Dienstag, 16. August 2016

[Nadja] St. Elwine & seine Bewohner - Blogtour "St. Elwine"-Reihe



St. Elwine & seine Bewohner – Blogtour „St. Elwine“-Reihe

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zum zweiten Tag der Blogtour zur „St. Elwine“-Reihe von Britta Orlowski begrüßen. Nachdem euch Tine die Reihe und die Autorin näher vorgestellt hat, erzähle ich euch nun heute etwas über St. Elwine und seine Bewohner. Dazu habe ich zuallererst der Autorin des Buches ein paar Fragen gestellt.


Hallo Britta, danke, dass du dir Zeit nimmst, einige Fragen zu beantworten. Was ist die Vorlage zu St. Elwine gewesen und was hat dich dazu inspiriert?
Britta: Eigentlich müsste ich sagen: eine Vorlage gibt es nicht.
Und doch stimmt das so nicht, weil unser Unterbewusstsein alle Erlebnisse, alles was uns zugetragen wird, alles was uns andere Menschen berichten, was wir beobachten, abspeichert.
Daher würde ich sagen der Film „Ein amerikanischer Quilt“ hat mich inspiriert. Jedoch wäre das wiederum zu einfach, denn als ich den Film sah vor vielen Jahren, habe ich mich nicht bewusst dafür entschieden ein Buch mit Quilthintergrund zu schreiben. Es hat sich irgendwie ergeben.

Wie würdest du St. Elwine als Ort beschreiben?
Britta: St. Elwine ist eine kleine Küstenstadt in der sich im Sommer die Touristen tummeln und die meisten Einheimischen einander kennen. Es gibt zwei Häfen, ein Stadtzentrum mit vielen kleinen Geschäften, Restaurants und Cafés, einen Pub, ein Krankenhaus, ein Tanzstudio und eine Strandpromenade, sowie den Sitz einer riesigen Baufirma. Die Häuser sind größtenteils im typischen New England Stil gebaut, aus Holz mit großen Veranden. Außerhalb des Zentrums gibt es weitere Anwesen, die nicht von Touristen frequentiert werden.

Uns begleiten ja viele verschiedene Charaktere durch die Reihe. Gibt es einen, der dich am meisten inspiriert hat? Oder einen, der dich am meisten beeinflusst hat? Oder ein Lieblingscharakter?
Britta: Ich mag alle meine Charaktere, weil sie ja auch einander bedingen. Keiner ist wie der andere, wie die Menschen im wahren Leben. Wenn ich einen Roman schreibe, der in St. Elwine spielt, ist es, als treffe ich liebe Freunde oder Nachbarn.
Dennoch ist mir einer ganz besonders ans Herz gewachsen und das ist Tyler O’Brian.


Die Reihe besteht ja mittlerweile aus vier Bänden, wie ihr ja wisst, und jeder dieser Bände hat einen eigenen Protagonisten. Ich möchte sie euch nun nacheinander ein wenig vorstellen, damit ihr sie kennenlernen könnt:


Elizabeth Crane (Lizzy)
Elizabeth Crane ist 30 Jahre alt, klein und zierlich. Sie besitzt eine Lockenmähne und bernsteinfarbene Augen.
Sie ist in St. Elwine aufgewachsen und stammt aus ärmlichen Verhältnissen. Von ihren Eltern hat sie nicht viel Unterstützung erhalten, da ihre Mutter starb, als Lizzy vier Jahre alt war, und ihr Vater seitdem trinkt. Nach Abschluss der Schule in St. Elwine begann sie Medizin in einer Großstadt zu studieren, wo sie dort auch in der Notaufnahme in einem Krankenhaus arbeitete. Sie ist Chirurgin aus Leidenschaft und möchte ihren Job so gut wie möglich machen. Bei ihr stehen immer die Patienten und nicht Karriere im Vordergrund.
Als sie nach St. Elwine zurückkehrt, lebt sie zunächst bei ihrer ehemaligen Schulfreundin Rachel, wo sie ihre Liebe zum Patchwork, also zum quilten wiederentdeckt. Sie schließt sich der ortsansäßigen Quilt-Gruppe an. Ihr Ziel ist ein unabhängiges, selbstbestimmtes Leben zu führen.

Joshua Tanner (Josh)
Joshua Tanner ist 30 Jahre alt und groß und schlank. Durch seine indianischen Vorfahren besitzt er einen dunklen Teint und schwarzes Haar.
Im Gegensatz zu Lizzy stammt er aus einer der reichsten Familien der Umgebung. Für ihn sind seine zwei Schwestern und die eigene Familie das Wichtigste.
Josh ist Juniorchef der Baufirma Tanner Construction und er nimmt seine Arbeit sehr ernst.
Obwohl er sich gerne oberflächlich gibt, ist er sehr hilfsbereit. Er engagiert sich für die Jugend und trainiert die Basketball-Kindermannschaft.
Josh ist geschieden und momentan auf der Suche nach flüchtigen Affären. Lizzy und er besuchten dieselbe Klasse in der High-School.



Charlotte Svenson (Charly)
Charlotte Svenson ist 36 Jahre alt. Sie ist klein, besitzt aber für ihre Größe eine relativ große Oberweite. Charly hat langes blondes Haar und hellbraune Augen.
Als sie aufgrund der Scheidung ihrer Eltern im Alter von 6 Jahren mit ihrer Mutter St. Elwine verlassen muss, bricht der Kontakt zu allen Mitgliedern der Familie Svenson ab, worunter sie ihre gesamte Kindheit und Jugend lang leidet. Daraufhin rebelliert sie auf allen Ebenen und fliegt aus jedem Internat, in das ihre Mutter sie steckt. Charly nutzt Wissen, um ihre Mutter zu manipulieren, da sie herausfindet, dass Wissen Macht ist.
Nachdem sie zehn Jahre in der Enwicklungshilfe in Afrika gearbeitet hat, meldet sich nach dem Unfalltod ihrer Mutter ihr Großvater aus St. Elwine bei ihr. Sie übernimmt dessen Zahnarztpraxis und kehrt nach St. Elwine zurück. Dort leben noch einige ihrer Verwandten, unter anderem ihre Tante Olivia Tanner mit ihrem Mann und ihren drei Kindern.
Auch sie schließt sich der Quilt-Gruppe an.

Tyler O’Brian (Ty)
Tyler O’Brian ist 38 Jahre alt. Er ist verwegen und gut aussehend. Sein langes Haar hat er meist zu einem Pferdeschwanz gebunden und er trägt Kontaktlinsen.
Er kommt aus armen Verhältnissen. Seine Eltern sind geschieden und er wuchs bei seiner Mutter auf. Tys Mutter starb an einer Alkoholvergiftung, als er sechszehn Jahre alt war. Er hat viele Jahre an seiner Karriere als Rocksänger gearbeitet, da Musik sein Leben ist. Doch als er endlich ein Superstar geworden ist, fühlt er sich ausgebrannt und möchte nun kürzer treten. Dabei strandet er zufällig in St. Elwine, wo er eine ehemalige Pferderanch spontan kauft, da einer seiner Träume es auch war, Pferde zu züchten. Als er beginnt, die Ranch umzubauen, hat er einen Reitunfall, sodass er daraufhin wochenlang auf die Hilfe anderer angewiesen ist.
Ty ist eher ein Einzelgänger, meidet Menschenmassen und liest gerne.



Floriane Usher (Flo)
Floriane Usher ist 33 alt, klein und zierlich gebaut. Sie hat kurzes lockiges Haar und man kennt sie bereits aus den ersten Bänden der Reihe.
Stammen tut sie aus der ehemaligen DDR und verliebte sich dort in einen US-Soldaten, den sie gegen den Willen ihrer Familie heiratete und ihm in die USA folgte.
Leider hält die Ehe nicht lange und sie ist seitdem alleinerziehende Mutter eines Jungen mit ADHS. Da ihre eigene Familie die Ehe nicht gutgeheißen hat, möchte sie ihrer Familie nicht die Wahrheit gestehen, dass die Ehe vorbei ist, und beschließt sich allein durchzuschlagen. Dabei landet sie in St. Elwine, wo sie schnell Freunde findet und sich auch der Quilt-Gruppe anschließt. Männer sind aber für sie erst einmal Geschichte.
Dennoch ist es als alleinerziehende Mutter ohne Berufsausbildung nicht unbedingt einfach, für sich selbst und ihren Sohn zu sorgen. Daher arbeitet Flo gleichzeitig in mehreren Jobs, aber das Geld ist dennoch stets knapp. Sie ist auf den Unterhalt ihres Ex-Mannes angewiesen, den dieser für ihr gemeinsames Kind zahlt.

Marc Cumberland
Marc Cumberland ist 36 Jahre alt, groß, schlank und durchtrainiert. Er ist auch seit Beginn der Reihe dabei und ist Joshs bester Freund. Daher ist er auch mit ihm gemeinsam Geschäftsführer der Tochterfirma Tanner & Cumberland Construction.
Obwohl er aus guten Verhältnissen stammt, hat er ein sehr problematisches Verhältnis zu seinen Eltern. Daher vermeidet er die Kontakte soweit wie möglich und flüchtet sich in den Extremsport, um beim Nervenkitzel Ablenkung zu finden. Er ist eben eine echte Sportskanone.
Doch ein Verkehrsunfall stellt ihn vor neue Probleme und bringt eine unangenehme Wendung. Er verliert sein Bein und muss komplett neu anfangen. Gleichzeitig wird Marc von Schuldgefühlen getrieben und sein Leben erscheint ihm nicht lebenswert.



Tallulah Amandes (Tally)
Tallulah Amandes ist 38 Jahre alt und hat rotes Haar. Sie wuchs als mittleres Kind von drei Kindern in St. Elwine auf. Ihre Mutter besitzt einen Quilt-Shop unten im Haus, den Tally übernehmen soll.
Doch sie hat sich mittlerweile ihr eigenes Leben aufgebaut und arbeitet als Sozialarbeiterin in Baltimore. Dort arbeitet sie bei einer Organisation namens Maureenas, die Frauen auf der Flucht vor ihren gewaltätigen Männern hilft.
Aber auch die ständig wechselnden Ehemänner ihrer Mutter, lassen ihre Vorurteile bezüglich Männer nicht besser aussehen. Somit möchte sie niemals heiraten.

Louis Bowlder
Louise Bowlder ist 48 Jahre alt. Er ist groß, schlank, aber eher drahtig. Sein Haar schlingt er meist zu einem Männer-Dutt.
Auftauchen tut er in St. Elwine, um Tyler O’Brians Rockmärchen zu choreografieren, da er eine hervorragende Ausbildung besitzt, obwohl er die Tanzschuhe seiner Profi-Karriere an den Nagel gehängt hat. Er ist hart zu sich selbst, aber auch zu den Tänzern, die er trainiert und von denen er viel erwartet und viel verlangt.
Dennoch ist er am liebsten für sich und bewegt sich anmutig. Sein Pensionszimmer im Bed & Breakfast hat einen ausgeprägten femininen Touch.


Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick nach St. Elwine geben und ihr konntet auch einige der Bewohner kennenlernen. Es gibt während der Tour auch etwas zu gewinnen:

1. Preis - 2 x 1 E-Book im Wunschformat zur freien Auswahl aus der St. Elwine Reihe
2. Preis - 1 Goodiepaket
3. Preis - 2 x 1 signierte Autogrammkarte

Ihr könnt jeden Tag ein Los sammeln, indem ihr die individuelle Tagesfrage beantwortet. Meine für heute lautet: Welchen Eindruck machen die Bewohner von St. Elwine auf euch? Und welche der Charaktere findet ihr am interessantesten?

Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen. Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert. Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook. Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn. Das Gewinnspiel endet am 19.8.2016 um 23:59 Uhr.


Morgen geht die Blogtour wieder weiter bei mir hier auf dem Blog. Ich erzähle euch etwas zum Thema Patchwork. Den gesamten Fahrplan der Tour gibt es hier in der Übersicht:


Montag, 15. August 2016
St. Elwine Reihe
bei Tine von Mein Bücherparadies

Dienstag, 16. August 2016
St. Elwine & seine Bewohner
heute hier bei mir

Mittwoch, 17. August 2016
Patchwork
bei mir hier auf dem Blog

Donnerstag, 18. August 2016
Entwicklungshilfe
bei Tanita von Tanis Bücherwelt

Freitag, 19. August 2016
Stalker
bei Barbara von Mein Leben

Samstag, 20. August 2016
Gewinnspielauslosung auf allen Blogs


Ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen und ihr seid morgen wieder mit dabei. Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Kommentare:

  1. Sie sind sehr vielschichtig und allesamt sehr interessant. Spontan gefällt mir am besten Floriane.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    ich finde sie alle sehr interessant. Bisher finde ich Flo und ihre Geschichte am aufregendsten.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    wow, das ist eine gute Mischung aus den unterschiedlichsten Charakteren und man kann sich schnell hineinversetzen. Flo's Geschichte macht mich auch am neugierigsten, wahrscheinlich weil ich selbst ein "DDR Kind" bin.
    Liebe Grüße Bettina Hertz
    bettinahertz66@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    die Figuren sind wirklich alle sehr interessant und ich finde auch sehr verschieden, was ich immer gut finde... am meisten interessiert mich aber Charly, da ich das mit der Entwicklungshilfe sehr spannend finde ;)

    LG

    AntwortenLöschen