Donnerstag, 22. Dezember 2016

[Nadja] Sternenaufgang - Petra Teske [Rezension]



Rezension – Sternenaufgang – Petra Teske (Blut um Mitternacht 3)




Titel: Sternenaufgang
Originaltitel: Sternenaufgang
Autor: Petra Teske
Verlag: Self-Publishing
Genre: Urban-Fantasy, Young Adult, Romance, Drama
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 587 Seiten
Preis: 8,99€
ASIN: B01AJGYJPQ





Mit starrem Blick schaute ich aufs dunkle Meer hinaus. Große Wellen schlugen an den Strand, bevor sie sich in weißen Schaumkronen auflösten und im Sand vor meinen Füßen versickerten.


Zum letzten Mal schlägt die Stunde Mitternacht!
Der Kampf gegen das Böse ist noch nicht zu Ende.
Vor siebzehn Jahre ging in der Heiligen Nacht ein Stern am Himmel auf, dessen Bestimmung noch im Verborgenem lag. Sein Schicksal war mit dem eines Jungen verbunden, welches sich nun erfüllen sollte…
Demian ist siebzehn und führt ein scheinbar normales Leben. Er wächst bei seinem Großvater auf. Seine richtigen Eltern hat Demian nie kennengelernt. In letzter Zeit bemerkt er merkwürdige Veränderungen an sich, aber das ist nicht das Einzige, was ihm Kopfzerbrechen bereitet. Irgendetwas scheint an der Lebensgeschichte, die sein Großvater ihm über seine Eltern erzählt hat, nicht zu stimmen. Und so begibt sich Demian auf die Suche nach der gefährlichen Wahrheit über sich und seine Eltern…
Das große Finale einer einzigartigen und unvergessenen Vampirgeschichte!


Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet aus der Sicht diverser Personen, allen voran Demian Winston und Leroy de Montegarde.
Demian Winston wuchs bei seinem Großvater in verschiedenen Ländern auf, daher kennt er seine Eltern nicht. Er ist klug, gutaussehend, sportlich und dickköpfig, da er zwar Anschluss finden will in seiner neuen Schule, aber sich seine Freunde selber aussuchen will. Auch ist er neugierig und möchte unbedingt mehr über seine Eltern und seine Geschichte erfahren.
Leroy de Montegarde ist einer von Aurelius Wächtern und der Oberfehlshaber von dessen Armee, doch er ist getrieben von Rachedurst. Er möchte Aurelius um jeden Preis stürzen und handelt demnach irrational und ohne Rücksicht auf Verluste, die auch andere für die Sache treffen müssen. Leroy ist aber dennoch ein guter Stratege und Kämpfer, der sein Ziel nie aus dem Auge verliert.
Beide Charaktere entwickeln sich im Laufe des Buches weiter und wachsen über sich hinaus, stoßen aber auch an ihre Grenzen. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte ist spannend, dramatisch, emotional und actionreich. Sie setzt 17 Jahre nach den Ereignissen des letzten Bandes an und ist anders als die vorangegangen Teile, vielleicht auch ein wenig düsterer. Dennoch konnte mich das Buch wieder von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.


Ein gelungener Abschluss der Reihe, der ein wenig anders ist, aber seinen Vorgängern in nichts nachsteht, daher gibt es wieder von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat auch dieser Teil wirklich richtig gut gefallen und ich werde definitiv noch weitere Bücher der Autorin lesen. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen