Mittwoch, 18. Januar 2017

[Nadja] Menschenhandel - Blogtour "Töte für mich"



Menschenhandel – Blogtour „Töte für mich“

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch zum dritten Tag der Blogtour zum Buch „Töte für mich“ von Ellen Stone begrüßen. Die Tour ist bei Barbara gestartet, wo euch das Buch näher vorgestellt wurde, bevor es gestern bei Michéle um Erpressung ging. Heute beschäftige ich mich mit Menschenhandel?



Was ist Menschenhandel?
Menschenhandel bezeichnet allgemein starke Formen der Ausbeutung von Menschen durch andere Menschen. Meist geschieht das grenzübergreifend, was nichts anderes bedeutet, dass man einen Menschen in ein anderes Land bringt, um diesen dort auszubeuten. Zu Menschenhandel fällt Zwangsarbeit, Schuldknechtschaft, Sklaverei und Ausbeutung im Haushalt, Kindersoldaten, Kinderarbeit, Formen sexueller Ausbeutung von Kindern oder Erwachsener, Organhandel. Die Menschen werden mehrfach, stark ausgebeutet und damit beschreibt der Menschenhandel keine kleineren Delikte.

Definition des Menschenhandel nach dem Strafgesetzbuch:
„(1) Wer eine andere Person unter Ausnutzung einer Zwangslage oder der Hilflosigkeit, die mit ihrem Aufenthalt in einem fremden Land verbunden ist, in Sklaverei, Leibeigenschaft oder Schuldknechtschaft oder zur Aufnahme oder Fortsetzung einer Beschäftigung bei ihm oder einem Dritten zu Arbeitsbedingungen, die in einem auffälligen Missverhältnis zu den Arbeitsbedingungen anderer Arbeitnehmerinnen oder Arbeitnehmer stehen, welche die gleiche oder eine vergleichbare Tätigkeit ausüben, bringt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft. Ebenso wird bestraft, wer eine Person unter einundzwanzig Jahren in Sklaverei, Leibeigenschaft oder Schuldknechtschaft oder zur Aufnahme oder Fortsetzung einer in Satz 1 bezeichneten Beschäftigung bringt.“
§ 233 Abs. 1 StGB


Was ist den Menschen gemein, die in den Menschenhandel gezwungen werden?
Das ist nicht unbedingt eine einfache Frage. Die Menschen üben gegen ihren Willen und unter Zwang die Tätigkeit ein, weil ihnen keine andere Option bleibt. Dabei ist nicht nur eine schlechte Arbeitssituation daran schuld, dass man dort landet, sondern meist geschieht das in Verbindung mit Gewalt, Täuschung, Erpressung oder ähnlichem. Man ist nicht freiwillig dort, aber die Angst um das eigene Leben oder die der eigenen Familie, lässt einen nur schwer aus dieser Situation entkommen.

Ist Menschenhandel organisiert?
In unserer Geschichte arbeitet der Protagonist Tom für einen Menschenhändlerring. In der Realität findet man Menschenhandel unter Zwangsproduktion oder Zwangsarbeit wohl am häufigsten. So wie jedes Verbrechen gibt es organisierte und unorganisierte Formen, wobei Erstere natürlich wesentlich gefährlicher und schwerer zu stürzen sind.


Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig über Menschenhandel erzählen. Es gibt während der Blogtour auch etwas zu gewinnen und zwar folgendes:

1 signiertes Print

Es kann jeden Tag ein Los gesammelt werden, indem die individuelle Tagesfrage beantwortet wird. Meine für heute lautet: Was ist eurer Meinung nach das Gefährliche an Menschenhandel?

Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen. Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert. Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook. Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn. Das Gewinnspiel endet am 22.1.2017 um 23:59 Uhr.


Morgen geht die Blogtour weiter bei Stefanie vom Blog Tausend Leben, die euch etwas zum Dilemma erzählt. Den gesamten Fahrplan der Tour gibt es hier in der Übersicht:


Montag, 16. Januar 2017
Ellen Stone und ihr Buch „Töte für mich“
bei Barbara von Mein Leben

Dienstag, 17. Januar 2017
Erpressung
bei Michéle von Elchi's World of Books

Mittwoch, 18. Januar 2017
Menschenhandel
heute hier bei mir

Donnerstag, 19. Januar 2017
Dilemma
bei Stefanie von Tausend Leben

Freitag, 20. Januar 2017
Familienkonflikt
bei Andra von Bigsi's Welt

Samstag, 21. Januar 2017
Manipulation
bei Christiane von chrissi die büchereule

Sonntag, 22. Januar 2017
Eifersucht
bei Nadine von Traumfantasiewelten

Montag, 23. Januar 2017
Gewinnspielauslosung auf allen Blogs


Ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen und ihr seid morgen wieder mit dabei. Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

(Hilfsquellen für den Artikel: https://menschenhandelheute.net/was-ist-menschenhandel/, https://de.wikipedia.org/wiki/Menschenhandel)

Kommentare:

  1. Das Menschen ausgebeutet werden und auf jedenfall alles gegen ihren Willen geschieht.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    Am schlimmsten finde ich ebenfalls, dass alles gegen ihren Willen geschieht.
    Aber auch, dass sie vollkommen ihrer Privatsphäre, ihrem ganzen eigenen Leben beklaut werden und ihnen jegliche Rechte entzogen werden.

    Liebe Grüße Ira S
    irisch1094@gmail.com

    AntwortenLöschen
  3. Hallo ,

    Das Gefährliche an Menschenhandel ist das sie gezwungen werden
    etwas zu machen was sie nicht wollen dazu gehört Zwangsproduktion , Zwangsarbeit und sie werden auch noch erpresst.

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt (Stern44 )
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    ich glaube, dass alles gefährlich ist am Menschenhandel, v.a. aber dass diese zu Dingen gezwungen werden, zu denen sie nicht bereit sind...

    LG

    AntwortenLöschen