Freitag, 11. November 2016

[Nadja] Verlorene Seelen - Julia Sypke [Rezension]



Rezension – Verlorene Seelen – Julia Sypke (Die Legenden der Genii 1)




Titel: Verlorene Seelen
Originaltitel: Verlorene Seelen
Autor: Julia Sypke
Verlag: Self-Publishing
Genre: Historical, Urban-Fantasy, Drama, Crime
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 354 Seiten
Preis: 2,99€
ASIN: B013FYI996




Langsam öffnete sich die schwere Eichenholztür des Hauptportals. Ein kleines Mädchen schob sich mühsam nach draußen, stellte sich vor die Tür und drückte sie dann mit aller Kraft wieder zu.

»Oh, der verlorene Sohn, mal wieder. Wie siehst du denn aus? Hast du Steine gekotzt?«
»Mir ist was ganz Seltsames passiert.« Mit knappen Worten erzählte ich, was ich eben erlebt hatte.
Der Narr legte den Kopf schief und wirkte ungewohnt nachdenklich. »Das habe ich schon mal gehört«, meinte er schließlich. »Angeblich bedeutet es, dass man gerade seinem Schicksal begegnet ist. Es heißt aber auch, dass so etwas nur passiert, wenn man dem Tod schon ins Auge blickt.«
Eine Serie mysteriöser Ritualmorde hält die ganze Stadt in Atem. Auch die Gargoyles an St. Laurentius spekulieren, wer der Täter sein könnte.
Nur Max, ein steinerner Greif, kann sich nicht für die wilden Vermutungen begeistern, denn er weiß, dass er selbst bald sterben soll.
Bis er herausfindet, dass sein Schicksal untrennbar mit dem des Mörders verbunden ist – eines Mannes, der sich für die Wiedergeburt eines englischen Hexenjägers hält und seine Mission in dieser Zeit mit allen Mitteln fortsetzen will...

Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet aus der Sicht eines Gargoyles in Form eines Greifen.
Max, dieser steinerne Greif, ist ein neugieriger, aufgeweckter und kluger Greif, der erst seine Fähigkeiten als Gargoyle kennenlernen und meistern lernt, aber später dann im Laufe der Geschichte erwachsen und um das Ende seines Lebens fürchtet. Er hat ein großes Herz und hält sich an den Kodex, auch wenn es schwer fehlt.
Im Laufe der Geschichte entwickelt er sich weiter und wächst über sich hinaus. Ich konnte mich ganz gut in hineinversetzen. 

Die Geschichte an sich ist spannend, dramatisch, emotional und auch wenig actionreich. Die Autorin hat es geschafft den Schwerpunkt der Geschichte auf völlig andersartige Wesen zu legen, den Gargoyles, die sie schafft interessant und durchaus menschlich darzustellen, obwohl sie doch aus Stein sind. Man erfährt einiges über die Physis, die Lebensdauer und das Leben der Gargoyles im Zeitraum der menschlichen Geschichte, was sehr interessant war, einige Ereignisse aus anderer Perspektive zu erleben. Das Buch konnte mich beinahe von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.


Ein gelungener Reihenauftakt mit interessanten Ideen und Schwerpunkten, der mich überrascht hat, aber nicht komplett überzeugen konnte, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich bin schon gespannt auf die weiteren Teile der Reihe, die sehr viel Potential bietet auch aufgrund ihrer Andersartigkeit. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

1 Kommentar:

  1. Hm.... Also ich habe "Verlorene Seelen" "zufällig" auch gelesen und bin noch sehr im Zwiespalt mit mir, was die Rezension angeht.
    Grundsätzlich hat mir die Geschichte von Max -und auch gerade Max selbst- gut gefallen. Auf Grund des Klappentexts habe ich aber irgendwie noch etwas anderes erwartet. So ganz klar, bin ich mir noch nicht, was mir gefehlt hat, aber ich glaube, ich dachte es ging noch etwas mehr Richtung Rätsel, Krimi oder Action. Und darauf habe ich gewartet und in Ansätzen war das auch da, aber... dann irgendwie auch wieder nicht.
    Ich bin selbst schon sehr gespannt, wie meine Rezension wird! :)

    Vielen Dank für Deine Rezension :)

    AntwortenLöschen