Freitag, 28. April 2017

Liza - Caro Line [Rezension]



Rezension – Liza – Caro Line





Titel: Liza
Originaltitel: Liza
Autor: Caro Line
Verlag: Booklounge Verlag
Genre: Drama, Romance, Thriller
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 228 Seiten
Preis: 2,99€
ASIN: B06XPMHLNJ
 



>>Na, was sagt der Arzt? Hast du dich heute Nacht wieder verausgabt, alter Mann?<<

»Herr Schuster«, begann er. »Die Auswertung des MRTs ergab, dass Sie in Ihrer Hüfte einen Tumor haben … Es besteht der Verdacht auf Knochenkrebs.«

Diese Schreckensdiagnose verändert das Leben der schwangeren Liza schlagartig. Täglich muss sie mit ansehen, wie sich der Zustand ihres Mannes verschlechtert und er letztlich den Kampf gegen den Krebs verliert. In ihrer tiefen Trauer macht sie eine Entdeckung, die sie nicht nur in Gefahr bringt, sondern auch über die Landesgrenze hinaus.
Wie soll man weiterleben, nachdem der geliebte Ehemann aus dem Leben gerissen wird? Was, wenn sich herausstellt, dass man ihn eigentlich gar nicht kannte? Und welche Rolle nimmt der Psychologe ein?

Das Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht verschiedener Personen, allen voran Liza.
Liza Schuster ist eine schöne, emotionale Frau, die in ihrer Beziehung zu Jens aufgeht. Er ist ihr Leben und sie leidet unglaublich, als sie ihn verliert. Sie muss erst mit dem Verlust klar kommen, verliert sich selbst dabei und muss aus der Phase der Trauer entweichen. Im Laufe der Geschichte gerät sie mehrfach an ihre Grenzen und die Schicksalsschläge, die sie durchleben muss, sind hart. Sie entwickelt sich weiter und wächst über sich hinaus. Ich konnte mich ganz gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehbar, wenn auch zeitweise recht egoistisch.

Die Geschichte an sich ist dramatisch, emotional und actionreich. Sie wird von Liza getrieben, die ihren Emotionen ausgeliefert ist, weshalb man beim Lesen spürt, wie viel Wert die Autorin auf diese Gefühle gelegt hat. Doch für mich war es zu viel des Guten, was auch an der Wendung inmitten der Geschichte lag. Irgendwie hat für mich nicht alles zusammengepasst, weshalb es mich nicht so fesseln und mitreißen konnte. Der Grundgedanke war gut und es war alles ordentlich ausgeführt, aber für mich hätte die Geschichte ohne diese Wendung deutlich mehr Potenzial gehabt, was ein wenig schade ist. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Ein gelungener Roman, der viel Wert auf Gefühle legt und gute Ideen hat, aber der auch aufgrund der überraschenden Wendung mich nicht komplett überzeugen konnte, deshalb gibt es von mir knappe


An dieser Stelle möchte ich dem Verlag und der Autorin für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares danken. Mir hat das Buch gut gefallen, hat allerdings auch ein paar Schwächen. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag. 
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen