Donnerstag, 20. Oktober 2016

[Nadja] Pampelmusenduft - Britta Orlowski [Rezension]



Rezension – Pampelmusenduft – Britta Orlowski (St. Elwine 2)



Titel: Pampelmusenduft
Originaltitel: Pampelmusenduft
Autor: Britta Orlowski
Verlag: bookshouse
Genre: Romance, Drama, Thriller, Erotik, Crime, Chick-Lit
Format: epub
Seitenzahl: 500 Seiten
Preis: 3,99€
ISBNs: ePub: 9789963727001
Kindle: 9789963727025
pdf: 9789963724994
Print: 9789963724987



Die Beleuchter blendeten die Scheinwerfer ab und Tausende Fans schwenkten ihre Feuerzeuge hin und her. Die Töne waren verklungen, für einen Augenblick herrschte absolute Stille.

Die Geschichte über die Menschen in St. Elwine geht weiter ... Als sich Charlotte und Tyler zum ersten Mal begegnen, stehen beide unter Stress. Sie kehrt nach langer Tätigkeit in der Entwicklungshilfe heim und fühlt sich von der Menschenmenge auf dem Flughafen erschlagen. Er ist Rocksänger, hat eine kräftezehrende Tournee hinter sich und kämpft mit einem Jetlag. Daher hält sie ihn für einen enthusiastischen Fan und er sie für eine zickige Touristin. Was als Verwechslungskomödie beginnt, entwickelt sich allmählich zu einem mysteriösen Versteckspiel. Tyler erhält anonyme Anrufe und Drohbriefe. Wer ist der Stalker? Immer wieder kommt es zu überraschenden Wendungen, und plötzlich spitzt sich die Lage dramatisch zu. Eine furiose Liebesgeschichte, deren Spannungsbogen bis zur letzten Seite reicht. Liebhaber von Romanen im Patchworkmillieu kommen auf ihre Kosten und treffen auf alte Bekannte aus Band eins.

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht diverser Personen, allen voran Charlotte Svenson und Tyler O’Brian.
Charlotte Svenson, meist Charly genannt, ist klug und schön. Alle Wege, die sie bis dahin beschritten hat, hat sie nur aus dem Grund begangen, um sich bei ihrer Mutter dafür zu rächen, dass sie im Alter von sechs Jahr St. Elwine und die Familie Svenson verlassen hat und seitdem keinen Kontakt mehr dorthin hatte. Charly ist gut in ihrem Beruf und geht in ihrer Arbeit auf, aber sie hat sich nie wirklich gefragt, wer oder was sie will, da ihr Antrieb ja seit dem Unfalltod ihrer Mutter vorbei war, der sie die ganze Zeit in ihren Entscheidungen geprägt und unterstützt hat.
Tyler O’Brian, auch Ty genannt, ist ein gut aussehender Rockstar. Sein Leben ist die Musik, das war es schon immer, und er hat es geschafft von einem Jungen, der aus armen Verhältnissen stammt, zu einem sehr erfolgreichen Rockstar zu werden. Doch mittlerweile ist er ausgebrannt und sehnt sich nach Ruhe, die er nun eigentlich nicht mehr hat. Er fängt an, sich zu besinnen und seine Träume zu erforschen. Daher kauft er in St. Elwine eine Pferderanch, um Pferde zu züchten. Ty ist eher ein Einzelgänger, vertraut schwer anderen Menschen und misstraut ihnen eher. Daher spricht er nicht viel über seine Vergangenheit und seine Probleme. Nach außen hin wirkt er ruhig und gelassen.
Beide Charaktere durchleben in der Geschichte eine Art Selbstfindung, suchen ihre Ziele und Träume und beginnen sich, ihrer Vergangenheit und ihren Taten zu stellen. Sie entwickeln sich weiter und wachsen über sich hinaus. Ich konnte mich wirklich gut in beide Charaktere hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte spielt eine gewisse Zeit nach den Geschehnissen in Band 1 und ist an sich spannend, dramatisch und emotional. Es gibt außerdem den einen oder anderen actionreichen Moment. Das Buch konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt einige überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin war angenehm und flüssig zu lesen. 

Eine gelungene Fortsetzung mit anderen Protagonisten, die mich komplett überraschen und überzeugen konnte, daher gibt es von mir verdiente


An dieser Stelle möchte ich der Autorin und dem Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch wirklich richtig gut gefallen und ich bin schon gespannt auf weitere Geschichten aus St. Elwine. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

1 Kommentar:

  1. Hallo Nadja

    Ich liebe die St. Elvine Reihe von Britta.Ich wünsche dir viel Spaß bei den zwei Nachfolgern.

    Liebe Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen