Sonntag, 11. September 2016

[Nadja] Wunschbild Vater - Blogtour "Die Lügen des Horatio Harthorn"



Wunschbild Vater – Blogtour „Die Lügen des Horatio Harthorn“

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zum sechsten Tag der Blogtour zum Buch „Die Lügen des Horatio Harthorn“ von Angela Stoll begrüßen. Die Tour ist auf allen teilnehmenden Blogs gestartet, wo ihr das Buch vorgestellt bekommen habt, bevor es bei Marie um einen Vergleich zwischen der Realität und der Steampunkwelt gab. Danach hat euch Svenja etwas über das ungeliebte Kind erzählt, bevor es bei Ricarda um Logik und Unlogik ging. Gestern hat euch Svenja etwas über Luftschiffe erzählt. Heute möchte ich etwas auf das Wunschbild des Vaters eingehen.


Alan ist der Sohn von Horatio Harthorn und seiner ersten Frau, die sich selbst umgebracht hat. Da er das Kind einer Selbstmörderin ist und sein Vater fürchtet, dass die Gene seiner Mutter auf ihn abfärben, ließ er ihn bei seinem Bruder und Alans Onkel aufwachsen. Er wünscht sich nichts sehnlicher als die Anerkennung seines Vaters, des Geschäftsmannes Horatio Harthorn, um als sein Sohn an seiner Seite sich um das Geschäft zu kümmern.


Als er endlich die Möglichkeit bekommt, bei seinem Vater zu sein und endlich als dessen Sohn anerkannt zu werden, ist er blind vor Glück und Hoffnung. Er sieht nur den tüchtigen Geschäftsmann, der mit viel Energie und Dominanz sein Unternehmen und seine Ehe führt, sich dabei um seine kranke Frau kümmernd. Was er nicht sieht, ist die Arroganz, die Aggression und die Manipulationen, die sein Vater übernimmt. Er verteidigt sogar seinen Vater vor allen Anderen und übersieht dessen Fehler gekonnt.


Dabei ist es gefährlich, nur von einem Wunschbild auszugehen, denn man kann die Menschen verlieren, die einem vorher unterstützt haben, wenn diese versuchen, ihrem Freund oder Familienmitglied zu helfen, indem diese oder dieser versucht, einem selbst vom Gegenteil zu überzeugen. Da das Wunschbild emotional gefestigt ist und man dementsprechend irrational handelt, so wie Alan eben, kann es etwas dauern, bis die Realität Einzug hält und man das wahre Gesicht entdeckt. Es kann natürlich auch passieren, dass man sein ganzes Leben danach ausrichtet, dem Wunschbild von einem Vater zu gefallen, ohne die Wahrheit erkennen zu wollen, und alles zu übersehen.


Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick in das Thema Wunschbild Vater geben. Es gibt während der Tour auch etwas zu gewinnen und zwar folgendes:

1 Print "Die Lügen des Horatio Harthorn" von Angela Stoll

Ihr könnt jeden Tag ein Los für den Lostopf sammeln, indem ihr die individuelle Tagesfrage beantwortet. Die für heute lautet: Wie würdet ihr euch in Alans Situation verhalten, wenn ihr jahrelang kein Kontakt zu eurem Vater hättet und plötzlich dieser sich für euch interessiert? Würdet ihr euer Wunschbild auf ihn projizieren oder würdet ihr versuchen die Wahrheit zu sehen?

Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab 18 Jahren möglich. Andernfalls ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf.
Der Gewinner ist damit einverstanden öffentlich genannt zu werden.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen.
Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von buchreisender.de organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Das Gewinnspiel endet am 16.09.2016 um 23:59 Uhr.
Der Gewinner wird per Mail kontaktiert!
Der Beitrag der Gewinnernennung wird jeweils in der ersten Woche des Folgemonats veröffentlicht.


Morgen beginnen die Einzelbeiträge und die Blogtour macht Halt bei Lisa vom Blog Rica's fantastische Bücherwelt, die ein Vergleich zwischen der Magie und Wissenschaft anstellt. Den gesamten Fahrplan der Tour gibt es hier in der Übersicht:


Dienstag, 06. September 2016
Die Lügen des Horatio Harthorn
heute auf allen teilnehmenden Blogs

Mittwoch, 07. September 2016
Realität vs. Steampunkwelt
bei Marie von Vielleserin

Donnerstag, 08. September 2016
Das ungeliebte Kind
bei Svenja von Büchertraum

Freitag, 09. September 2016
Logik & Unlogik

Samstag, 10. September 2016
Luftschiffe
bei Svenja von Lesemappe

Sonntag, 11. September 2016
Wunschbild Vater
bei mir hier auf dem Blog

Montag, 12. September 2016
Magie vs. Wissenschaft

Dienstag, 13. September 2016
Gewaltbereitschaft / Agressionen
bei Sonja von Buchreisender

Mittwoch, 14. September 2016
Angela Stoll
auf allen teilnehmenden Blogs


Ich hoffe, euch hat mein beitrag gefallen und ihr seid morgen wieder mit dabei. Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Kommentare:

  1. ich würde erst einmal nach der Wahrheit suchén wollen und vielleicht auch hoffen er hätte es gelassen sich irgend wann in mein leben einzumischen und es somit auf zu wühlen! Denn Jahre lang kein Kontakt und dann auf einmal so.......keann einem sein leben echt durch einander bringen und einem vom eigentlichen Weg abbringen!
    VLG Jenny
    jspazchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde ihm offen begegnen und nach der Wahrheit suchen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    ich würde ihm sehr realistisch begegnen und herausfinden wollen, warum er erst jetzt Kontakt aufnimmt.
    LG Bettina Hertz
    bettinahertz66@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    ich würde nach der Wahrheit suchen wollen.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  5. Huhu

    ein echt interessanter Beitrag vielen lieben dank.

    Mhmm schwere Frage ich weiß nicht mal ob ich meinen Vater dann überhaupt begegnen wollen würde aber falls doch würde ich die Wahrheit suchen wollen.

    Liebe Grüße Michelle
    scinnys@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    vielen Dank für den interessanten Beitrag.
    Ich würde ganz klar nach der Wahrheit suchen.
    Liebe Grüße,
    Anni

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    ich würde auf jeden Fall nach der Wahrheit suchen und die Hintergründe hinterfragen, woher das plötzliche Interesse kommt.

    lg, Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    ich wäre wahrscheinlich zunächst eher sehr zurückhaltend und misstrauisch... ich würde auf jeden Fall versuchen, herauszufinden, warum er plötzlich Interesse an mir hat...

    LG

    AntwortenLöschen