Sonntag, 8. Januar 2017

[Nadja] Phönixträume - Elke Aybar [Rezension]



Rezension – Phönixträume – Elke Aybar (Geheimnisse von Blut und Liebe 3)




Titel: Geheimnisse von Blut & Liebe: Phönixträume
Originaltitel: Geheimnisse von Blut & Liebe: Phönixträume
Autor: Elke Aybar
Verlag: Self-Publishing
Genre: Urban Fantasy, High Fantasy, Romance, Drama
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 314 Seiten
Preis: 3,49€
ASIN: B01LXHQH2D





Ruben hob eine Schulter an, um sich eine nasse Haarsträhne aus dem Gesicht zu streifen. Dabei sah zu Demian, der auf einer Ruderbank schräg vor ihm saß.


Nachdem Demian sie mit seinem Ultimatum zurückgelassen hat, weiß Aurelie weder ein noch aus. Wie kann sie ihre Freunde befreien, ohne sich der Person ausliefern zu müssen, die sie zutiefst verletzt hat? Entschlossen macht sie sich auf den Weg nach Thiaadon, um Demian die Stirn zu bieten, doch dieser will Aurelie um jeden Preis zurückgewinnen. Währenddessen wird die Meeresstadt immer häufiger zum Ziel der Rebellenangriffe, nicht zuletzt durch das intrigante Spiel des Großmeisters.
Wird es Aurelie gelingen, seine Pläne zu durchkreuzen?


Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht diverser Personen, allen voran Demian, Aurelie und Ruben.
Demian ist Aurelies Ehemann. Sie ist die einzige Frau in seinem Leben, die er wirklich geliebt und begehrt hat, daher möchte er sie unbedingt zurückerobern, vor allem, da es sein innerer Drache nach ihr verlangt. Als Anführer der Ordenswächter wäre es seine Aufgabe die Vampirrebellen, die einen Krieg gegen die Menschen wollen, zu beseitigen, doch er ist recht eigensinnig und macht seine eigenen Pläne. Er ist klug, schön und kümmert sich um seine Frauen. Seine großer Wunsch ist es, einen Nachkommen in die Welt zu setzen, doch das erweist sich bisher als schwierig.
Aurelie ist Demians Ehefrau, aber sie hat mit ihm abgeschlossen, seit er sie auf der anderen Seite betrogen hat. Doch in Lyathos angekommen, wird sie erneut mit ihm konfrontiert und tut alles, um nicht erneut in seine Fänge zu geraten, was sich als schwierig gestaltet. Sie ist stur, klug und ein wenig machtlos, da sie immer noch ein Mensch ist. Aber sie will alles tun, um Ruben aus Demians Fängen zu befreien.
Ruben ist ein Vampir und liebt Aurelie, weshalb er von Demian eingekerkert wird. Seine Verwandtschaft zu dem Anführer der Rebellen hilft Demian dabei, obwohl Ruben noch nie etwas mit ihm zu tun hatte. Er ist klug, ein wenig machtlos in seiner Position und stark, da er um Aurelie kämpfen will.
Alle Charaktere entwickeln sich ein wenig weiter und wachsen über sich hinaus. Man lernt sie ein wenig besser kennen. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehbar.

Die Geschichte an sich ist spannend, dramatisch und emotional. Sie konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Man erfährt mehr über das Leben in Lyathos und über Demian und seine Machenschaften, was mir wirklich gut gefallen hat, weil es ein komplexeres Bild bietet. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.


Eine gelungene Fortsetzung, die mir ein wenig besser gefallen hat, weil man viel intensiver in die Welt von Lyathos eingestiegen ist, daher gibt es von mir


Ich habe eher per Zufall entdeckt, dass es bei der Reihe weitergeht und bin froh, dazu gegriffen zu haben. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich bin gespannt darauf, wie es weitergeht. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen