Freitag, 14. April 2017

Spiel mit dem Feuer - Nicole Böhm [Rezension]



Rezension – Spiel mit dem Feuer – Nicole Böhm (Die Chroniken der Seelenwächter 6)




Titel: Spiel mit dem Feuer
Originaltitel: Spiel mit dem Feuer
Autor: Nicole Böhm
Verlag: Greenlight Press
Genre: Urban-Fantasy, Drama, Action, Thriller
Format: epub / mobi
Seitenzahl: 151 Seiten
Preis: 2,49€
ASIN: B00T9WIEUS




Die Landung war hart. Ich überschlug mich ein paar Mal, rutschte auf einem sandigen Boden einige Meter und blieb schließlich auf dem Bauch liegen.

Joanne hat es geschafft. Sie ist ins Haus der Seelenwächter eingedrungen, um die Pläne ihres Meisters voranzubringen. Jess kämpft um ihr Überleben, denn Joanne scheut vor keiner Grausamkeit zurück, um ihr Ziel zu erreichen. Während sie im Haus der Seelenwächter alles vorbereitet, treibt Ralf grausame Spiele mit seinem Bruder.
Auch Jaydee findet sich in einer gefährlichen Situation wieder. Er ist fernab seiner Freunde in einem fremden Ort gestrandet. Um zurück nach Hause zu kehren, muss er sich mit jemandem verbünden, der nicht mit offenen Karten spielt. Das Spiel mit dem Feuer beginnt. Und nicht alle werden diesen Kampf mit den Flammen überleben.

Das Buch ist sowohl aus der Ich-Perspektive geschrieben als auch aus der Sicht eines auktorialen Erzählers. Die Ich-Erzähler sind Jessamine und Jaydee.
Jessamine ist klug, mutig, ängstlich und weiß um ihre Schwächen. Doch trotzdem gibt sie nicht auf und will kämpfen, um diejenigen, die ihr wichtig geworden sind und ihr Schutz geboten haben, auch wenn sie eigentlich chancenlos ist.
Jaydee ist mutig, impulsiv und ein Jäger, der einmal, wenn er Blut geleckt hat, kaum aufzuhalten ist. Er weiß um seine Stärken und nutzt diese aus, um seine Ziele zu erreichen. Er ist unnachgiebig und scheinbar kalt und herzlos, aber seine Emotionen sind seine Schwäche und die versucht er zu verbergen.
Beide Charaktere geraten in diesem Teil an ihre Grenzen, wachsen aber auch über sich hinaus und entwickeln sich weiter. Ich konnte mich wirklich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Gedanken nachvollziehbar.

Die Geschichte setzt direkt an den Ereignissen des letzten Bandes an. Er ist düsterer und dunkler als die Vorgänger. Es werden einige Fragen beantwortet und neue Erkenntnisse gewonnen, während neue Fragen auftauchen. Man taucht noch tiefer in die Welt hinein und wird in eine Art Sog diesmal mitgerissen, weshalb mich auch dieser Part wieder von Beginn an fesseln und mitreißen konnte. Es gibt einige überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Eine gelungene Fortsetzung, die noch besser war als seine Vorgänger und mich komplett überzeugen konnte, daher gibt es von mir


Dieser Teil der Serie hat mich wirklich einfach mit sich gerissen. Er ist düsterer und dunkler und ich bin gespannt, wie es weitergeht. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen? 

Wünsche euch einen schönen Tag.
Eure Nadja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen