seiner Treue zum Trotz wird er eines Tages eines grausamen Verbrechens beschuldigt.
Auf der Flucht, verzweifelt und von seinen einstigen Ordensbrüdern gejagt, entschließt er sich zu einem undurchschaubaren Pakt mit den Mächten der Dunkelheit.
Und während die Grenzen zwischen Freund und Feind immer weiter verschwimmen, wird Menden in einen heraufziehenden Krieg zwischen Orks, Zwergen und Tiermenschen verwickelt. Noch ahnt er nicht, wessen finsterer Wille wirklich hinter den sich anbahnenden Ereignissen steckt, welche ganz Thersia in ihren Grundfesten zu erschüttern drohen.
Ein Krieger des Lichts, verloren in den Schatten.
Eine Welt am Abgrund.
Die Zeit der Finsternis bricht an.


Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht von verschiedenen Charakteren, allen voran Menden.
Menden ist ein siebenzwanzigjähriger Paladin, der seinem Leben den Schutz der sechs Reiche und dem Orden gewidmet hat. Er ist ein wenig vorlaut, aber vertraut auf seine Freunde und seinen Mentor, die ihm zu Seite stehen. Als sein Leben plötzlich auf den Kopf gestellt wird, versucht er seine Stärken wiederzuentdecken und muss mit seinem Gewissen kämpfen, um zu überleben. Er wird zum Spielball anderer Parteien und muss darauf achten, sich nicht selbst zu verlieren. Das gelingt ihm mehr oder weniger, denn er verändert sich und entwickelt sich weiter. Gleichzeitig wächst er aber auch über sich hinaus. Ich konnte mich wirklich gut in ihn hineinversetzen und fand die Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte an sich ist spannend, dramatisch, emotional und actionreich. Auch wenn die emotionalen Momente eher wenig sind, sind sie doch wichtig für den Protagonisten und seine Entwicklung. Der Autor hat eine Fantasy-Welt geschaffen, die altbekannte und neue Wesen oder Kreaturen vereint, sodass eine völlig individuelle Welt entsteht. Man spürt regelrecht in den Beschreibungen und in der Vielfalt der Welt, wie viel Gedanken und Überlegungen dahinter stehen. Die Geschichte konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt spannende und überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil des Autors war angenehm und flüssig zu lesen, ein wenig außergewöhnlich und passend zur Welt und Geschichte.

Für mich ein überaus gelungener Auftakt einer Reihe, der mich von Beginn an komplett überzeugen konnte, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich dem Autoren und dem Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen Blogtour danken. Mir hat das Buch wirklich richtig gut gefallen und ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen?

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen