Samstag, 17. September 2016

[Nadja] Terror - Blogtour "Der Psi-Effekt - 06:42 Uhr"



Terror – Blogtour „Der Psi-Effekt – 06:42 Uhr“

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zum zweiten Tag der Blogtour zum Buch „Der Psi-Effekt – 06:42 Uhr“ von Alva Furisto begrüßen. Nachdem Tine euch gestern das Buch näher vorgestellt hat, möchte ich euch heute etwas zum Thema Terror erzählen.


Terror ist ein Thema in der heutigen Zeit, was vielleicht gar nicht aktueller sein könnte. Unter Terror versteht man das Verbreiten von Angst und Schrecken durch angedrohte oder ausgeübte Gewalt. Dies kann willkürlich und systematisch erfolgen. Es dient dazu, Menschen oder Regierungen zu bestimmten Handlungen zu zwingen und gefügig zu machen.
Aktuell ist es in der heutigen Zeit durch die Terroranschläge in Frankreich und in der Türkei des islamischen Staats. Durch die Medienpräsenz und die Häufigkeit der Anschläge in der letzten Zeit, macht den Terror allgegenwärtig. Eine gewisse Unsicherheit ist in Menschen spürbar, wenn sie ihren Urlaub buchen. Es wird genau darauf geachtet, wohin der Urlaub geht und bestimmte Länder werden mittlerweile gemieden.


Aber es gibt weitere Konsequenzen, die die Anschläge des islamischen Staates, ausgeübt haben. Die Angst, die die Menschen befällt, steuert sie in ihrer Unbefangenheit. So überlegt man sich vielleicht zweimal, ob man wirklich abends feiern geht oder in den Urlaub fährt. Aber auch durch den Flüchtlingszuwachs und der Tatsache, dass viele Muslime auch in Deutschland Zuflucht suchen, steigert sich die Angst der Bevölkerung, dass man mutmaßliche Attentäter über die offenen Grenzen in das Land lässt. So sucht man in den Flüchtlingen oder in seinen muslimischen Mitbürgern den Sündenbock für die Taten des islamischen Staates. Immerhin könnten diese Flüchtlinge ja auch einen Anschlag im eigenen Land verüben und die Angst würde weiter steigen.


Wenn man eine Gruppe von Menschen als Sündenbock betrachtet, ist es einfacher für uns Menschen, einen Schuldigen zu finden, als eine gesamte Terrororganisation als Ursache zu betrachten, die man nicht so einfach fassen kann, wo es keinen Menschen gibt, den mal als direkten Schuldigen betrachten kann. Es ist vielleicht gar nicht so richtig klar, wofür der islamische Staat eigentlich steht und was man als Ziele dieser Terrororganisation sieht.
Auch ICARUS in unserem Buch ist eine Terrororganisation, aber bei dieser ist unklar, vor allem zu Beginn, wer sich hinter der Organisation verbirgt und was ihre eigentlichen Ziele sind. Sie bekennen sich zu Beginn auch nicht zu den Anschlägen. Erst nach und nach wird ersichtlich, wofür ICARUS steht, wer dahinter steckt und was ihre Ziele sind.


Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick in das Thema Terror geben und was es mit uns macht. Es gibt während der Tour auch etwas zu gewinnen und zwar folgendes:

1. Preis - 1 Krimiweinpaket


2. Preis - 1 signiertes Print

Ihr könnt jeden Tag ein Los sammeln, indem ihr die individuelle Tagesfrage beantwortet. Meine für heute lautet: Wie geht ihr mit dem momentanen Terror und der Angst um? Was sollte man eurer Meinung dagegen tun?

Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen. Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert. Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook. Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn. Das Gewinnspiel endet am 22.9.2016 um 23:59 Uhr.


Morgen geht die Blogtour weiter bei Tamara vom Blog Tamys Bücherwelt, die euch etwas zu Verschwörung und Religion erzählt. Den gesamten Fahrplan der Tour gibt es hier in der Übersicht:


Freitag, 16. September 2016
Der Psi-Effekt – 06:42 Uhr
bei Tine von Mein Bücherparadies

Samstag, 17. September 2016
Terror
heute hier bei mir

Sonntag, 18. September 2016
Verschwörung und Religion
bei Tamara von Tamys Bücherwelt

Montag, 19. September 2016
Überwachung
bei Barbara von Mein Leben

Dienstag, 20. September 2016
Erpressung
bei Steffy von Leseschnecken

Mittwoch, 21. September 2016
Von der Idee zum Buch
bei Stefanie von Tausend Leben

Donnerstag, 22. September 2016
Alva Furisto
bei mir hier auf dem Blog

Freitag, 23. September 2016
Gewinnspielauslosung auf allen Blogs


Ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen und ihr seid morgen wieder mit dabei. Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

(Verwandter Quellen: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/terror-in-deutschland-die-folgen-grenzenloser-offenheit-14433713.html, https://de.wikipedia.org/wiki/Terror, http://www.badische-zeitung.de/kommentare-1/was-macht-die-angst-vor-dem-terror-mit-uns--125244319.html, http://www.friday-magazine.ch/de/2016/07/28/was-macht-der-terror-mit-uns.html)

Kommentare:

  1. Hallöchen :-)

    Naja ich versuche sogut wie es zu überhören und mir eben keiné Angst zu machen, ganz doll achte ich auch drauf das meine Tochter davon nichts sied und hört, weil sie es einfach dann zu sehr beschäftigt und sie mich dann einfach nur mit fragen löchert und sie soll einfach glücklich sein und sich über sowas noch keine Gedanken machen sollen!!!

    VLG Jenny
    jspatchouly@gamil.com

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen Nadja,

    vielen Dank für deinen Beitrag ♥
    Ich finde das ganze ja ziemlich schlimm und habe bei Massenveranstaltungen schon ein mulmiges Gefühl. Ich finde auch, dass die Leute hier sehr viel aufmerksamer geworden sind. Mein Verhalten ändere ich trotzdem nicht, außer, dass ich jetzt nicht unbedingt nach Paris fahren würde...

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    ich finde sowas erschreckend und verurteile sowas. Klar bin ich durch sowas etwas vorsichtiger. Durch die ganzen Berichte wird man ja auch zu dem Thema sensibilisiert. Ansonsten lasse ich mir mein Leben nicht von Angst einschränken.

    Lg Bonnie Bennett

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    ich finde sowas schrecklich, aber ich lebe jetzt nicht anders als vorher.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    Ja was soll man dagegen schon machen? Man kann einfach nichts machen.. Man versucht damit zu leben, vorher hatte ich keine Angst, auch nicht vor den Flüchtlingen aber langsam.. Letztens hat sich irgendwas wie ein Schuss angehört und seitdem habe ich Angst :(

    LG, maike

    AntwortenLöschen
  6. Hallöchen. :)
    Danke für den tollen Beitrag. :)
    Ich bin momentan sehr verunsichert, was da gerade alles in der Welt passiert und wie sicher die Welt noch ist, das ist einfach etwas, was mich immer und immer wieder irritiert.
    Alles Liebe,
    Katja

    AntwortenLöschen
  7. Hallo ,

    vielen Dank für Deinen Beitrag.
    Ich versuche zu leben wie vorher aber ich bin vorsichtig
    geworden und sensibilisiert.

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt (Stern44 )
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  8. Hi - meistens denke ich nicht daran,
    aber wenn ich mich in größeren Menschenmengen befinde (z.B. Frankfurter Hauptbahnhof), denke ich schon kurz darüber nach, was passieen könnte (und dass man dem ausgeliefert wäre) - aber dann vergesse ich es zum Glück wieder ;-)

    Liebe Grüße

    zuzeeb at gmail.com

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    natürlich macht einen die aktuelle Situation doch etwas Angst, dennoch denke ich auch, dass man sein Leben dennoch "normal" weiterleben sollte :)

    LG

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,
    ich versuche mich möglichst gut zu informieren, große Menschenansammlungen zu vermeiden, aber andererseits auch nicht in Panik zu verfallen.

    lg, Jutta

    AntwortenLöschen