Sonntag, 4. Dezember 2016

[Nadja] City Wolf I - Judith M. Brivulet [Rezension]



Rezension – CityWolf I – Judith M. Brivulet (City Wolf #1)




Titel: CityWolf I
Originaltitel: CityWolf I
Autor: Judith M. Brivulet
Verlag: Self-Publishing
Genre: Urban-Fantasy, New Adult, Romance, Drama
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 320 Seiten
Preis: 9,99€
ISBN: 9781536955590





Der Böhmerwind trieb Schneeschauer über das Land, heulte um die Wände der Burg und rüttelte an den Glasfenstern. Fröstelnd zog Fürstbischof Otto von Lonsdorf den hermelinbesetzten Umhang enger um sich.


Secretum Cela
Werwölfe, Menschen, Vampire.
Ein Geheimnis, das um jeden Preis geschützt werden muss.
Eine Liebe, die auf eine harte Probe gestellt wird.
Eine Entscheidung, die nicht nur ein Leben bedroht.
Eine Welt, in der nichts so ist, wie es scheint.
Rebecca, Studentin an der Universität Passau, lernt durch Zufall den attraktiven Automechaniker Jack kennen. Er tunt Trucks und versteht sich bestens auf coole Sprüche. Ganz anders ist Nick, der charmante Spross einer französischen Adelsfamilie. Rebecca ahnt nicht, dass beide Männer ein uraltes Geheimnis verbindet. Bald muss sie eine Entscheidung treffen, die nicht nur ihr Leben bedroht. Denn die Welt ist nicht so, wie sie scheint...


Das Buch ist bis auf den Prolog, der aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben ist, aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet aus der Sicht von Rebecca Berg.
Rebecca ist IT-Studentin und darin wirklich gut. Sie ist klug, engagiert, aber auch naiv, was romantische Beziehungen betrifft. Rebecca ist neugierig und erwartet Ehrlichkeit in einer Beziehung. Im Laufe der Geschichte entwickelt sie sich weiter, stößt an ihre Grenzen und wächst über sich hinaus. Dabei erfährt sie nach und nach erst die Konsequenzen ihrer Handlungen. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Handlung mehr oder weniger nachvollziehbar, was vielleicht auch an dem Wissen durch den Klappentext lag, da dieser doch recht viel verrät.

Die Geschichte an sich ist spannend, dramatisch, emotional und actionreich. Das Buch konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt mehr oder weniger überraschende Wendungen und Entwicklungen, was eben auch an dem Klappentext lag. Vielleicht wären manche überraschender gewesen, wenn man diesen vorher nicht gekannt hätte. Die Hierarchie in der Welt der Vampire und Werwölfe hat mir gut gefallen. Sie war gut durchdacht und bin gespannt, mehr über die Bräuche und Sitten zu erfahren. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.


Ein gelungener Reihenauftakt, der ohne Klappentext mir vielleicht besser gefallen hätte, daher gibt es von mir knappe


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen