Sonntag, 23. Oktober 2016

[Nadja] Das Erbe der Nebelkrähen - Anne Troja [Rezension]



Rezension – Das Erbe der Nebelkrähen – Anne Troja (Der Orden der Nebelkrähen 1)




Titel: Das Erbe der Nebelkrähen
Originaltitel: Das Erbe der Nebelkrähen
Autor: Anne Troja
Verlag: Self-Publishing
Genre: High-Fantasy, Action, Young Adult
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 353 Seiten
Preis: 0,99€
ASIN: B00Z3IH74Q




Die Menschen brauchen einen Anführer. Einen Herrscher; jemanden, der ihren verkommenen Seelen den einzig wahren Weg zeigt.

Ein Erbe. Eine Klinge. Ein Auftrag.
Valerie "Val" Lerray hat schwer an der Bürde ihres Erbes zu tragen. Aus den Tiefen der Vergangenheit erwächst ein Erzmagier, dessen Netz aus Intrigen und Revolten die Welt in den Abgrund zu reißen droht. Kann Val seinen Bann brechen? Und den Mord an ihrem Vater rächen? Eine schicksalhafte Begegnung stellt sie vor eine schier unerträgliche Wahl. Um zu bestehen, muss sie dem Ruf der Nebelkrähen folgen:
Ehrt das Licht. Lebt im Schatten.


Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht verschiedener Personen. Eine dieser Personen ist Valerie Lerray.
Val ist ein junges Mädchen, die gemeinsam mit ihrem Bruder unter der häufigen Abwesenheit ihres Vaters leidet und gelernt hat, selbstständig zu leben. Sie ist aber immer noch kindlich naiv, was romantische Beziehungen angeht, und muss noch viel dazulernen. Valerie ist klug, stur und mutig. Sie muss erst lernen, die Vergangenheit hinter sich zu lassen, ebenso ihre Gefühle zu kontrollieren. Im Laufe der Geschichte entwickelt sie sich weiter und wächst über sich hinaus.
Das Buch bietet viele interessante, unterschiedliche Charaktere mit unterschiedlichen Zielen, die alle ihre Geschichte besitzen. Das und die Welt, die die Autorin erschaffen hat, die sehr interessant und voller Magie steckt, zeigt die Komplexität der Geschichte.

Die Geschichte an sich ist spannend, dramatisch, emotional und actionreich. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Auch wenn das Magiesystem, über das man noch nicht so viel erfahren hat, an den Elementen festhält, ist es dennoch auf eine andere Art und Weise neu und einzigartig. Ich würde mich freuen, mehr über die Welt und die Magie noch zu erfahren. Das Buch konnte mich beinahe von Beginn an fesseln und mitreißen. Ich brauchte einfach ein wenig Zeit, um mit der Welt, der Geschichte und den vielen Charakteren warm zu werden. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Ein gelungener Reihenauftakt in einer interessanten, magischen Welt, der neugierig macht und eine gelungene Geschichte bietet, aber noch einige Fragen offen lässt, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich bin schon gespannt auf die Fortsetzung. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen