Dienstag, 20. September 2016

[Nadja] Gloria Träger und ihre Bücher - Blogtour "Als wir uns sahen"



Gloria Träger und ihre Bücher – Blogtour „Als wir uns sahen“


Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zum fünften und letzten Tag der Blogtoir zum Buch „Als wir uns sahen“ von Gloria Träger begrüßen. Die Tour ist bei Rebecca gestartet, die euch das Buch näher vorgestellt hat, bevor es bei Katja um den Beruf der Violinistin ging. Danach hat euch Stefanie etwas über die Liebe und die damit verbundenen Hindernisse erzählt, bevor es bei Diana um das Kopf- oder Bauchgefühl ging. Heute möchte ich euch die Autorin und ihre anderen Werke euch näher vorstellen.

(Quelle: https://www.facebook.com/gloria.traeger/photos/a.586850008081379.1073741825.579150442184669/747997971966581/?type=1&theater)

Hallo Gloria ;). Danke, dass du dir Zeit genommen hast für das Interview. Mit welchen fünf Worten würdest du dich beschreiben?
Gloria: Familienorientiert, herzlich, offen, Hummeln im Hintern (ich weiß, das ist kein Wort ;) ), teilweise etwas ungeduldig Meintest du so etwas?
Genau :D.
Gloria: Und ich habe recht hohe Erwartungen an mich selbst und setze mich deswegen gerne mal unter Druck J.

Welche Eigenschaft an dir magst du am wenigstens bzw am meisten? Welche Eigenschaft mögen Andere an dir am wenigsten und am meisten?
Gloria: Am meisten mag ich an mir, dass ich zu Emotionen fähig bin, dass ich Dinge an mich heranlasse, anstatt alles von mir zu weisen. Ich liebe meine Familie und meine Freunde und kümmere mich gerne. Das ist auch das, was andere an mir mögen: meine Herzlichkeit.
Am wenigsten mag ich meine Hummeln im Hintern :). Die sind zwar recht nützlich und halten mich aktiv, aber das hindert mich auch oft daran mich zu entspannen, weil ich immer noch etwas sehe, was getan werden muss.
Die damit verbundene Ungeduld ist glaube ich auch etwas, was andere manchmal etwas stört, vor allem meinen lieben Mann ;).

Wie wichtig sind Bücher und das Schreiben in deinem Leben? Welchen Stellenwert nehmen sie ein?
Gloria: Ich liiiiiebe Bücher und lese so viel ich kann. Ohne Bücher kann ich mir mich nicht vorstellen! Ich bevorzuge auch absolut das gedruckte Buch und möchte am liebsten alle Bücher, die ich gelesen habe, auch im Regal stehen haben :). Unser Wohnzimmer haben wir letztes Jahr mit Einbauregalen ausgestattet, so dass es jetzt aussieht wie eine kleine Bibliothek, super schön und sehr gemütlich!
Schreiben war schon immer ein Traum von mir, aber ich habe es mir nie richtig zugetraut und alle Versuche scheiterten witzigerweise immer auf Seite 8 :). Dann kam mir eines Tages die Geschichte von "Daniel & Ella" in den Sinn und da wollte ich unbedingt wissen, wie es weitergeht, also habe ich losgeschrieben. Plötzlich war die Geschichte dann fertig und das hat mir gezeigt, dass ich eine Geschichte zu Ende bringen kann. Und dann habe ich auf gut Glück Verlagen eine Leseprobe geschickt. Natürlich ohne jegliche Erwartungen. Und eines Tages kam dann der Brief von meinem Verlag :). Damit ist ein Lebenstraum in Erfüllung gegangen!! Dass ich mittlerweile schon zwei Romane veröffentlicht habe, ist kaum zu glauben :).
Wenn ich an einer Geschichte dran bin, schreibe ich, wann immer ich Zeit finde. Wann und wie oft ist dabei völlig unterschiedlich. Aber ich mache mir ständig Notizen und gehe Szenen und Möglichkeiten in meinem Kopf durch, so dass das Aufschreiben letztlich "nur noch" machen muss.

Das ist schön <3. Welche Genres liest du denn bzw schreibst du denn? Und könntest du dir vorstellen in einem wildfremden Genre zu schreiben?
Gloria: Ich bin eigentlich nicht festgelegt, was ich lese. Von Romanen bis Biografien alles, nur Thriller gehen leider gar nicht, dafür bin ich zu sensibel :).
Ich schreibe Liebesgeschichten, was auch mein bevorzugtes Genre beim Lesen ist. Allerdings würde ich meine Romane eher als Geschichten aus dem Leben bezeichnen als als reine Liebesgeschichten. Es geht immer um etwas, was mitten aus dem Leben gegriffen ist und jedem passieren könnte. Ich habe schon Lust, mal etwas völlig Neues zu wagen, aber das liegt noch in weiter Ferne. Jetzt sitze ich gerade an der Fortsetzung meines ersten Romans "Daniel & Ella", weil der Wunsch danach so groß war. Dann mal sehen.

Hast du bestimmte Schreibrituale und wie viel von dir steckt in deinen Charakteren?
Gloria: Nein, keine. Ich schreibe dann, wenn ich kann und etwas aufzuschreiben habe.
Uff, ich weiß nicht, ich würde sagen nicht viel, wobei andere das sicher anders sehen. Meine Freunde haben z.B. gesagt, dass Ella mir sehr ähnlich sei. Das war aber nicht meine Absicht beim Schreiben, also ich habe mich nicht in ihr gesehen.
Natürlich schreibt man über Dinge, bei denen man sich auskennt oder in die man sich gut hereinversetzen kann, also haben meine Charaktere zwangsläufig Züge von mir :).

Ja, das stimmt wohl ;). Hast du denn einen Lieblingscharakter aus deinen Geschichten?
Gloria: Am sympathischsten ist mir bisher Daniel. Er ist einfach ein Typ zum Liebhaben :).
Und warum?
Gloria: Er ist einfach ein unheimlich herzlicher und selbstloser Mensch, dem Ellas Glück über alles geht. Er ist ein guter Freund, ein guter Sohn, einfach ein guter, herzlicher Mensch.

Solche Menschen sind Gold wert. <3 Kommen wir nun mal zu deiner neusten Geschichte - also "Als wir uns sahen". Was war dein erster Gedanke zu der Geschichte? Wie ist sie entstanden?
Gloria: Ich bin unterwegs zu dem kleinen Buchlädchen gewesen in dem ich arbeite und habe auf dem Weg dorthin einen Mann am Fenster telefonieren sehen. Da kam mir plötzlich die Idee zur ersten Begegnung von Gerrit und Carly. Als ich diese Idee aufgeschrieben hatte, kam der Rest ganz von allein J.

Bist du also eher jemand, der einfach drauf losschreibt, oder jemand, der erst seine Geschichte plottet?
Gloria: Gegen meinen Ordnungssinn schreibe ich eher chaotisch :). Ich schreibe immer an der Szene, die mir gerade im Kopf ist, egal ob diese am Anfang, in der Mitte oder am Ende des Buches vorkommt. Am Ende füge ich dann die Puzzleteile zusammen.
Ich lege mir die Geschichte ungefähr zurecht, lasse mich aber beim Schreiben auch gerne von den Figuren lenken. Bei "Als wir uns sahen" wusste ich z.B. bis zum Schluss nicht, wie es ausgeht.
Das macht es aber vielleicht erst richtig spannend, vor allem, wenn man nicht alles vorweg plant, weil man nie wirklich weiß, was daraus entsteht. :D
Gloria: Ja genau, das finde ich auch. Manchmal habe ich deswegen sogar Stressflecken im Gesicht, weil ich so aufgeregt bin :). Dabei entscheide ich ja, was als nächstes passiert.

Wie wichtig ist für dich der Schauplatz eines Buches? Und wo würdest du selbst gerne mal hinreisen?
Gloria: Meine Bücher spielen nie an einem wirklichen Ort. Ich vermeide Orts- und Straßennamen, weil die Geschichte so überall spielen kann und jeder sich seine Orte vorstellen kann. Natürlich habe ich aber Orte in meinem Kopf, die ich kenne und beschreibe. Der Ort ist nicht wichtig für die Geschichte (zumindest bisher). Wohin ich gerne reisen würde? Ich war schon viel unterwegs, aber einige Länder würde ich gerne wieder besuchen. Meine neuste Leidenschaft ist Italien, da war ich gerade und es ist so schön dort. Da möchte ich auf jeden Fall wieder hin. Aber auch England, Amerika, Asien würde ich gerne nochmal bereisen. Auch Holland, Skandinavien. Ach es gibt so viel zu sehen. Ich mag kleine, gemütliche Orte mit liebevollen, herzlich geführten Pensionen und Cafés etc.

Möchtest du zum Abschluss noch etwas deinen Lesern oder allgemein sagen? Danke für das Interview.
Gloria: Ich möchte mich von Herzen bedanken, dass es da draußen Menschen gibt, die meine Bücher lesen. Sie machen diesen Traum ja erst möglich! Die positiven Rückmeldungen sind meine größte Motivation weiterzuschreiben, weil es eine Leserschaft gibt, die sich auf meine Geschichten freuen und von ihnen berührt und inspiriert werden. Ich möchte den Menschen etwas geben und sei es auch nur ein gutes Gefühl beim Lesen. Und das ist das machen darf, ist mir eine große Freude! Danke euch allen!!! <3
Dir liebe Nadja danke ich für das Interview und deine Mühe!


Das Buch habt ihr ja bereits am Freitag näher kennengelernt, daher werde ich zu dem Buch nichts mehr erzählen, aber ihr könnt gerne nochmal bei Rebecca vom Blog Beccas Leselichtung vorbeischauen.

Aber Gloria Träger hat bereits ein weiteres Buch veröffentlicht und zwar die Geschichte von Daniel & Ella.

Titel: Daniel & Ella Autor: Gloria Träger Verlag: Juneberry
Genre: Romance, Drama
Verfügbar als: E-Book und Taschenbuch
Seitenzahl: 207 Seiten
Preis: 4,99€ (E-Book), 10,00€ (Taschenbuch) ASIN (E-Book): B017PL30LW ISBN (Taschenbuch): 9783898418362 Klappentext: Daniel und Ella verbindet seit Kindertagen eine tiefe und ungewöhnliche Freundschaft. Doch dann merkt Daniel, dass er viel mehr für Ella empfindet. Er ist hin und hergerissen zwischen Freundschaft und Liebe. Soll er Ella seine Gefühle offenbaren? Doch zu groß ist Daniels Angst, sie dadurch zu verlieren. Nach einer schicksalshaften Nacht scheint Ella für Daniel endlich erreichbar zu sein, doch kann Liebe ihre Freundschaft tatsächlich ohne Weiteres ersetzen? Daniel muss sich entscheiden...
Erste Sätze: Daniel stand an der Eiche, in die Ella vor zwei Jahren ihre beiden Anfangsbuchstaben geritzt hatte und wartete auf sie, wie jeden Tag vor der Schule. Und während der so dastand und wartete – Ella war immer etwas spät dran -, dachte er darüber nach, wie lange er sie schon liebte.
Er war jetzt achtzehn. Als Ella und er sich kennenlernten, waren sie beide zehn und kamen zusammen in eine Klasse auf dem Gymnasium. Sie war ihm sofort aufgefallen, denn sie war süß, nett zu ihm, und sie gluckste manchmal beim Lachen.


Ich hoffe, ihr konntet die Autorin und ihre Bücher ein wenig kennenlernen. Es gibt während der Tour auch etwas zu gewinnen und zwar folgendes:

2x1 Überraschungspaket

Ihr könnt jeden Tag ein Los sammeln, indem ihr die individuelle Tagesfrage beantwortet. Meine für heute lautet: Gibt es eine Frage, die ihr der Autorin noch gerne stellen würdet oder sind alle bereits beantwortet worden?

Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen. Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert. Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook. Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn. Das Gewinnspiel endet am 20.9.2016 um 23:59 Uhr.



Da heute der letzte Tag der Blogtour ist, kann ich euch natürlich nicht den morgigen Tag verlinken, aber falls ihr gerade erst auf die Tour aufmerksam geworden seid oder einzelne Beiträge noch einmal nachlesen wollt, findet ihr hier den Fahrplan der Tour in der Übersicht:


Freitag, 16. September 2016
Als wir uns sahen
bei Rebecca von Beccas Leselichtung

Samstag, 17. September 2016
Violinistin

Sonntag, 18. September 2016
Liebe & Hindernisse
bei Stefanie von Buchmelodie

Montag, 19. September 2016
Kopf- oder Bauchgefühl
bei Diana von BuchBria

Dienstag, 20. September 2016
Gloria Träger und ihre Bücher
heute hier bei mir

Mittwoch, 21. September 2016
Gewinnspielauslosung auf allen Blogs


Ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen und ihr schaut bei der nächsten Blogtour wieder vorbei. Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    schade heute ist schon der letzte Tag dieser Blogtour.

    Eine Frage hätte ich schon...wie hat die Familie/Freunde reagiert als Dein Traum vom Schreiben endlich war wurde?

    Die Sache mit der 8 Seite fand ich recht witzig, wenn man selber betroffen ist wahrscheinlich weniger.......

    Allen herzlichen Dank für die Teilnahme und die interessanten Beiträge zur Blogtour.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,
      danke für deine Frage!
      Meine Familie und meine Freunde haben sich sehr für mich gefreut und mich auf alle erdenklichen Wege unterstützt, wirklich toll!
      Meine Mutter ist fast vor STolz geplatzt und hat mich, glaube ich, schon als Bestseller-Autorin gesehen :)

      Was Seite 8 betrifft: im Nachhinein ist das natürlich auch für mich witzig. Währenddessen war es etwas frustrierend. Aber da ich mittleweile 2 Romane geschrieben habe, scheine ich das Problem überwunden zu haben :)
      Viele Grüße,
      Gloria

      Löschen
  2. Morgen schön :-)

    Mich würde interessieren, was ihr Wunsch ist denn sie sich gerne noch erfüllen möchte welches ist ihr Lieblingsurlaubsziel, falls sie eines hat?? :-)

    VLG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jenny,
      h´mm, das ist eine schwierige Frage, denn ein wirkliches Lieblingsziel habe ich nicht, ich würde einfach so viel wie möglich von dieser schönen Welt sehen :)
      Ein Wunsch? Naja, wenn eines meiner Bücher mal ein Bestseller wird, das wre natürlich nett :) oder jedenfalls so etwas in der Art.
      Viele Grüße,
      Gloria

      Löschen
  3. Hallo,

    sehr schönes Interview. Mich würde interessieren was ihr Lieblingsbuch ist bzw. ob es ein Buch gibt das sie immer wieder weiter empfehlen würde.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,
      mein absolutes Lieblingsbuch, was mich von allein Büchern, die ich bisher gelesen habe, am meisten beeindruckt hat, ist "Owen Meany" von John Irving. Das ist der Hammer!
      Ansonsten bin ich ein Nicholas Sparks-Fan :) Seine Bücher geben einem immer ein ganz besonderes gefühl, nach dem ich süchtig bin :)
      Viele Grüße,
      Gloria

      Löschen
  4. Hallo,
    Och schon der letzte Tag? :(
    Fragen wurden auch schon alle super beantwortet, wären nur noch außergewöhnliche fragen aber nichts was wirklich mit den thema Buch zu tun hat
    Lg, Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maike,
      immer gerne raus damit :) Ich versuche sie gerne zu beantworten!
      Viele Grüße,
      Gloria

      Löschen
  5. Hallo,

    danke für das tolle Interview... so spontan fällt mir gar keine Frage mehr ein, da das Interview alles schon so toll abgedeckt hat :)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tiffi,
      das freut mich! Sollte dir doch noch eine Frage einfallen, kannst du sie mir jederzeit stellen. Ihr findet mich auch auf facebook mit meiner Autorenseite oder unter gloriatraeger.de
      Viele Grüße,
      Gloria

      Löschen