Mittwoch, 25. Januar 2017

[Nadja] Renaissance - I. Reen Bow [Rezension]



Rezension – Renaissance – I. Reen Bow (Phönixakademie 8)




Titel: Renaissance
Originaltitel: Renaissance
Autor: I. Reen Bow
Verlag: Self-Publishing
Genre: Urban-Fantasy, Romance, Drama, Science Fiction
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 76 Seiten
Preis: 0,99€
ASIN: B01M9HEXLU





Eine zarte Parfümwolke hüllte Viktoria ein. Sie trug ihr Schlafkleid und saß in ihre Kissen gekuschelt im Bett.


Aves‘ Ehrgeiz kennt nur ein einziges Ziel: Er will seiner finanziell schlechtgestellten Familie eines Tages etwas bieten können. Sie ist für ihn das Wichtigste auf der Welt und so freut Aves sich auf einen Tagesausflug nach Jocksess, um seine Eltern in die Arme zu schließen. Als die Leitung der Phönixakademie eine Ausgangssperre für diesen Ort verhängt, wird er sofort misstrauisch, denn Jocksess zählt zu den sichersten Bodenstädten. Seit dem Krieg gab es dort keine einzige magische Katastrophe. Besorgt um seine Eltern und Geschwister, fliegt Aves auf der Stelle hin und muss erleben, welch Grausamkeit das Projekt Renaissance mit sich bringt.

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht diverser Personen.
Eine dieser Personen ist Viktoria. Viktoria ist klug, schön, reich, aber auch vorsichtig. Sie ist Mitglied einer der begehrtesten Clubs der Phönixakademie, aber eigentlich wäre sie gerne mehr wie ihr Bruder Clode, der die Phönixakademie geschmissen hat, um den Menschen zu helfen, egal wo sie herkommen. Sie tauschen sich regelmäßig über den Funkenspiegel aus.
Eine andere Person ist Aves. Aves ist Schülersprecher und nun relativ weit oben in der Hierarchie der Schule, obwohl er aus der Unterstadt kommt. Sein größtes Ziel ist es, seine Familie aus der Unterstadt zu befreien und ihnen ein besseres Leben zu ermöglichen, deshalb sehnt er sich nach Macht und Einfluss, den er aber leider nicht mit diesem Posten so hat, wie er es sich erhofft. Er ist aufopfernd, klug und ehrgeizig. Seine Familie steht für ihn an oberster Stelle.
Beide Charaktere sind interessant, stoßen an ihre Grenzen, entwickeln sich weiter und wachsen über sich hinaus. Ich konnte mich wirklich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehbar.

Die Geschichte an sich ist spannend, dramatisch, emotional und ein wenig actionreich. Sie konnte mich wieder von Beginn an fesseln und mitreißen. Man taucht noch tiefer in die Geschichte und die Welt hinein und die Lage scheint sich immer mehr zuzuspitzen. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.


Eine Fortsetzung, die mir wieder besser gefallen hat und mich wieder beinahe komplett überzeugen konnte, daher gibt es von mir


Auch dieser Teil der Serie hat mich wieder fesseln und mitreißen können. Ich bin gespannt, wie es weitergeht. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen