Sonntag, 25. Dezember 2016

[Nadja] Windsegler - I. Reen Bow [Rezension]



Rezension – Windsegler – I. Reen Bow (Phönixakademie 6)




Titel: Windsegler
Originaltitel: Windsegler
Autor: I. Reen Bow
Verlag: Self-Publishing
Genre: Urban-Fantasy, Romance, Drama, Science Fiction, Young Adult
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 106 Seiten
Preis: 0,99€
ASIN: B01L9VPPYE
 




Die Sirenen von Tirias, der größten Flughafenstadt der Welt, klangen leise, nicht aufdringlich aber unaufhörlich, so als wollten sie nur ihre Präsenz demonstrieren. Zu der Miliz der Stadt gehörten offensichtlich die geduldigsten Männer dieses Landes, denn sie flogen den lästigen Kids vom Schrottplatz überall durch die Stadt nach, unternahmen aber keine Versuche, die Kleinen zu ergreifen.



Robins Bruchlandung zerfetzt nicht nur ihren Gleiter in unzählige Einzelteile, auch ihre Emotionen explodieren. Sicherheit, Familie und Geborgenheit scheinen noch weiter in die Ferne zu rücken. Doch dann begegnet sie dem jungen Windsegler Chest. Er ist wie ein kleiner Bruder für sie und seine unbeschwerte Art krempelt sie völlig um: Zum ersten Mal glaubt Robin, sich selbst gefunden zu haben und Teil einer Gemeinschaft sein zu können. Diese neuartige Erfahrung nimmt ihr endlich ihre Fluchtangst. So kann sie bei einem Aufeinandertreffen mit Frederik ihre wahre Stärke zeigen.


Das Buch ist wieder aus Perspektive eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht diverser Personen.
Eine dieser Personen ist Chest Turbulent. Chest ist ein Junge von 13 Jahren, der als einer der Windsegler-Jungen auf dem Schrottplatz vor der Stadt Tirias lebt. Er ist klug, gerissen und mutig. Außerdem besitzt er ein wirklich gutes Verständnis für Technik und ist sehr fingerfertig. Chest ist ein Bastler.
Eine weitere dieser Personen ist Robin Bish. Sie ist klug, einsam und schön, aber auch wieder einmal auf der Flucht vor ihren Gönnern und den Menschen, die sie als schwarzer Phönix für ihre Zwecke benutzen wollen. Doch ihre Sorge um Lion und den Wunsch nach etwas Ruhe, lässt sie nicht weiterziehen.
Beide Charaktere entwickeln sich im Laufe der Geschichte weiter und wachsen über sich hinaus. Vor allem Robin trifft eine Entscheidung, mit der man so nicht unbedingt hätte rechnen können. Ich konnte mich in beide Charaktere wirklich gut hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehbar.

Die Geschichte ist wieder spannend, dramatisch, emotional und actionreich. Sie konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Mit Tirias hat die Autorin eine interessante Stadt und einen weiteren Schauplatz in der Welt geschaffen, der eine eigene Geschichte bietet. Es war interessant, mehr über die Welt zu erfahren. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.


Eine gelungene Fortsetzung mit neuen Charakteren und einem neuen Schauplatz, die mich genauso überzeugen konnte wie die Vorgänger, daher gibt es auch diesmal von mir


Auch dieser Teil der Serie hat mir wieder wirklich gut gefallen und ich bin gespannt, wo die ganze Sache hinführt. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

1 Kommentar: