Freitag, 24. März 2017

Finsterherz - Juliane Maibach [Rezension]



Rezension – Finsterherz – Juliane Maibach (Midnight Eyes 2)




Titel: Midnight Eyes: Finsterherz
Originaltitel: Midnight Eyes: Finsterherz
Autor: Juliane Maibach
Verlag: Self-Publishing
Genre: Urban-Fantasy, Romance, Drama, New Adult, Thriller, Horror, Action
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 312 Seiten
Preis: 3,99€
ASIN: B010OD5OGC
 



Das Wasser tropfte  in stetem Rhythmus von den kalten, nackten Wänden, die mit feuchtem Moder, Moos und schwarzem Schimmel überzogen waren. Isigias Unterschlupf war alles andere als geräumig und hatte erst recht nicht die Bezeichnung Zuhause verdient.

Was tust du, wenn deine Welt auf den Kopf gestellt wird; Wahrheit und Lüge verschmelzen und sich deine schlimmsten Ängste bewahrheiten? Genau diese Frage muss sich Emily stellen, als sie eine schreckliche Prophezeiung erhält, die sich zu erfüllen scheint und nicht nur ihr neugefundenes Glück mit Ray zu zerstören droht.
So sehr sie sich zunächst auch weigert diesen Worten Glauben zu schenken, so muss sie doch allzu bald der Wahrheit ins Gesicht sehen. Emily wird gezwungen eine folgenschwere Entscheidung zu treffen, die nicht nur ihr Leben für immer verändern wird. Kann sie dem Schicksal entfliehen und einen Weg aus ihren wahrgewordenen Albträumen finden oder wird sie ihre große Liebe für immer verlieren?

Das Buch ist wieder sowohl aus der Ich-Perspektive geschrieben als auch aus der Sicht eines auktorialen Erzählers. Die Ich-Erzählerin ist Emily. Einige wenige Szenen sind aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben, um dem Leser mehr Hintergrundinformationen zu ermöglichen.
Emily ist klug, eher in sich gekehrt und hat ihre Probleme mit Mathematik, die Abwesenheit ihres Freundes Ray, der in der Dämonenwelt lebt. Unterstützung bekommt sie von ihren Freunden, auch wenn sie und Sven sich aus dem Weg gehen. Im Laufe der Geschichte gerät sie mehrfach an ihre Grenzen, vor allem die Grenzen ihrer eigenen Wahrnehmung,  und verliert den Glauben an sich selbst und das Vertrauen in ihre Freunde und ihre Liebe. Doch sie entwickelt sich auch weiter und wächst über sich hinaus. Ich konnte mich wirklich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehen.

Die Geschichte spielt mit den Wahrnehmungen der Protagonistin, mit Träumen, Wünschen, Realitäten und Ängsten. Sie ist anders als der Vorgänger, aber dafür wesentlich intensiver. Bis zum Ende war nicht klar, was wirklich die Realität ist, was mir wirklich gut gefallen hat, denn es macht das Ganze noch echter und intensiver. Ansonsten ist die Geschichte spannend, dramatisch, emotional und ein wenig actionreich. Sie konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Fortsetzung, die anders als sein Vorgänger ist, aber auch intensiver war, weshalb sie mich komplett überzeugen konnte, daher gibt es von mir



An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch wirklich richtig gut gefallen und ich freue mich schon auf den nächsten, wenn auch schon leider letzten Teil der Reihe. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen