Montag, 5. September 2016

[Nadja] Aurinja - Sabine Niedermayr [Rezension]



Rezension – Aurinja – Sabine Niedermayr




Titel: Aurinja
Originaltitel: Aurinja
Autor: Sabine Niedermayr
Verlag: Elvea Verlag
Genre: High-Fantasy, Young Adult, Romance
Format: broschiertes Taschenbuch
Seitenzahl: 332 Seiten
Preis: 14,99€
ISBN: 9783945600818





>>Seine Augen blitzten siegesgewiss und seine Hände führten geschickt die tödliche Waffe, drängten den grausamen Schatten zurück und lehrten ihn das Fürchten.
In die Enge getrieben starrte ihm der dunkle Lord Korthan vor Entsetzen und Abscheu entgegen und blanker Hass zeigte sich auf dessen Gesicht, als er auf die stählerne Klinge vor seinem bebenden Körper glotze.<<


Für Argon gibt es nichts Schöneres, als umringt von den Mädchen und Jungen seines Dorfes am Lagerfeuer zu sitzen und unzählige Geschichten zum Besten zu geben. Allen voran die Legende vom großen Krieger Zesaya, der den bösen Lord Korthan einst vernichtete und somit die Stadt Aurinja, ja seine ganze Heimat Lahnlif, vor dem Untergang bewahrte. Worte, die über finstere Zeiten und Kriege berichten, die vor beinahe 500 Jahren ein blutiges Ende fanden. Als Argon an einem dieser illustren Abende seine Freunde am Feuer verlässt, bestaunt er ein besonderes Schauspiel am Himmel - die Mondwende. Nichtsahnend, dass die Legende über den Krieger nur ein vergangener Mythos ist und dieser magische Moment die Tore in eine andere Welt öffnet, einem grausamen Herrscher den Rückweg ebnet und die Wiederkehr des Bösen einleiten soll…

Das Buch ist aus der Perspektive eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht von Argon. Argon ist ein kluger, junger Mann, der plötzlich vom Schicksal eine ganz andere Rolle zugedacht bekommt, als die eines einfachen Bauernjungen, welches er bisher gelebt hat. Er muss erst seine Stärke und seine Kraft finden, die tief in ihm versteckt ist und das relativ schnell, denn nicht nur sein Leben hängt davon ab. Dabei ist ihm die plötzliche Aufmerksamkeit und Wichtigkeit seiner Person teilweise ein wenig zu viel und er sieht sich nach als anderer Junge als vorher. Nur besitzt er jetzt andere Aufgaben. Im Laufe der Geschichte entwickelt er sich weiter und wächst über sich hinaus. Ich konnte mich gut in ihn hineinversetzen und fand seine Gedanken nachvollziehbar.

Die Welt, die die Autorin geschaffen hat, ist einzigartig und spannend und interessant. Die Geschichte dauert nur wenige Tage, sodass alles relativ schnell ging und man leider nicht ausreichend die Charaktere und die Welt kennenlernen konnte, sondern nur einen guten Eindruck bekommen konnte. Daher hätte etwas mehr Länge der Geschichte nicht geschadet. Die Illustrationen, die das Buch beinhaltete, haben gut zur Geschichte gepasst und waren schön anzusehen. An sich ist ads Buch spannend, emotional, dramatisch und actionreich. Es konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Ebenfalls gibt es überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.


Eine spannende Geschichte, die sich zu wenig Zeit und Raum lässt, aber mir ansonsten wirklich gut gefallen hat, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin und dem Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares danken. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen?

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen