Sonntag, 25. September 2016

[Nadja] Marado: Legendäre Wesen - Eva Maria Klima [Rezension]



Rezension – Marado: Legendäre Wesen – Eva Maria Klima (Peris Night 2)




Titel: Marado: Legendäre Wesen
Originaltitel: Marado: Legendäre Wesen
Autor: Eva Maria Klima
Verlag: Self-Publishing
Genre: Urban-Fantasy, Romance, Drama
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 386 Seiten
Preis: 3,99€
ASIN: B00NOCVY38





Sehnsüchtig blicke ich auf die graue Straße vor mir. Wie viel Langeweile konnte ein Vampir ertragen?

Melanie denkt, dass ihrem gemeinsamen Glück mit Michael nun nichts mehr im Wege steht. Lediglich Michaels seltsames Verhalten lässt sie manchmal daran zweifeln. Erst als sie ein vor Kurzem gewonnener Freund besucht, erahnt Melanie, dass alles komplizierter ist, als sie dachte ... Ich fühlte mich wie ein Blatt im Wind, hilflos und gnadenlos von den Naturgewalten durch die Lüfte getrieben, stets auf das Wohlwollen dieser unbeherrschbaren Kräfte angewiesen.

Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet bis auf den Prolog, der aus Vlads Perspektive geschrieben ist, aus Melanies Sicht.
Melanie ist eine kluge, junge Frau, die sich nach einem normalen Leben sehnt, gemeinsam mit Michael. Doch allein ihre Existenz wirft viele Fragen aus, denn noch immer ist man sich nicht ganz klar, zu welchem Volk sie gehört und woher sie ihre Kräfte hat. Sie leidet darunter, ein Spielball des Schicksals und ihrer unbekannten Herkunft zu sein, denn aufgrund ihrer Einzigartigkeit möchte jedes Volk etwas von ihr. Sie ist hin- und hergerissen und fühlt sich in ihren Freiheiten und Entscheidungen eingeschränkt. Dabei will sie nichts mehr als nur ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Sie ist stark und mutig, aber gerät viel zu häufig an ihre Grenzen und muss sich neu erfinden. Im Laufe des Buches überwindet sie diese aber immer wieder und wird stärker und wächst über sich hinaus. Ich konnte mich wirklich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehbar.

Die Geschichte an sich ist spannend, emotional, dramatisch und actionreich. Sie konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen und setzt direkt an den Ereignissen des Vorgängers an. Allerdings passiert mir in den wenigen Seiten einfach zu viel. Die Autorin legt ein irres Tempo vor und das beeinträchtigt ein wenig den Lesefluss. Ich hätte mir einfach mehr Seiten für die vielen Ereignisse, die während der Geschichte passieren, gewünscht. Es gibt viele überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.


Eine gelungene Fortsetzung, die mich mitreißen, überraschen und fesseln konnte, aber deren Tempo für mich einfach manchmal zu viel war, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat es bis auf das Tempo wirklich richtig gut gefallen und ich freue mich auf die Fortsetzung. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr das Buch noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

1 Kommentar:

  1. Hallo und guten Tag,

    habe beide Teile gelesen und fand, die Entwicklung und das Hin-und Her um Melanie auch sehr interessant und spannend....Drache ja oder nein...

    Wirklich mal etwas anders auf diesem Sektor und kann ich auch gerne so jedem empfehlen.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen