Sonntag, 19. März 2017

Auseinandergelebt - Florian C. Booktian [Rezension]



Rezension – Auseinandergelebt – Florian C. Booktian




Titel: Auseinandergelebt
Originaltitel: Auseinandergelebt
Autor: Florian C. Booktian
Verlag: Self-Publishing
Genre: Humor, Thriller
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 315 Seiten
Preis: 2,99€
ASIN: B01N5FSF6W





Leon fand sich genau da wieder, wo er nie sein wollte. Inmitten einer grünen Wiese, umgeben von 21 anderen, wobei einer davon genau auf ihn zugerannt kam.

Leon hatte eine harte Nacht. Er wurde bedroht, bestohlen und wäre beinahe verbrannt. Im Morgengrauen kommt er nach Hause und sieht sich mit seiner Freundin Carina konfrontiert. Ihre Beziehung steht kurz vor dem Aus, denn mit den Jahren hat sich eine Distanz zwischen den beiden aufgebaut. Sie haben sich auseinandergelebt.
Leon unternimmt alles ihm Erdenkliche, um sie zurückzugewinnen, und geht dabei so manches verrückte Wagnis ein. Dabei muss er viel mehr überwinden als seine eigene Unfähigkeit, wenn es ums Zuhören geht. Die Konsequenzen der letzten Jahre brechen mit Gewalt über das Paar herein. Dazu kommen Leons frisch aus dem Gefängnis entlassener Freund Otis und Carinas impulsive Schwester Bea, die sich als Trickbetrügerin einige Feinde gemacht hat.
Erlebe mit Leon, Carina, Bea und Otis den wohl schrägsten Tag ihres Lebens. Quer durch Endersbach kommt es zu einem Banküberfall, einer riesigen Explosion, mehreren Leichen, dem Diebstahl verschiedenster Fahrzeuge, Schlägereien auf der Bundesstraße bei 120 km/h und der wohl verrücktesten Besorgungstour einer Tüte Milch, die ihr je in einem Buch gelesen habt.
Ein Booktian-Roman – lustig, unterhaltsam und ein bisschen schrullig.

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht diverser Personen.
Eine davon ist Leon. Leon ist jemand, der 30 Dinge gedanklich gleichzeitig tut, aber nichts wirklich macht. Er hört nicht richtig zu, obwohl sich das seine Freundin Carina mehr als alles wünscht. Jeder tut sein Ding und sie haben sich auseinandergelebt. Zusätzlich hat er keinen vernünftigen Job, sondern brennt schwarz Alkohol, weshalb sein bester Freund Otis bereits im Gefängnis sitzt. Er ist ein Träumer und unvernünftig. Aber eines ist klar: Er liebt Carina über alles, denn sie ist seine große Liebe.
Der Autor schafft skurrile, liebenswürdige Charaktere, die alle auf ihre eigene Art einzigartig unnormal sind. Ich konnte mich ganz gut in sie hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken mehr oder weniger nachvollziehbar.


Die Geschichte an sich ist genauso skurril, liebenswürdig und basiert auf einigen merkwürdigen Ideen und Vorschläge, die die Handlung vorantreiben, ohne unrealistisch zu wirken. Aber genau das macht auch den Charme der Geschichte aus, denn sie ist eben nicht normal und geht normale Wege. Der Autor schafft es somit seinen ganz eigenen Stil der Geschichte zu verpassen, was sie vielleicht deswegen so besonders macht. Mir persönlich war es ein wenig zu abgedreht, weshalb der Funke nicht komplett überspringen wollte. Daher konnte sie mich nur bedingt fesseln und mitreißen. An sich ist die Geschichte dramatisch, emotional, actionreich, spannend, chaotisch und humorvoll. Es gibt einige überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil des Autors ist angenehm und flüssig zu lesen.

Ein humorvoller, skurriler, liebenswürdiger und merkwürdiger Roman, der durch seine Charaktere und dem Schreibstil des Autors lebt, aber mich nicht komplett erreicht hat, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich dem Autor für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch gut gefallen, auch wenn ich ein paar Probleme mit der ungewöhnlichen Geschichte hatte. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen