Mittwoch, 26. April 2017

Die Welt zerbricht - Jill Noll [Rezension]



Rezension – Die Welt zerbricht – Jill Noll (Zwischenwelt 1)




Titel: Zwischenwelt – Die Welt zerbricht
Originaltitel: Zwischenwelt – Die Welt zerbricht
Autor: Jill Noll
Verlag: Self-Publishing
Genre: Urban Fantasy, Romance, Drama, Science Fiction
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 372 Seiten
Preis: 3,99€
ASIN: B01LW2JPWA 



>>Wir wissen nicht, was uns da drin erwartet.<< Suko befand sich in einer dunklen, feuchten Gasse, den Blick auf eine unscheinbare Tür gerichtet.

In einer Welt voller mystischer Geheimnisse wird eine unerfüllte Liebe zur Gefahr für die gesamte Menschheit.
Nur wenige wissen von den Möglichkeiten, die unsere Welt wirklich birgt, und nur wenige haben die Fähigkeit, die Energien und Kräfte, die alles zusammenhalten, zu manipulieren. Doch diejenigen, die es können, sind imstande, großen Schaden anzurichten.
Ein dramatisches Ereignis in Sukos Kindheit hat ihn dahin gebracht, wo er heute ist. Als Gründer und Leiter des SEKP, dem Sondereinsatzkommando für paranormale Phänomene, legt er denjenigen das Handwerk, die sich an den Energien dieser Welt zu schaffen machen.
Doch Suko ahnt nicht, dass ausgerechnet aus den eigenen Reihen die größte Gefahr droht – bis auf einmal die Welt um ihn herum zerbricht.
Für Suko beginnt ein Kampf um sein Leben, das Schicksal der Menschen und um die Frau, der sein Herz gehört.

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht verschiedener Personen.
Eine davon ist Suko Vis. Suko ist Leiter des SEKP, einer Spezialeinheit der Polizei, die sich auf paranormale Fälle, die mit der Manipulation von Energien zu tun haben, spezialisiert haben. Er ist ehrgeizig, freundlich, klug und mutig. Er handelt weniger impulsiv, sondern durchdacht, aber würde alles tun, um die Menschen zu schützen, die ihm etwas bedeuten.
Eine weitere Person ist Katy Manel. Katy arbeitet in der Wissenschaftsabteilung des SEKP. Sie ist klug, fleißig und von der Wissenschaft begeistert. An sich ist sie eher ein zurückhaltender, schüchterner Mensch mit einer Vergangenheit, die sie heute noch prägt.
Beide Charaktere entwickeln sich im Laufe der Geschichte weiter, geraten an ihre Grenzen und wachsen über sich hinaus. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar. 

Die Geschichte an sich ist spannend, dramatisch, actionreich und emotional. Sie spielt in einer Welt, in der es Magie gibt, in Form der Manipulation von Energien. Das ist ein Geheimnis und nur wenige Eingeweihte wissen davon, wie die Mitglieder des SEKP. Damit hat die Autorin es geschafft, eine physikalische Erklärung von Magie in unsere Welt zu packen, die interessant und nachvollziehbar ist, über die ich aber auch gerne noch mehr erfahren hätte. An sich bleiben auch noch einige Fragen am Ende der Geschichte offen, auch wenn vieles geklärt wird. Da bleibt zu hoffen, dass diese Fragen in den anderen Bänden beantwortet wird. Insgesamt konnte das Buch mich doch fesseln und mitreißen, aber man merkt, dass es ein Auftaktband ist. Es gibt mehr oder minder überraschende Wendungen und Entwicklungen, da sie doch zum Teil recht vorhersehbar waren. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Ein gelungener Auftakt mit wirklich interessanten Ideen, der mich fesseln konnte, aber an manchen Stellen recht vorhersehbar war, daher gibt es von mir


An dieser Stelle möchte ich der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares im Rahmen der Blogtour danken. Mir hat das Buch gut gefallen, hat allerdings noch ein paar Schwächen. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen