Donnerstag, 8. September 2016

[Nadja] Zersetzt - Lena Sander [Rezension]



Rezension – Zersetzt – Lena Sander




Titel: Zersetzt
Originaltitel: Zersetzt
Autor: Lena Sander
Verlag: Pro-Talk Verlag
Genre: Thriller, Drama, Action
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 180 Seiten
Preis: 2,99€
ASIN: B00FKUFVGS




Es hielt sie mit aller Kraft in den Wirrungen und Verzweigungen seiner Untiefen gefangen. Gefangen auf einer Bewusstseinsebene, der sie machtlos gegenüberstand und auf die sie keinen maßgeblichen Einfluss hatte.


Es kann jeden treffen – nächste Woche – morgen – heute – jetzt!
Die schrecklichsten Storys schreibt oft das Leben selbst. Diese Erfahrung macht die junge Journalistin Julia Hoven, als sie die Hintergründe einer mysteriösen Krankheit recherchiert, an der ihr Vater leidet. Und Julias Vater ist nicht der Einzige ...
Stück für Stück deckt Julia zusammen mit ihrem Kollegen Felix eine haarsträubende Geschichte auf. Als in ihre Wohnung eingebrochen wird und ihr jemand offensichtlich nach dem Leben trachtet, stellt sich heraus: Julia hat sich mächtige Feinde gemacht. Und die werden alles tun, um sie
zum Schweigen zu bringen.
Die Grundidee des Thrillers "Zersetzt" basiert auf wahren Begebenheiten.

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht von Julia Hoven.
Julia ist eine kluge, neugierige, junge Frau, die für die Menschen kämpft, die sie liebt. So auch für ihren Vater, der schwer erkrankt. Sie ist mutig genug, die Hintergründe zu recherchieren, denn sie reichen tiefer und höher, als anfangs gedacht, denn ihr Vater ist nicht der einzige Betroffene. Sie kämpft für das Richtige, auch um ihre Erinnerung und stoßt an ihre Grenzen. Aber sie ist stark und gibt nicht auf. Im Laufe der Geschichte wächst sie über sich hinaus und entwickelt sich weiter. Ich konnte mich wirklich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehbar.

Die Geschichte ist an sich dramatisch, emotional, spannend und actionreich. Man wird mitten hineingeworfen und die Handlung nimmt rasant zu. Dennoch konnte sie mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. An sich ist das Buch sehr realistisch und schockierend und regt einen zum Nachdenken an. Vor allem im Bereich der Medizin möchte man solche Skandale nicht sehen, vor allem, wenn das eigene Leben davon abhängt. Der Schreibstil der Autorin war angenehm und flüssig zu lesen.


Eine Geschichte, die mich gleichzeitig schockiert und unterhalten hat, aber vielleicht eine Spur zu realistisch war, deshalb gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich dem Autorin und dem Verlag für das Bereistellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, auch wenn es mir eine Spur zu realistisch war. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen