Sonntag, 23. Oktober 2016

[Nadja] Verkaufte Unschuld - Manu Wirtz [Rezension]



Rezension – Verkaufte Unschuld – Manu Wirtz (Eventus Corp 1)




Titel: Eventus Corp.: Verkaufte Unschuld
Originaltitel: Eventus Corp.: Verkaufte Unschuld
Autor: Manu Wirtz
Verlag: Self-Publishing
Genre: Thriller, Crime, Action
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 201 Seiten
Preis: 4,99€
ASIN: B01IALGGZS




Sie tanzte im Lichtkreis eines einzelnen Scheinwerfers. Der Raum rundum lag in der Dunkelheit.

Die Eventus Corporation ist ein deutsches Security- und Militärunternehmen, das im Personenschutz, aber auch bei gefährlichen Einsätzen in internationalen Krisengebieten tätig ist. Die Teamleiterin Stefanie Audet und der IT-Spezialist Stephan Brokkenleg werden aktiv, als die 15-jährige Alina, die Tochter eines Bankers gekidnappt wird. Sie kommen über Facebook & Co. einem Mädchenhändlerring, der Alban-Liga, auf die Spur. Der eiskalte Mafiaboss Marko Berisha nutzt das Internet für geheime Versteigerungen der entführten Frauen und Mädchen. Das Eventus-Team jagt die Verbrecher quer durch Europa bis zu einem alten Atombunker an der tschechischen Grenze, dem Hauptquartier der Bande. Schaffen sie es noch rechtzeitig, die gefangene Alina vor einem Schicksal als Sexsklavin zu retten?
Ein temporeicher und ungemein spannender Thriller mit einem neuen und schlagkräftigen Team.

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht diverser Personen, die all ihre Geschichte und Eigenschaften haben. Allerdings waren es mir trotz des Personenregisters zu Beginn zu viele Personen in zu wenigen Seiten, die aufgetaucht sind und aus deren Sicht berichtet worden ist. Daher konnte ich nicht wirklich eine Verbindung zu den Charakteren aufbauen, was auch zusätzlich daran lag, dass die Autorin die einzelnen technischen und ermittlungstechnischen Einzelheiten erklärt hat, was ein wenig den Lesefluss behindert hat.

Die Geschichte an sich ist spannend, dramatisch und actionreich. Sie ist gut durchdacht und konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen, auch wenn es ab und an durch die ganzen Erklärungen gehemmt war. Man merkt, wie viel Zeit sich die Autorin genommen hat, um sich mit dem Thema und dem Hintergrund auseinanderzusetzen. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist ansonsten angenehm und flüssig zu lesen.

Ein Auftakt einer Reihe, der durch die vielen Charakteren und den technischen Einzelheiten etwas an Boden verlieren, aber mir ansonsten von der Geschichte her wirklich gut gefallen hat, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch gut gefallen. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen