Montag, 23. Januar 2017

[Nadja] Söldner - Lucie Müller [Rezension]


Rezension – Söldner – Lucie Müller (Kriegssinfonie 2)




Titel: Söldner
Originaltitel: Söldner
Autor: Lucie Müller
Verlag: Verlagshaus el Gato
Genre: High Fantasy, Drama, Action, Romance
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 600 Seiten
Preis: 5,99€
ASIN: B00U0OE0NY
 




Tamerlen, das kleine Königreich von König Delay lag am südlichsten Zipfel Korins. Wie viele andere Residenzen, die so weit von der Hauptstadt entfernt lagen, war es arm und unwichtig.

Endlich sind die Tage der langen Planung vorbei und der größte Krieg der Menschheit steht bevor. Hochkönig Thanatos hat das stärkste Heer der Geschichte auf die Beine gestellt; zusätzlich verfügt er über den Ring der Gehorsamen, Tamarche und den neuen Magierorden mit dem Magier Paeon an der Spitze. Alles scheint auf einen schnellen Sieg des Nordens hinzudeuten. Aber der listige Samir, König des Südens, ist nicht untätig geblieben. Er hat sich seine eigenen Verbündeten an den Hof geholt. Er weiß, wie er sich Shade und Maerkyns Wut auf den Norden zunutze machen kann und scheut sich nicht davor auch selbst den Säbel zu schwingen und Opfer zu bringen. Die beiden Heere treffen gewaltvoll aufeinander und besiegeln so den Untergang der bekannten Welt. Ein neues, düsteres Kapitel der Geschichte beginnt. In den Wirren des Krieges versucht jeder seine Bestimmung zu finden, doch hier lauert vor allem einer: der Tod. 

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht vieler verschiedener Personen, allen voran Shade.
Shade ist mittlerweile Söldner und hat sich von dem Ring der Gehorsamen gelöst. Er lebt ein Leben, welches er sich selbst ausgesucht hat, um gegen den Norden in den Krieg ziehen zu können. Shade ist klug, gerissen, mutig und stark. Auch wenn seine Vergangenheit als Faolan Aleta nicht offen vor ihm liegt, versucht er das Beste aus seiner Situation zu machen.
Im Laufe der Geschichte entwickelt er sich wieder weiter, wächst über sich hinaus und gerät an seine Grenzen. Ich konnte mich wirklich gut in ihn hineinversetzen und fand seine Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte an sich ist spannend, dramatisch, emotional und actionreich. Man lernt die einzelnen Charaktere, ihre Geschichten und die ganze Gesamtsituation besser kennen, sodass sich ein größeres Gesamtbild ergibt, ohne die Personen zu vernachlässigen. Das Personenverzeichnis zu Beginn hat geholfen, wieder in die Geschichte zu kommen, aber es ist zu empfehlen, die Reihe relativ dicht beieinander zu lesen, sonst könnte man vielleicht ein wenig verwirrt sein, aufgrund der vielen Namen, denn die Geschichte ist recht komplex. Das Buch konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt einige überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.


Eine gelungene Fortsetzung, die mir, nun da ich in der Geschichte drin war, deutlich besser gefallen hat, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin und dem Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich freue mich schon auf den nächsten Teil der Reihe. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen